Michael S. Craven

Geburtstag:
Exakt der Tag, an dem der erste Mensch den Mond betrat. Dass zwischen beiden Ereignissen ein Zusammenhang besteht, kann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit verneint werden.

Geburtsort:
Aachen

Beruf:
Sheriff; schon seit vielen, vielen Jahren. Zuvor auch einen anständigen Beruf gelernt, nämlich Schlosser.


Bewaffnet:
Ja.

Gefährlich:
Definitiv nein.

Schreiberei:
In der Jugend angefangen mit Zeitungsartikeln für die lokale Presse. (Höhepunkt: Ein Exklusiv-Bericht über das Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga zwischen … kennt sowieso keiner; obwohl das Ergebnis mit 9:6 sehr ungewöhnlich ausfiel.)

Später, aber ebenfalls noch als junger Mann, begonnen, Kurzgeschichten zu verfassen. Mittlerweile beträgt die Sammlung mehrere hundert Stück, wobei ein gutes Dutzend davon sogar prämiert wurde. (Einer der wertvollen Preise war übrigens ein Jahresabo für die Waschanlage).

Der Wunsch, einen richtigen Roman zu verfassen, ließ dann auch nicht mehr lange auf sich warten. Klar, dass es ein Western sein musste, denn nach dem Konsum von knapp 2.000 Heftromanen aus diesem Genre fängt man zwangsläufig an die Kneipe an der Ecke als "Saloon" zu betrachten und hinter jedem Busch im heimischen Garten einen lauernden Apachen zu vermuten. Oder man schreibt einen Western-Roman ...






Top

Content Management by InterRed