Suche
Beitrag User
 
 
Hier können Sie eine Antwort zum Thema "Mission Mars" schreiben
Sollten Sie noch nicht eingeloggt sein oder Sie sind noch kein Autor dieser Community, dann wird Ihnen die Möglichkeit gegeben dies nachzuholen.
Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich neu.
Alle anderen Autoren können wie gewohnt schreiben und ihr Wissen teilen.
Username:  Jetzt registrieren
Passwort:   
Text:
Vorschau
Vorschau:
Text:
Pisanelli schrieb:
Bin jetzt mit Heft 2 durch. Muss sagen, vom Inahltlichen stimmte alles, aber die Form fiel doch ab gegen Heft 1. Was mir besonders störend aufgefallen ist: in Heft 1 wurde stringent aus der Sicht John Carters berichtet, was ich gelungen fand, da er als Reporter ja den Beobachter macht. Dadurch hatte man als Leser gleich die Möglichkeit, sich zu identifizieren und kam sehr nah an die Geschehnisse ran, auch weil Carter eher der einzige "Normalo" unter den Wissenschaftlern ist.
In Heft 2 wurde dieses Konzept aufgegeben. Damit wurde die Nähe zu der Geschichte nicht aufrechterhalten und genau den Verlust habe ich auch empfunden. Die Distanz zu den Gestrandeten war sofort viel größer, was noch verstärkt wurde durch den grundlegenden Ton der "Berichterstattung". So hatte ich eher das Gefühl, einen spannenden Zeitungsbericht zu lesen als mit der Mannschaft ein Erlebnis zu teilen. Ich glaube, und ich bin so verwegen, das jetzt schon nach 2 Heften zu sagen: für diese erste Triologie hätte ich die "John-Carter"-Schiene weiter durchgezogen, sogar ein Ich-Erzählung wäre nicht schlecht gewesen, um den Leser noch mehr in die Geschichte reinzuziehen. Denn ganz ehrlich: in erster Linie geht es nicht um die inhaltliche Handlung, sondern um das, wie die Personen mit der Situation auf dem Mars umgehen. Schade fand ich auch, dass der Mars an sich irgendwie in den Hintergrund trat. Man hatte eher das Gefühl, die Mannschaft ist irgendwie auf einem Zeltlager, wo zwar alles unglaublich schief geht und man auch in Lebensgefahr gerät, aber so RICHTIG extrem ist es eben nicht - und das steht doch im Widerspruch mit der Situation. Trotzdem war die Geschichte unterhaltsam und spannend, aber man hätte doch mehr draus machen können.

Hilfe:
Zitieren: [quote]text[/quote]

Spoiler verstecken: [hide]text[/hide]

Kursiv / Italics: [i]text[/i]

Fett / Bold: [b]text[/b]

Unterstrichen / Underline: [u]text[/u]

Links: [@link http://www.some.url] Bezeichnung [/link]
(Text der mit "www." oder "http://" beginnt wird automatisch durch einen link ersetzt)

Grafik einfügen: [@img http://www.some.url/some.(gif/jpg)]

Smilies einfügen:
;) =      :( =      :O =      :D =

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed