Suche
Beitrag User
 
 
Hier können Sie eine Antwort zum Thema "MX-HC 6" schreiben
Sollten Sie noch nicht eingeloggt sein oder Sie sind noch kein Autor dieser Community, dann wird Ihnen die Möglichkeit gegeben dies nachzuholen.
Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich neu.
Alle anderen Autoren können wie gewohnt schreiben und ihr Wissen teilen.
Username:  Jetzt registrieren
Passwort:   
Text:
Vorschau
Vorschau:
Text:
Zornhau schrieb:
MX-HC 6 "Die Hüter der Quelle" ist ein zwar etwas vorhersehbarer, aber gut unterhaltender Fantasy-Roman. Der MX-spezifische Hintergrund kommt eigentlich nur im Grund für die Eigenschaften der Quelle zum Tragen. Die Handlung selbst könnte in vielen Fantasy-Welten plaziert sein (nicht alles, da die Seilbahn-Überreste vermutlich ebensowenig in normalen Fantasy-Welten anzutreffen wären, wie die als recht "heterogen" beschriebene Ausrüstung der Krieger).

"Die Hüter der Quelle" erzählt die Vorgeschichte zum MX-Romanheft Nr. 6 "In der weißen Hölle". Als Vorgeschichte geht dieser Hardcover dann im Epilog nahtlos in den MX-Heftroman Nr. 6 über, und man kann gleich im Heft weiterlesen, wenn man mag.

Die Geschichte ist flüssig geschrieben, hat genug Abwechslung in den Zeitebenen und serviert die Hintergründe der Charaktere so, daß man gerne weiterlesen mag, um mehr zu erfahren. Die Charaktere sind stimmig gezeichnet, insbesondere gefällt mir die konsequente Darstellung von Alcam als sehr kompetent und verschlagen sehr gut. Man liest das Romanheft danach mit einem plastischeren Gegenspieler, als beim ersten Lesen.

Es wird aber leider nicht so richtig überzeugend dargelegt, wovon die Narka da oben im Gebirge und im Eis wirklich leben sollen. Jagen ist im Gebirge eh nicht ergiebig und in Eis und Schnee auch nicht. (Es fehlt der Ozean, um eine Art "Eskimo-Diät" als Erklärung heranzuziehen.)

Da es eine klare Vorgeschichte zur "eigentlich bedeutsamen" Handlung rund um Matt und Aruula ist, kann man natürlich außer einer Vertiefung der Szenerie und der Personen (gerade Alcam kommt hierbei gut rüber), nichts wirklich Überraschendes erwarten. Andererseits ist damit dieser Hardcover bestimmt verläßlich in die Zeitleiste der MX-Serie einzupassen (was ja nicht bei allen Hardcover-Romanen der Fall ist; nicht jeder Hardcover behandelt "kanonisches" Material der Heftromanserie, sondern stellt bisweilen ein "Spielen mit den Versatzstücken" des MX-Settings dar - und das finde ich oft sehr gelungen).

Ein wenig vorhersehbar ist somit der Handlungsablauf von "Die Hüter der Quelle" schon, aber das tut dem Genuß dieses Hardcover-Romans keinen Abbruch. Viele Fantasy-Romane, gerade auch die aus diversen Rollenspielsettings herrührenden Romanveröffentlichungen, sind ebenfalls von einer gewissen Vorhersehbarkeit geprägt und dabei aber sehr beliebt unter den Fantasy-Fans.

Der Hardcover 6 "Die Hüter der Quelle" liefert eine solide und in den Kampfszenen packende und spannende Unterhaltung ab, die einen Leser gerne weiterlesen läßt.

Ich habe das Buch recht zügig gelesen, da ich schon wissen wollte, wie es weiter geht, auch wenn die Grundkonflikte eben gewisse Fantasy-Stereotypen enthalten.

Mir hat dieser Hardcover gerade zum Wiederlesen von MX 6 enorm viel Spaß gemacht (und die beschriebene Eiseskälte ist zumindest in der Vorstellungskraft ein wünschenswerter Kontrast zur aktuellen flirrenden Hitze hierzulande).

Hilfe:
Zitieren: [quote]text[/quote]

Spoiler verstecken: [hide]text[/hide]

Kursiv / Italics: [i]text[/i]

Fett / Bold: [b]text[/b]

Unterstrichen / Underline: [u]text[/u]

Links: [@link http://www.some.url] Bezeichnung [/link]
(Text der mit "www." oder "http://" beginnt wird automatisch durch einen link ersetzt)

Grafik einfügen: [@img http://www.some.url/some.(gif/jpg)]

Smilies einfügen:
;) =      :( =      :O =      :D =

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed