Suche
Beitrag User
 
 
Hier können Sie eine Antwort zum Thema "17 Götterdämmerung" schreiben
Sollten Sie noch nicht eingeloggt sein oder Sie sind noch kein Autor dieser Community, dann wird Ihnen die Möglichkeit gegeben dies nachzuholen.
Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich neu.
Alle anderen Autoren können wie gewohnt schreiben und ihr Wissen teilen.
Username:  Jetzt registrieren
Passwort:   
Text:
Vorschau
Vorschau:
Text:
Das Gleichgewicht schrieb:
Wenn die Motivation fehlt, kann man nichts machen. Für mich war die Sache mit dem Schiff der Toten zu einem stimmigen Abschluss gekommen. Die Geschichte war zuende erzählt. Die ausübenden Marionetten des Richters besiegt und Rakk tot. Dass Rafael Marques den Plot nun doch wieder aufleben lässt hat mir gar nicht geschmeckt. Er konnte mich auch nicht mit einer Handlung überzeugen, die das rechtfertigt.

Da ist erstmal Rakk, von dem nur ein kleines Fingerglied übrig war. Der Dämon hat Selbstheilungskräfte, aber dass er aus diesem winzigen Stück wieder komplett entstehen kann, störte mich direkt. DL ist abgefahren, aber irgendwo muss es Grenzen geben. Ich hasse Serien in denen der Tot keine Bedeutung mehr hat, weil die Autoren mit mehr oder weniger Mühe verstorbene Figuren jederzeit wiederbeleben können.

Dann gilt es natürlich wieder einmal, ein dunkles Mysterium zu lüften, das bis tief in die Vergangenheit Twilight Cities reicht und schockierende Informationen zutage bringt. Inzwischen sammeln sich mir einfach zu viele mächtige Gestalten an. Dieses mal die „Schwarze Göttin“. Vor Jahrzehnten hat also das Konsortium über TC geherrscht, davor die Hexen und davor diese Göttin. Bis auch sie gestürzt wurde. Aber nicht völlig vernichtet, ihr dunkles Erbe existiert weiter.

Auch das Archiv geht mir langsam ein wenig auf die Nerven. Immer dieses Aktengesuche und auch hier ständig neue Enthüllungen. Das Archiv selbst lebt irgendwie. Irgendwo im Archiv gibt es den mysteriösen dunklen Archivar. Und jetzt wissen wir noch von Old Joe, der irgendwie auch Expertenwissen besitzt, das sonst niemand hat. Der ist jetzt zwar tot, aber hey, falls man ihn braucht kann man den sicher mit einer Superkraft wiederbeleben.

Und die ganze Geschichte im Soraja, die hätte es für mich einfach nicht gebraucht. Muss man denn jetzt noch einen drauf setzen und den Plot verkomplizieren? Selbst Rakk gesteht sich am Ende ein, dass die neuen Informationen größtenteils nicht zusammen passen und alles nur noch verworrener wurde. Wie ich den Autor kenne hat er sicher gute Verknüpfungen und Erklärungen parat. Bis jetzt fühlt sich das aber eher erzwungen als natürlich an.

Obwohl der Roman gut geschrieben und spannend ist blieb der Lesespaß eher mäßig. Das Thema „Schiff der Toten“ mit allem Beiwerk interessiert mich jetzt überhaupt gar nicht mehr. Ich habe keine Lust, neue Enthüllungen zu erfahren. Mal schauen, ob Rafael etwas zurück schraubt. Die offenen und verwirrenden Fragen muss er klären. Wen das geschehen ist und nicht noch mehr Überraschungen kommen habe ich vielleicht wieder Spaß daran.

Hilfe:
Zitieren: [quote]text[/quote]

Spoiler verstecken: [hide]text[/hide]

Kursiv / Italics: [i]text[/i]

Fett / Bold: [b]text[/b]

Unterstrichen / Underline: [u]text[/u]

Links: [@link http://www.some.url] Bezeichnung [/link]
(Text der mit "www." oder "http://" beginnt wird automatisch durch einen link ersetzt)

Grafik einfügen: [@img http://www.some.url/some.(gif/jpg)]

Smilies einfügen:
;) =      :( =      :O =      :D =

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed