Suche
Beitrag User
 
 
Hier können Sie eine Antwort zum Thema "LKS-Leserbriefe" schreiben
Sollten Sie noch nicht eingeloggt sein oder Sie sind noch kein Autor dieser Community, dann wird Ihnen die Möglichkeit gegeben dies nachzuholen.
Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich neu.
Alle anderen Autoren können wie gewohnt schreiben und ihr Wissen teilen.
Username:  Jetzt registrieren
Passwort:   
Text:
Vorschau
Vorschau:
Text:
Bienlein schrieb:
@bostich: Ich denke, es würde sich einfach nicht gut lesen, wenn sich das Ende, sprich: die Auflösung eines Romans lang hinziehen würden. Meiner Meinung nach sollte sich langsam, im Laufe des Romans die Spannung aufbauen und sich am Ende mit einem Knall entladen. Ich nehme mal den Luftballon als Analogie: Er wird relativ langsam aufgeblasen. Der Schreck ist nun umso größer, je schneller er sich wieder entleert. Platzt er, erschrickt man sich leichter, als wenn die Luft langsam entweicht. Dessen Reaktion ist ein mildes "Oh, guck mal, der Luftballon hat Luft verloren."
Sicher trifft die Analogie nicht den ganzen Kern, aber wie ich das sehe, doch wenigstens zum Teil. Ich könnte mir gar keinen Roman vorstellen, dessen Spannung sich genauso langsam abbaut, wie sich aufgebaut hat.

Hilfe:
Zitieren: [quote]text[/quote]

Spoiler verstecken: [hide]text[/hide]

Kursiv / Italics: [i]text[/i]

Fett / Bold: [b]text[/b]

Unterstrichen / Underline: [u]text[/u]

Links: [@link http://www.some.url] Bezeichnung [/link]
(Text der mit "www." oder "http://" beginnt wird automatisch durch einen link ersetzt)

Grafik einfügen: [@img http://www.some.url/some.(gif/jpg)]

Smilies einfügen:
;) =      :( =      :O =      :D =

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed