Suche
Beitrag User
 
 
Thema: MX-HC 22
| |

Antworten zu diesem Thema: 27

 
Zurück
1 2 3


erstellt am 12.11.08 09:51
Hier kommt alles rein, was sich auf das MX Hardcover 22 "Das Tor ins Jenseits" bezieht, also eure Meinung und Kritik. Bitte eröffnet keine weiteren Threads zu diesem Buch, sonst findet sich später niemand mehr zurecht. Im "Allgemeines"-Forum kann natürlich über alle Romane gesprochen werden; dort aber keine Spoiler posten! Danke!

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 15:30 Uhr bearbeitet)

erstellt am 12.11.08 17:05
Herrin der Schatten
Ronald M. Hahn



(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 17:06 Uhr bearbeitet)

erstellt am 18.02.09 17:34
Das Tor ins Jenseits
Jo Zybell
Der Kern des Kometen strahlte in gleißendem Weiß, die Spitze leuchtete orangefarben. Der glitzernde Schweif, den er hinter sich herzog, zerfaserte in tausend Richtungen. "Wahnsinn!", platzte es aus Smythe heraus. "Das absolut Größte, was ich je gesehen habe!" Das Entzücken gewann die Überhand und verdrängte den Albdruck; Smythe wurde euphorisch. Und war das nicht das einzig angemessene Gefühl angesichts der erhabenen Lichtgestalt, in welcher der Tod nur wenige tausend Kilometer entfernt durch das All der Erde entgegenraste ...?

erstellt am 18.02.09 23:59
Hmm?
Den Text kenn ich! Aber er sagt eigentlich nichts über das
neue HC!?
Weis schon jemand genaueres?

erstellt am 19.02.09 21:15
Nettes Abenteuer von Dr. Smythe welche zwei Handlungsebenen hat.
Der Leser erfährt einiges über seine Jungend und wie er tyrannisiert wurde und wie er sich gerächt hat. Gleichzeitig auch warum bzw wie er sich zum Psychopaten entwickelte. Das macht die Figur fast schon freundlich.
Die Zweite Handlung spielt in einer Paralelldimension. In einer kriegerischen und total verdrehten Welt in der Smythe den letzten Stoß bekommt um zum Psycho zu werden.
Im groß und ganzen ist das Buch gut und auch die Handlung weiß zu fesseln. Ob es aber nötig war einen ganzen Roman an eine Figur wie den Prof. zu verwenden sei aber mal dahin gestellt. Eines kann man hier allerdings sagen: Der Roman kann besser mit dem Thema der Parallelwelten umgehen als sein „Vorgänger“ – „Der Mann den die Zeit vergaß“.

erstellt am 24.02.09 14:50
Also, ich mochte Smythe immer.

Mike will uns doch nicht etwa sagen dass ihn die Bömbchen in Band 149 nach "drüben" gesprengt haben ?

Und "drüben", das dürfte mit den Anazasi zu tun haben... Vermutlich.

erstellt am 25.02.09 08:19
Lameth schrieb:
Herrin der Schatten
Ronald M. Hahn



...die närrischen Tage sind vorbei...was denn nun?...Herrin der Schatten oder Das Tor ins Jenseits?

erstellt am 25.02.09 09:37
Alles falsch! Der Roman heißt "Das Tor der Schatten" und ist vom Autorenteam Zybell/Hahn.

Oder war's "Die Herrin des Jenseits"...

erstellt am 25.02.09 11:02
Ich frage mich nur wie bei MX die Spiegelwelten erschaffen wurden?
Hat Zammy etwa mal wieder ein Paradoxon ausgelöst?

erstellt am 26.02.09 00:39
Ich würde fast sagen dass hängt mit der Materie der Parallelwelt aus Band 17 zusammen. Jedoch soll das ja ein Ausrutscher gewesen sein und fällt deshalb raus.

Hat dann doch sicher irgendwas mim Flächenräumer zutun. So in etwa was in der Maddraxwelt "entfernt" wird, landet in einer/dieser Parallelwelt. Oder wird durch den Flächenräumer eine Parallelwelt erschaffen? Hmmm...

Zurück
1 2 3

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed