Suche
Beitrag User
 
 
Thema: MX 271
| |

Antworten zu diesem Thema: 23

 
Zurück
1 2 3


erstellt am 26.01.10 22:41
Andro fasst – der Übersicht halber - mal alle bisher von Lameth geposteten Twitter-News von Michael M. Thurner zu MX 271 in einem Posting zusammen (Achtung, enthält mehrere kleinere Spoiler!):

26.01.:
Die Titelbild-Planung hat Vorlauf. Ich muß mir bereits jetzt erste Gedanken um den Roman machen. Wenn alles glatt geht, bekommt eine gewisse Barbarin auf dem Titelbild eine höchst pikante Szene. Schmatz ...

05.02.:
Der Autor von MX270 schickt mir sein Vorab-Expo. Es gibt interessante Ansätze, die ich weiter ausbauen möchte. Das Titelbild: Ein gut bekannter Hintergrund und eine verlockend grinsende Barbarin im Vordergrund. Nur der Typ dazwischen ... brr.

24.02.:
Das Expo steht, die Datenblätter zu Nebenfiguren hab ich, die Recherche ist weitgehend erledigt. Morgen geht's mit Volldampf los. Die größte Herausforderung bei diesem Roman ist die Charakterisierung des Bösewichts. Darauf freu ich mich wie ein kleines Kind. Ich sitze mit meinem Helden auf einer Flugandrone und bereise eine postapokalyptische Welt. Es macht riesigen Spaß, die Zivilisation, wie wir sie kennen, auszusparen und sich in diese reduzierte Welt zu versetzen.

01.03.:
Ich finde Inspiration für einen netten Nebenschauplatz des Romans. Und zwar im neuesten Donald Duck-Sonderheft. Hm ... Mehr als ein Viertel ist geschrieben, ich hab die Ouverture hinter mich gebracht. Der Body-Counter steht bei fünf.

02.03.:
Matts Ankunft am eigentlichen Handlungsort. Erinnerungen kommen hoch: Ich war selbst mal dort und wurde ziemlich ungut behandelt. Wegen "Landstreicherei". Weil ich auf einem Betonklotz der Hafenmole übernachtet hatte. Ts ts ... Ach ja, der (Arbeits)titel: "Früchte des Zorns". Hat aber nix mit Steinbecks meisterlichem Werk zu tun.

03.03.:
Eine Szene, die mir mächtig Spaß macht: Aruula erlauscht Matts' Liebesphantasien (für MX-Unwissende: Sie liest seine Gedanken). Maddrax sinniert über Emanzipation im 26. Jahrhundert. Es sind diese Kleinigkeiten, die den Spaß am Schreiben erhalten. Die Halbzeit des Romans ist erreicht/überschritten. Der Body-Counter steht bei acht. Drei nette Charaktere haben ihren Zweck erfüllt.

10.03.:
Zwei Drittel sind geschrieben, die Figuren fürs Showdown in Position gebracht. Eine ganz besondere Grazie spielt die Hauptrolle.
So wenig Platz und noch so viel Stoff ... Ich werde wohl auf mehr Anschläge als gewünscht kommen und den Beginn kürzen müssen.

12.03.:
Diese Nacht werd ich mit dem Text fertig, egal, wie lange es dauert. Einzige Einschränkung: Um 10:30 muß ich am Fußballplatz stehen. Es warten geschätzte 25.000 Anschläge auf mich. Das grande finale halt. Womöglich geht eine ganze Stadt mit Pauken und Posaunen unter. Und nach dem Vormittags-Kick folgen die Korrekturen. Der Redakteur soll das Manuskript zum Montags-Frühstück im Verlag haben.

13.03.:
ENDE. Ein Wort, das ich liebe. Morgen/heute geht's darum, den Überhang von ca. 10.000 Zeichen wegzukürzen. Aus dem heutigen Text: "Bringt die Zündenden Kerzen und den Kolben-Reiber herbei! Singt das Hohelied der Göttlichen Feinabstimmung!"

14.03.:
Die Korrekturen sind durch; morgen schließe ich das Manuskript endgültig ab - und klemme mich hinter PR2545. Zeit wird's ...


(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 17:58 Uhr bearbeitet)

erstellt am 15.03.10 22:50
Und abschließend: Habe heute den Roman bekommen.

erstellt am 16.03.10 17:40
Lameth schrieb:
13.03.:
ENDE. Ein Wort, das ich liebe. Morgen/heute geht's darum, den Überhang von ca. 10.000 Zeichen wegzukürzen.


Bei dem Satz brennt einem Fan das Herz *schnief*

erstellt am 11.04.10 11:09
Titel: Früchte des Zorns

Autor: Michael M. Thurner

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 11:10 Uhr bearbeitet)

erstellt am 13.04.10 11:52
Cover: Arndt Drechsler

Cover-Link: http://www.maddrax.de/?id=serie.heftnav.nr.271

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 11:56 Uhr bearbeitet)

erstellt am 13.04.10 18:01
sowohl Cover als auch Titel erinnern mich irgendwie an Zombie-Chester und MX#0003 "Rom sehen und sterben";

erstellt am 13.04.10 18:28
Jaha... Zombie-Chester kommt!

erstellt am 13.04.10 22:15
sammler1981 schrieb:
sowohl Cover als auch Titel erinnern mich irgendwie an Zombie-Chester und MX#0003 "Rom sehen und sterben";


Und diese Früchte kommen mir doch sehr spa... öhm römisch vor!

erstellt am 13.04.10 23:30
In die Aruula kann man sich glatt verlieben.....ohoh, ist die auf Droge?

erstellt am 22.05.10 14:26
Vorschautext für Band 271 "Früchte des Zorns":

Die nächste Zwischenstation auf dem Weg nach Irland ist das ehemalige Monaco. Von hier kamen die mutierten Früchte, die in Rom den Machterhalt der Meffia sicherten. Die Stadt taumelt zwischen hemmungslosen Orgien und blutigen Untergrundkämpfen, und eine unglaublich fette Frau, die man die "Grazie" nennt, hält alle Fäden in der Hand. Sie verfügt über eine unheimliche Macht über die Menschen, was Matt und vor allem Aruula bald zu spüren bekommen...

Zurück
1 2 3

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed