Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 894 Seelenbrand
| |

Antworten zu diesem Thema: 3

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 26.10.09 08:48
Handlung : Nicole Duval übernimmt mehr schlecht als recht in der Vergangenheit den Platz der verstorbenen Meredith Grosvenor. Auch wenn sie vor Ihrem angeblichen " Ehemann " Robert Grosvenor zurückschreckt. Außerdem gibt es auf dem Gut nur noch den mit Ratten
behängten Schmied , sowie die Haushälterin Helen und ihren Sohn Peter. Als Zamorra auf der Suche nach Nicole mit Hogarth wieder das Tate Britain erreicht , stellen sie fest das eine Hundertschaft Polizisten , die das abgesperrte Gelände bewachen sollte , verschwunden ist. Im Tate wird Zamorra sofort in eine Szene aus einem walisischen Dorf gezogen. Mit Mühe und Not gelingt ihm die Flucht und das Amulett vernichtet die falsche Wirklichkeit ,indem es wie ein Staubsauger die komplette Szene einfach aufsaugt. Kaum Atem geholt ist Zamorra schon in der nächsten Szene als Opfer eines orientalischen Sklavenhändlers gefangen. Er wird durch eine Abteilung der verschwundenen Polizisten gerettet , die ihn um Erlösung bitten. Sie sind bereits nicht mehr zu retten und existieren nur noch zweidimensional. Auch diese Szene wird getilgt. Nach dem Zamorra auch noch eine Attacke des Schmieds mühevoll übersteht , sendet er einen magischen Leitstrahl in das Iron Forge Gemälde in welchem Nicole verschwand. Dieser gelingt es schliesslich , sich aus der falschen Wirklichkeit zu lösen. Mit dem Amulett bildet sie das Flammenschwert , gerade rechtzeitig um Zamorra bei einem erneut geballten Angriff zur Seite zu stehen. Rätsel bleiben . Bei einem Blick in die Tiefen des Tate , erkennen Zamorra und Nicole ein nahezu neuwertiges Stonehenge. Und das Bild spuckt als letztes noch einen Mann aus der Vergangenheit aus. Gekleidet in Sachen aus dem Millbank Gefängnisses , welches vor dem Tate Britain auf dessen Platz gestanden hat. Auch das Schicksal von Dr. Turner bleibt ungewiss.


Meinung : Ein immer noch guter Roman , wenn gleich er die Rasanz des 1. Teils nicht halten konnte. Im Mittelteil dümpelt die Handlung etwas vor sich hin. Die Frage nach dem Verursacher bleibt offen, genauso wie einige weitere Fragen , beim rasanten Finale. Trotzdem gute Unterhaltung , ich bin schon gespannt auf " Die Anstalt ". Ein interessantes Thema zwischen den fortlaufenden Zyklen. Bewerten würde ich diesen Roman mit Note 3 = Befriedigend.

erstellt am 26.10.09 12:15
Sinclair schrieb:
Ein interessantes Thema zwischen den fortlaufenden Zyklen. Bewerten würde ich diesen Roman mit Note 3 = Befriedigend.


Da bin ich ja befriedigt ... äh, zufrieden.

erstellt am 26.10.09 16:09
Manfred Weinland schrieb:
Sinclair schrieb:
Ein interessantes Thema zwischen den fortlaufenden Zyklen. Bewerten würde ich diesen Roman mit Note 3 = Befriedigend.


Da bin ich ja befriedigt ... äh, zufrieden.



Das auch zu Recht. Auf jeden Fall packende Unterhaltung. " Nachts im Museum " auf Zamorra - Art.

erstellt am 06.10.16 19:40
Don Manfredo schrieb:
Ariane schrieb:
ich frag noch mal, was für ein Debüt-Zweiteiler?

Sinclair meint wahrscheinlich die Bände 893 & 894, mit denen Manfred Weinland wieder fest bei Zamorra eingestiegen ist.


na ich weiß nicht, hat ja geschrieben
der mit Sicherheit beste Roman von Manfred , nach seinem Debützweiteiler.


dann hätte er dem band nicht ne 3 gegeben

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed