Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Schlägertyp Zamorra
| |

Antworten zu diesem Thema: 28

 
Zurück
1 2 3


erstellt am 25.11.07 16:19
Habe heute mit Genuß den 874. Zamorra-Roman angefangen und bin über Zamorras Entwicklung gelinde gesagt entsetzt.

Nur weil Moorcock ihm nicht die Lage des Camps beschreiben udn lieber seinen Job behalten will verpasst ihm Zamorra einen "verheerenden" Schlag!!!

Die Siegelsache ist ja eigentlich abgeschlossen und Zamorras Reaktion für einen gebildeten Menschen schlichtweg beschämend. Sonst ist er doch auch so redegewandt. Und als intelligenter Mensch sollte er andere Mechanismen kenne, um seiner Wut Luft zu verschaffen. Zumal er in der Position ist seine Aggressionen im Kampf gegen die Dämonen weidlich ausleben zu können.

Sollte es eine Nachwehe der Siegel sein, so würde es mich freuen, wenn darauf noch häufiger und intensiver eingegangen werden würde, auch von den anderen Autoren. Als Ausrede würde ich es als Leser nicht annehmen und Zamorras charakterliche Entwicklung als bestenfalls traurig bezeichnen.

erstellt am 25.11.07 18:41
Mir hat die Reaktion des Professors auch nicht gefallen. Aber warum hebst Du Dir das nicht für Deine Rezension auf? Was versprichst Du Dir davon, wenn Du deshalb einen neuen Thread aufmachst? :)

erstellt am 25.11.07 19:57
Florian schrieb:
Habe heute mit Genuß den 874. Zamorra-Roman angefangen und bin über Zamorras Entwicklung gelinde gesagt entsetzt.

Nur weil Moorcock ihm nicht die Lage des Camps beschreiben udn lieber seinen Job behalten will verpasst ihm Zamorra einen "verheerenden" Schlag!!!

Die Siegelsache ist ja eigentlich abgeschlossen und Zamorras Reaktion für einen gebildeten Menschen schlichtweg beschämend. Sonst ist er doch auch so redegewandt. Und als intelligenter Mensch sollte er andere Mechanismen kenne, um seiner Wut Luft zu verschaffen. Zumal er in der Position ist seine Aggressionen im Kampf gegen die Dämonen weidlich ausleben zu können.

Sollte es eine Nachwehe der Siegel sein, so würde es mich freuen, wenn darauf noch häufiger und intensiver eingegangen werden würde, auch von den anderen Autoren. Als Ausrede würde ich es als Leser nicht annehmen und Zamorras charakterliche Entwicklung als bestenfalls traurig bezeichnen.


Die "anderen Autoren" sind ja auch angesprochen - ich kann dazu allerdings nichts sagen ...
Die Vernichtung der Spiegelwelten wird sicher noch thematisiert werden - zumindest die Auswirkungen. Es ist einfach zu gewaltig, was da abgelaufen ist. Das MUSS einfach Wirkung zeigen.

Zum eigentlichen Grund Deines Schreibens ... wie gesagt, da fühle ich mich sicher nicht angesprochen. Ich will da niemandem vorgreifen.
Okay?
Gruß - Volker

erstellt am 25.11.07 21:58
Aldebaran schrieb:
Mir hat die Reaktion des Professors auch nicht gefallen. Aber warum hebst Du Dir das nicht für Deine Rezension auf? Was versprichst Du Dir davon, wenn Du deshalb einen neuen Thread aufmachst? :)


Wieso denn nicht? In meiner Rezension (wenn ich denn eine verfasse?), werde ich auch andere Dinge thematisieren und da könnte dieser Punkt schnell untergehen. Außerdem wurde in jüngster Vergangenheit Zamorras härtere Gangart öfters kritisiert. Ich denke da ist ein eigener Thread nicht unangebracht und ein solches Thema finde ich als Fan durchaus diskutabel.

In Hinsicht auf die Siegel wurde seine Skrupellosigkeit einfach schlüssiger dargestellt und richtete sich gegen zwielichtige Gestalten. Bis eben im Finale, als er auch seine Freunde anging. aber Da schien sein Verhalten schlicht zu kulminieren und kurze Zeit später war ja auch nichts mehr davon zu merken.
Dieses Mal hat aber sogar Nicole Zamorras Verhalten angesprochen, auch wenn nicht solcherlei Art, wie ich es mir gewünscht hätte.

Ist vielleicht ein wenig von dem spiegelwelt-Zamorra auf Unseren übergegangen?

@Volker Krämer
Dennoch vielen Dank für die Antwort und ich bin gespannt, was die Siegel und die Spiegelwelten-Vernichtung für uns bereithält. Hat das Hardcover "Desaster" damit zu tun?

erstellt am 26.11.07 06:34
Florian schrieb:
Aldebaran schrieb:
Mir hat die Reaktion des Professors auch nicht gefallen. Aber warum hebst Du Dir das nicht für Deine Rezension auf? Was versprichst Du Dir davon, wenn Du deshalb einen neuen Thread aufmachst? :)


Wieso denn nicht? In meiner Rezension (wenn ich denn eine verfasse?), werde ich auch andere Dinge thematisieren und da könnte dieser Punkt schnell untergehen. Außerdem wurde in jüngster Vergangenheit Zamorras härtere Gangart öfters kritisiert. Ich denke da ist ein eigener Thread nicht unangebracht und ein solches Thema finde ich als Fan durchaus diskutabel.

In Hinsicht auf die Siegel wurde seine Skrupellosigkeit einfach schlüssiger dargestellt und richtete sich gegen zwielichtige Gestalten. Bis eben im Finale, als er auch seine Freunde anging. aber Da schien sein Verhalten schlicht zu kulminieren und kurze Zeit später war ja auch nichts mehr davon zu merken.
Dieses Mal hat aber sogar Nicole Zamorras Verhalten angesprochen, auch wenn nicht solcherlei Art, wie ich es mir gewünscht hätte.

Ist vielleicht ein wenig von dem spiegelwelt-Zamorra auf Unseren übergegangen?

@Volker Krämer
Dennoch vielen Dank für die Antwort und ich bin gespannt, was die Siegel und die Spiegelwelten-Vernichtung für uns bereithält. Hat das Hardcover "Desaster" damit zu tun?


Nicht direkt ... nein.

erstellt am 26.11.07 07:47
Florian schrieb:
Aldebaran schrieb:
Mir hat die Reaktion des Professors auch nicht gefallen. Aber warum hebst Du Dir das nicht für Deine Rezension auf? Was versprichst Du Dir davon, wenn Du deshalb einen neuen Thread aufmachst? :)

Wieso denn nicht? In meiner Rezension (wenn ich denn eine verfasse?), werde ich auch andere Dinge thematisieren und da könnte dieser Punkt schnell untergehen. Außerdem wurde in jüngster Vergangenheit Zamorras härtere Gangart öfters kritisiert. Ich denke da ist ein eigener Thread nicht unangebracht und ein solches Thema finde ich als Fan durchaus diskutabel.
...


Ja, Du hast recht. Entschuldige bitte. Daß Zamorras Verhalten aufgrund der Siegel- und/oder Spiegel-Welten-Vernichtung womöglich System hat, habe ich als »Neuleser« natürlich nicht vermutet. :)

erstellt am 26.11.07 14:09
Florian schrieb:
Sollte es eine Nachwehe der Siegel sein, so würde es mich freuen, wenn darauf noch häufiger und intensiver eingegangen werden würde, auch von den anderen Autoren.

Okay, Zammy wird weiter prügeln ... ähem, hüstel, keuch, flücht ...

Im Ernst, ich hielt diese Reaktion für durchaus glaubwürdig/normal. Zamorra und Moorcock kennen sich seit ewig und drei Tagen, und dann verschanzt der Typ sich hinter Befehl/Dienstanweisung? Da wäre ich auch verdammt enttäuscht und stinksauer und könnte dem Typen ein UFO (unbekanntes Faust-Objekt) ins Auge fliegen lassen!

erstellt am 26.11.07 15:32
W. K. Giesa schrieb:
Florian schrieb:
Sollte es eine Nachwehe der Siegel sein, so würde es mich freuen, wenn darauf noch häufiger und intensiver eingegangen werden würde, auch von den anderen Autoren.

Okay, Zammy wird weiter prügeln ... ähem, hüstel, keuch, flücht ...

Im Ernst, ich hielt diese Reaktion für durchaus glaubwürdig/normal. Zamorra und Moorcock kennen sich seit ewig und drei Tagen, und dann verschanzt der Typ sich hinter Befehl/Dienstanweisung? Da wäre ich auch verdammt enttäuscht und stinksauer und könnte dem Typen ein UFO (unbekanntes Faust-Objekt) ins Auge fliegen lassen!


Das ist ja noch viel schlimmer. Wenn die sich so lange kennen, dann kann man doch erst recht anders reagieren. Und wenn er Angst hat seinen Job zu verlieren, was in der heutigen Zeit ja nicht so abwegig ist, dann hätte Zamorra ihm im besten Falle einen Vogel zeigen und sagen können, dass Tendyke niemanden rauswirft, der einem seiner besten Freunde sagt wo es hingeht. Zamorra braucht vielleicht keine Angst zu haben, dass die Einkünfte ausbleiben, aber andere haben eben nicht so viel Glück ein schloß nebst Weinbergen zu erben.
Gut man kennt es aus dem eigenen Leben, da hat man häufiger das Verlangen jemandem den Gedankenapparat zurechtzurücken. Aber schlußendlich erspart einem die frieldiche Lösung sehr viel Unannehmlichkeiten, Ärger und Streß - und solche Diskussionen .

Trotzdem danke für die schnelle Stellungnahme. Das macht das Forum hier so angenehm.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 15:33 Uhr bearbeitet)

erstellt am 26.11.07 19:07
W. K. Giesa schrieb:
[quote Da wäre ich auch verdammt enttäuscht und stinksauer und könnte dem Typen ein UFO (unbekanntes Faust-Objekt) ins Auge fliegen lassen!


Gut zu wissen - dann werde ich mir am Donnerstag weit, weit weg von Dir einen Platz suchen, wenn wir uns alle treffen. Ich bin nämlich ein friedlicher Mensch ...

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 19:07 Uhr bearbeitet)

erstellt am 26.11.07 19:11
Florian schrieb:
W. K. Giesa schrieb:
Florian schrieb:
Sollte es eine Nachwehe der Siegel sein, so würde es mich freuen, wenn darauf noch häufiger und intensiver eingegangen werden würde, auch von den anderen Autoren.

Okay, Zammy wird weiter prügeln ... ähem, hüstel, keuch, flücht ...

Im Ernst, ich hielt diese Reaktion für durchaus glaubwürdig/normal. Zamorra und Moorcock kennen sich seit ewig und drei Tagen, und dann verschanzt der Typ sich hinter Befehl/Dienstanweisung? Da wäre ich auch verdammt enttäuscht und stinksauer und könnte dem Typen ein UFO (unbekanntes Faust-Objekt) ins Auge fliegen lassen!


Das ist ja noch viel schlimmer. Wenn die sich so lange kennen, dann kann man doch erst recht anders reagieren. Und wenn er Angst hat seinen Job zu verlieren, was in der heutigen Zeit ja nicht so abwegig ist, dann hätte Zamorra ihm im besten Falle einen Vogel zeigen und sagen können, dass Tendyke niemanden rauswirft, der einem seiner besten Freunde sagt wo es hingeht. Zamorra braucht vielleicht keine Angst zu haben, dass die Einkünfte ausbleiben, aber andere haben eben nicht so viel Glück ein schloß nebst Weinbergen zu erben.
Gut man kennt es aus dem eigenen Leben, da hat man häufiger das Verlangen jemandem den Gedankenapparat zurechtzurücken. Aber schlußendlich erspart einem die frieldiche Lösung sehr viel Unannehmlichkeiten, Ärger und Streß - und solche Diskussionen .

Trotzdem danke für die schnelle Stellungnahme. Das macht das Forum hier so angenehm.


Richtig - den Gedanken - oder gar den heißen Wunsch - hat man schon ab und an. Aber tut man es dann auch? Nein ... und ich hoffe, das wird auch künftig so bleiben. Gäbe sonst Massenprügeleien auf den Straßen, in den Supermärkten ... in den Häusern und Wohnungen.
Und letztere gibt es eh schon viel mehr, als wir uns das alle auch nur im Traum vorstellen können! Heimische Gewalt ... vor allem gegen Kinder. Dagegen kämpfe ich mit allem an, was in meiner so winzigen Kraft steht.

Zurück
1 2 3

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed