Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Erster Roman als Hintergrund
| |

Antworten zu diesem Thema: 7

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 28.01.10 12:24
Hi Leute,

ich würde gern das RPG leiten aber meine Spieler kennen nur sehr bedingt bis gar nicht das Maddrax Universum. Ich habe mir gedacht das ich den ersten Euree Zyklus eins zu eins erstmal nachspiele. Und nun meine Frage: Gibt es irgentwo den ersten Roman zum downloaden? Ich will ihn meinen Spielern zu lesen geben, natürlich nur die Absätze die mit Matt sind, damit sie so ein wenig Einblick in die Sache bekommen.

Wäre cool wenn ihr mir einen Link gebt.

Ciao.

erstellt am 28.01.10 18:45
Räusper!
Illegale PDF-Files mögen in den dunklen Ecken des Internets unterwegs sein, aber ich hoffe doch sehr, dass niemand darauf verweist!
Such doch mal bei eBay nach dem 1. Taschenbuch. Vielleicht gibt es das sogar noch bei der Romantruhe.de.

erstellt am 28.01.10 19:02
Ich würd halt sehr ungern mein Taschenbuch gefühlte 1000 mal knicken um alles zu kopieren.

Ciao.

erstellt am 31.01.10 12:08
Wo willst du denn mit der Gruppe anfangen?
Erst einmal eine gewisse Zeit vor dem Kometeneinschlag und dann alle rüber ins 26. Jahrhundert?
Oder sollen alle SC aus dem 26. Jahrhundert kommen?

erstellt am 05.02.10 19:13
Also für einen Einstieg sehr eng am Verlauf der MX-Handlung rund um Matt und Aruula bietet es sich an, die Spielercharaktere als normale Menschen (naja, vielleicht nicht "ganz" normal...) im Jahre 2012 starten zu lassen. Dann sie in einen Flieger bugsieren, der just als ein gewisser Pilot mit seiner Staffel in den Zeitstrahl gedüst ist, ebenfalls Opfer wundersamer Zeitphänomene wurde. Dann sind die Spielercharaktere in derselben Ausgangslage wie Matt in den Romanen..

Von da ab ERSPIELEN sich die Spielercharaktere dann das Wissen um die neue (alte) Welt.

Wenn Du sehr charaktergetriebene Spielweise bevorzugst, dann könnte es sein, daß sich ein zweiter Smythe unter den SCs befindet, der seine eigenen Ziele in dieser seinem Intellekt nicht gewachsenen, primitiven Welt erreichen möchte.- Das wäre eine schöne innere Spannung in der Gruppe. Wer wird sich ihm anschließen, wer ihm Widerstand leisten, wem ist eh alles egal?

Rechne NICHT damit, daß diese SC-Gruppe dieselbe Motivation wie Matt (zurück zur Einheit, zu seinen Kameraden, usw.) mitbringen wird. - Andere Charaktere, andere Motivationen.

Daher wäre ich sehr vorsichtig, zu erwarten, daß wirklich der erste Roman (oder andere Romane) mehr als nur Grundideen für Abenteuer liefern können.

Sollen die Spieler Spielfreiheit, Entscheidungsfreiheit, Handlungsfreiheit - die bestimmenden Merkmale für Rollenspiel - haben, dann steht dem ein im Voraus feststehender, hartgegossener Roman-Plot im Wege.



Meine eigenen Erfahrungen MADDRAX-Abenteuer mit Savage Worlds Regeln und Barbarians of Lemuria Regeln zu spielen, waren durchweg positiv. - Aber ich habe stets neue, eigene Charaktere mit neuen, eigenen Zielen und Motivationen, warum sie als Gruppe zusammen Abenteuer in der Welt nach Kristoffluu bestreiten wollen, erschaffen lassen und mich nur an Schauplätzen, Völkern, Kreaturen usw. aus den MX-Romanen orientiert, aber keine Romanhandlung "nachspielen" lassen.

Noch ein Tipp: Wenn Du mit einer Prä-Kristoffluu-Gruppe anfängst, so werden im Laufe des Spiels die einen oder anderen Taratzenfutter werden. - Dann kannst Du passenderweise den jeweiligen Spielern anbieten einen Charakter aus einem der Völker, denen die SC bisher begegnet sind, zu spielen. Der Spieler kennt das Volk dann ja aus eigenen Abenteuern bereits und kann so auch eher glaubwürdig einen Vertreter dieses Volkes darstellen.

Laß auf jeden Fall mal lesen, was ihr so gespielt habt!

erstellt am 27.09.11 21:47
Keine Ahnung ob hier noch einer mitliest, aber mit meiner Gruppe habe ich als Einstieg "Wer explodiert, verliert!" gewählt.

Der Roman ist so mit der witzigste den ich im Heftbereich je gelesen habe und bietet mit seinen vielen Anspielungen und den Flavortexten eine Menge Spaß an der Spielwelt.

Zeitlich habe ich das Abenteuer ein Jahr vor Maddrax Auftauchen in Waarza angesiedelt, was als einzige (lösbare) Schwierigkeit mit sich bringt, dass der Jonpoola das Rennen gewinnen muss (wenn man denn nicht einen Widerspruch zur Serie produzieren will).

Als Belohnung für die Bemühungen den fiesen Sack zu besiegen, gab es dann die Gelegenheit in die Dienste des Solnosc einzutreten und für diesen als Kundschafter tätig zu werden. Der träumt ja von einem großpoolischen Reich und weiß eigentlich nicht so recht, was außerhalb seiner Stadt so abgeht. Damit hat man dann den Grundstein für eine Unzahl verschiedenster Abenteuer gelegt.

erstellt am 28.09.11 08:14
kennste denn schon den neuen Warschau-Roman? :)

erstellt am 28.09.11 09:25
Ja .

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed