Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Kurze Abofrage
| |

Antworten zu diesem Thema: 7

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 27.09.10 14:38
Hallo!

Bin ganz neu hier und habe schon eine Frage... :)

Ich habe heute mein Abo bekommen, allerdings war der Briefumschlag geöffnet (aufgeschnitten) und es befand sich nur Nr. 947 darin. Ist das richtig oder hat sich da jemand bedient?
Sowas hatte ich noch nie in den letzten 2 Jahren

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 14:38 Uhr bearbeitet)

erstellt am 28.09.10 09:19
Ich bin zwar nicht der Abo-Experte, aber soweit mir bekannt ist, kommen die Hefte (wie eigentlich bei der Post üblich) immer in einem geschlossenen Umschlag, ist doch eigentlich klar. :-)

Und es sind immer zwei. Ich fürchte, da hat sich jemand an Deiner Post bedient. Das ist natürlich unschön!

Ist das Abo eigentlich von Bastei oder von der Romantruhe?

erstellt am 02.10.10 12:05
So, ein paar Tage später tauchte das zweite Heft auf... schon komisch, vielleicht wollte da jemand mal probelesen...?

erstellt am 02.10.10 22:21
Na, wenn wenigstens das dabei rausgekommen ist, hätte sich das ja direkt gelohnt.

Ansonsten bin ich aber froh, dass das Heft wieder aufgetaucht ist! :-)

erstellt am 05.10.10 17:04
Ich glaub, wenn eine Sendung als "Buchsendung" verschickt wird, dann darf die Post das kontrollieren. Buchsendungen dürfen aber generell nicht zugeklebt sein, glaub ich. Alles kompliziert mit den tausend Sachen bei der Post...
Aber mysteriös ist es auf jeden Fall.

erstellt am 06.10.10 08:52
Myxin der Magier schrieb:
Ich glaub, wenn eine Sendung als "Buchsendung" verschickt wird, dann darf die Post das kontrollieren. Buchsendungen dürfen aber generell nicht zugeklebt sein, glaub ich.


jupp!
gilt wohl aber vor allem im privaten bereich, jedenfalls von romantruhe bis amazon noch keine nicht verklebte sendung bekommen

versteh ich allerdings eh nich, da es auch immer ne "warensendung" gab/gibt, die das selbe kostet und wo auch anderes zeugs rein darf ...
(vielleicht wie bei books andere steuer)

erstellt am 06.10.10 09:09
Ich weiß nicht, wie es bei der Romantruhe ist, aber sowohl das Paket des Amazon-Händlers als auch die Belegexemplare von PZ 949 kamen gestern in Umschlägen, die zugeklebt waren.
Vielleicht macht die Romantruhe das nicht, eine Buchsendung ist ja auch, deshalb macht Joachim Otto das ja wahrscheinlich, billiger als eine normale Briefsendung.

Der Umschlag für meine Belege war wie immer aus festem Karton, dessen Lasche zugeklebt war und entlang einer Linie aufgerissen werden muss, wird aber mit aufgeklebtem Lieferschein geschickt. (War interessanterweise beim der Buchlieferung des Amazon-Marketplace--Händlers dasselbe.) Wenn Wascos Abo von Bastei ist, wird das bei ihm genauso sein, denke ich, denn die Belege kommen, soweit ich informiert bin, von demselben Pressevertrieb.

erstellt am 06.10.10 14:47
Also meine Abolieferungen per Post , von der Romantruhe , kommen immer zugeklebt. Letztens wurde der Umschlag etwas beschädigt und deshalb von der Post nachverpackt , d.h. an den beschädigten Stellen auch mit Klebeband verschlossen.

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed