Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Literaturempfehlungen!
| |

Antworten zu diesem Thema: 11

 
Zurück
1 2


erstellt am 20.11.09 01:20
Professor Zamorra-Leser können auch anders!
Nämlich anders ... oder besser gesagt ... anderes lesen.

Mich würde mal interessieren, was Ihr außer den Abenteuern von Zammy&Co. bevorzugt.

Ihr könnt auf Romane, Novellen, Gedichte, Comics, Heftromane, Pulps, und ... und ... und verweisen.
Hauptsache ist: Es handelt sich um Lesestoff.
Außerdem ist es egal, ob es sich um ältere Bücher oder um akutelle Werke handelt.

Lasst es einfach raus!

Wer mag darf etwas genauer auf das anzupreisende Objekt eingehen und sogar eine kleine Inhaltsangabe machen.

Ich starte mal mit

"Kille, Kille" von E. W. Heine.

Schwarzhumorige und wirklich böse Kurzgeschichten.
Sehr empfehlenswert!

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 01:21 Uhr bearbeitet)

erstellt am 20.11.09 13:51
Das Thema wäre vielleicht im Off Topic besser aufgehoben, da es ja nicht um PZ-Romane gehen soll. Hoffentlich geht es hier nicht unter, denn interessant finde ich es schon.

Ich könnte jetzt direkt eine ganze Reihe von imho lesenswerten Titeln hier reinschreiben. Belasse es aber erst einmal bei einem.

"Das Hotel New Hampshire" von John Irving
Eine tiefschwarzhumorige Geschichte der Familie Barry, die immer wieder irgendwo ein Hotel New Hampshire aufmachen und auf ihre ganz eigene Art mit Schicksalsschlägen fertig werden.
Auch sehr genial verfilmt mit Rob Lowe, Jodie Foster und Nastassja Kinski.

D.A.

erstellt am 20.11.09 14:45
DER Allwissende schrieb:
Das Thema wäre vielleicht im Off Topic besser aufgehoben, da es ja nicht um PZ-Romane gehen soll. Hoffentlich geht es hier nicht unter, denn interessant finde ich es schon.


Hast natürlich Recht, aber warum nicht hier im Laberforum?
Ich wollte ja eigentlich auch eher diejenigen ansprechen, die sich hauptsächlich mit PZ beschäftigen.

Meine Empfehlung des Tages:

"Lord Darcy" von Randall Garrett, "Die kompletten Ermittlungen in Sachen Mord und Magie"
Brillanter Stoff!

erstellt am 20.11.09 17:07
DER Allwissende schrieb:
Das Thema wäre vielleicht im Off Topic besser aufgehoben, da es ja nicht um PZ-Romane gehen soll. Hoffentlich geht es hier nicht unter, denn interessant finde ich es schon.

Ich könnte jetzt direkt eine ganze Reihe von imho lesenswerten Titeln hier reinschreiben. Belasse es aber erst einmal bei einem.

"Das Hotel New Hampshire" von John Irving
Eine tiefschwarzhumorige Geschichte der Familie Barry, die immer wieder irgendwo ein Hotel New Hampshire aufmachen und auf ihre ganz eigene Art mit Schicksalsschlägen fertig werden.
Auch sehr genial verfilmt mit Rob Lowe, Jodie Foster und Nastassja Kinski.

D.A.

Also ... wieder einmal eine Wellenlänge! Irving - oder Paul Auster - liebe ich sehr.
GARP oder OWEN MEANY (wenn der so geschrieben wird) waren großartige Bücher - angefangen hat das bei mir aber auch mit "Hotel New Hampshire". Also - laßt die Bären und die Ringer los!

erstellt am 21.11.09 09:51
Albi schrieb:
Hast natürlich Recht, aber warum nicht hier im Laberforum?

Da würdest du wohl mehr Interessierte erreichen.
Denn ob die paar PZ-Leser, die sich hier tummeln, reichen, um den Thread am Leben zu erhalten? Und wenn alle anderen nun nicht hier reinschauen, weil sie mit PZ nix am Hut haben? Denen entgeht dann was - im Off Topic dürften da mehr reinschauen. Aber okay, nun ist's so.

Ach ja, ich lese kein PZ, suche aber immer nach interessanten OT-Themen.

D.A.

erstellt am 21.11.09 10:02
Volker Krämer schrieb:
Also ... wieder einmal eine Wellenlänge! Irving - oder Paul Auster - liebe ich sehr.

Das ist doch immer wieder schön, Gemeinsamkeiten zu entdecken. :) Von Auster kenne ich gar nichts, höre auch den Namen zum ersten Mal.
Von Irving kenne ich nur das HOTEL, und da auch zuerst den Film. Den Roman kaufte ich dann mal auf 'nem Trödel und fand den auch klasse. So toll der Film ist und sich bemüht, die abgedrehte Atmosphäre des Romans einzufangen - da ist der Roman natürlich besser. Mehr habe ich seitdem nicht von Irving gelesen. Aber allein dieser Roman wäre eine Empfehlung, mehr von ihm zu lesen. Andererseits ... ob die dann, persönlich gesehen, die gleiche Qualität erreichen? Es ist doch so, daß einem oft der erste Roman, den man von einem Autoren liest, am besten gefällt.

"Bleibe immer weg von offenen Fenstern."

Für mich das wohl schönste von vielen guten Zitaten aus "Hotel New Hampshire".

Ach ja: "Jeder sollte einen Bär haben."

D.A.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 10:02 Uhr bearbeitet)

erstellt am 21.11.09 20:59
DER Allwissende schrieb:
Volker Krämer schrieb:
Also ... wieder einmal eine Wellenlänge! Irving - oder Paul Auster - liebe ich sehr.

Das ist doch immer wieder schön, Gemeinsamkeiten zu entdecken. :) Von Auster kenne ich gar nichts, höre auch den Namen zum ersten Mal.
Von Irving kenne ich nur das HOTEL, und da auch zuerst den Film. Den Roman kaufte ich dann mal auf 'nem Trödel und fand den auch klasse. So toll der Film ist und sich bemüht, die abgedrehte Atmosphäre des Romans einzufangen - da ist der Roman natürlich besser. Mehr habe ich seitdem nicht von Irving gelesen. Aber allein dieser Roman wäre eine Empfehlung, mehr von ihm zu lesen. Andererseits ... ob die dann, persönlich gesehen, die gleiche Qualität erreichen? Es ist doch so, daß einem oft der erste Roman, den man von einem Autoren liest, am besten gefällt.

"Bleibe immer weg von offenen Fenstern."

Für mich das wohl schönste von vielen guten Zitaten aus "Hotel New Hampshire".

Ach ja: "Jeder sollte einen Bär haben."

D.A.

Wie gesagt - wenn Du magst - Garp - gibt es übrigens auch als großartigen Film mit Robin Williams ... einer seiner Paraderollen.
Wenn Dich die Irving-filme interessieren, dann wäre da noch: "Gottes Werk und Teufels Beitrag"
Aber - Auster ist auch sehr zu empfehlen!

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 21:00 Uhr bearbeitet)

erstellt am 22.11.09 10:30
Volker Krämer schrieb:
Wie gesagt - wenn Du magst - Garp - gibt es übrigens auch als großartigen Film mit Robin Williams ... einer seiner Paraderollen.

Von Garp liest man ja auch nur Gutes, auch was den Film angeht. Mal schauen, wenn mir Buch (möglichst als Hardcover) und Film mal günstig auf 'nem Flohmarkt begegnen.

Warum ich bisher noch nicht weitere Irving-Romane gelesen habe, mag vielleicht auch daran liegen, daß ich mich frage, ob er außer dem genialen HOTEL noch etwas Gleichwertiges schreiben konnte. Aber das ist nun wirklich sehr subjektiv. Ich liebe das HOTEL so sehr, daß ich vielleicht befürchte, das Irving mit seinen anderen Romanen da nicht dran kommt.

Auster sagt mir gar nichts, höre auch den Namen zum ersten Mal.

D.A.

erstellt am 22.11.09 11:46
Stimmt - viele Autoren können nach einen großen Erfolg nicht nachlegen. GARP etwa kam vor HOTEL - und war in den USA Irvings Durchbruch.
"Owen Meany" und "Gottes Werk und Teufels Beitrag" sind von der Qualität her ebenfalls gleichwertig.

Auster schreibt (was ich gut finde) nicht ganz so dicke Wälzer wie Irving - er hat Sachen geschrieben, die man durchaus in die SF-Ecke stecken könnte, aber auch vollkommen andere Themen behandelt. Irgendwie gehört er für mich direkt neben Irving. Auch seine Bücher sind zum Teil verfilmt worden - etwa "Smoke".

Da wir ja bei Literaturempfehlungen sind:
Ich habe mir kürzlich ein Buch neu gekauft, daß ich vor einer gefühlten Ewigkeit gelesen habe:
Sallinger - "Der Fänger im Roggen". Das war früher Kult!
Ab und an brauche ich solche Sachen einfach.

erstellt am 22.11.09 22:44
Irvings Durchbruch bei mir war halt das HOTEL. Daran müßten sich für mich seine weiteren Werke messen, ob sie nun davor oder danach entstanden.
Ich weiß, ist eine wohl seltsame Anschauung.

Ich werd' mir zu Auster mal was ergoogeln, um mehr über ihn und seine Romane zu erfahren. Er ist mir halt bisher nicht aufgefallen.

Sallinger - "Der Fänger im Roggen". Das war früher Kult!

Kenne ich auch nur vom Titel her. Hat sicher seinen verdienten Platz in der Literatur.

D.A.

Zurück
1 2

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed