Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Notfallplan für JS
| |

Antworten zu diesem Thema: 34

 


erstellt am 08.01.10 17:59
Sinclair schrieb:
Haben die soviel Personal ?


Na wenn die alle ein oder mehrere Pseudonyme verwenden kommen schon ein paar Leutchen zusammen

erstellt am 11.01.10 12:26
Genau und vielleicht hat ja auch der ein oder andere mehrere Persönlichkeiten

erstellt am 12.01.10 12:12
Na son Heftroman zu schreiben ist nicht gerade so einfach.
100 Seiten voll kriegen kann nicht jeder und da werden
auch so manche Dialoge endlos geführt um ja die
Sollmenge zu erfüllen!!
Schreibstielwechsel hat es schon öfter bei Autoren gegeben.
Aber die alten JS Romane hatten eben ein anderes Flair...

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 12:12 Uhr bearbeitet)

erstellt am 12.01.10 14:24
Ja da hast du schon recht, die Romane hatten halt noch "Herzblut", was
ich so manchmal schon vermisse...bei dem einen oder anderen Roman hat man das Gefühl er sei auf die schnelle dahin getippt....
(Siehe die ganzen Rechtschreibfehler )

erstellt am 12.01.10 15:17
Die Rechtschreibfehler gab es auch in alten Romanen in Massen, nur wurden sie damals noch besser korrigiert. Heute nimmt der Lektor wahrscheinlich meist ein Rechtschreibfehler-Programm und dann wars das. Da schlüpft dann leider einiges durch

erstellt am 12.01.10 16:29
Würde mich aber trotzdem freuen, wenn hier mal ein
Redakteur auftauchen würde und hier mal Rede und
Antworten gibt!!
Da ein Notfallplan für John Sonclair wirklich zu überlegen wäre!?

Na schaun wir mal was kommt....
Aufjedenfall der neue Roman scheint es in sich zu haben.
FUTURE FOR SINCLAIR sage ich da nur!!

erstellt am 12.01.10 17:34
Bei mir dauert es noch ein bißchen bis ich den von Heute lese, bin nämlich erst bei 1637...
und was den Redakteur betrifft, ich glaube nicht das er sich hier sehen
läßt, schließlich warten hier zu viele Fragen auf ihn.
(Doch die Hoffnung stirbt zuletzt)

erstellt am 12.01.10 18:29
Im alten Forum hat sich vor vielen Jahren ja sogar mal Jason Dark ein paar mal zu Wort gemeldet - allerdings nur durch die Mitteilung von Moderatoren, die ihm Nachrichten zukommen und von ihm ausrichten ließen.
Lang lang ist's her...

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 18:30 Uhr bearbeitet)

erstellt am 12.01.10 21:27
....ja, und dann ging es hier bergab.

erstellt am 13.01.10 12:08
Destero schrieb:
Na son Heftroman zu schreiben ist nicht gerade so einfach.
100 Seiten voll kriegen kann nicht jeder und da werden
auch so manche Dialoge endlos geführt um ja die
Sollmenge zu erfüllen!!
Schreibstielwechsel hat es schon öfter bei Autoren gegeben.
Aber die alten JS Romane hatten eben ein anderes Flair...


Vor allen Dingen , mehr Handlung und nicht diese seitenlangen ätzenden nutzlosen Dialoge , die die Handlung nur blockieren.


Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed