Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Band 35 : Bibleblack
| |

Antworten zu diesem Thema: 49

 
Zurück
1 2 3 4 5


erstellt am 05.10.10 15:56
Handlung : Starless verfolgt den entflohenen Miso Vorrog bis zur Erde. Dort sichtet er ihn bei Chateau Montagne. Beim Versuch Vorrogs habhaft zu werden , geraten Zamorra und Starless , durch einen plumpen Trick zunächst in dessen Gewalt. Starless erlebt durch einen Traum seine Lebensgeschichte noch einmal nach. Geboren im 14. Jahrhundert an der Küste Cornwalls , als Cedric Fynn. Als er zusammen mit seinem Vater , dem Baumeister Connor , die Baustelle einer Kathedrale an der Felsküste besichtigt , machen sie die Bekanntschaft eines Mädchens , Ceridwen . Sie retten diese vor ihren Häschern , die in ihr eine Hexe sehen. Cedric verliebt sich in sie und erhält von ihr den Spitznamen Starless , da sich seine Augen verändern , wie eine Nacht ohne Sterne , wenn sein zweites Ich nach vorne drängt. Aber das Unheil bricht schon bald in Gestalt von Piraten und Pest über die Fynns herein. Wer den Piraten entkommt , erliegt der Pest. Auch Cedric gerät in die Kanonenschüsse der Piraten , die die Kathedrale aus Rache zerlegen, und wird dabei tödlich verletzt. Um ihm zu helfen beisst ihn ein Vampirwesen. Durch die Selbstheilungskräfte überlebt Cedric. Wird aber kein herkömmlicher Vampir. Tagsüber ernährt er sich normal , nur wenn nachts sein zweites Ich nach vorne drängt , wird er zum Vampir. Als er erfährt das Pater Gwydion sie an die Piraten verraten und sein Lehrer Nopricht dessen Verfolgung aufgenommen hat , folgt er dieser Spur ebenfalls nach Frankreich. Dort übermannt ihn der Hass auf Priester , die er fortan des Nachts jagt , was ihm den Namen Bibleblack einbringt. Nach vielen Jahren gelingt es ihm den Verräter ausfindig zu machen. Doch am Ziel wartet eine weitere Überraschung auf ihn , in Gestalt seines alten Lehrers.

Meinung : Ein tolles Buch von Volker Krämer. Er erzählt Starless Lebensgeschichte absolut fesselnd und authentisch. Man kann das 14. Jahrhundert förmlich fühlen und leidet mit Starless und seiner Familie. Mehr noch , obwohl mir der Vampir bisher nicht richtig sympathisch war und ich hoffte das Team um Zamorra würde ihm ein schnelles Ende bereiten , so ist mir Starless aufgrund seines Schicksals nun mehr ans Herz gewachsen. Verschiedene Aspekte zeichnen die Figur in einem anderen Licht . Vielleicht gibt es ja noch eine weitere Annäherung und Zusammenarbeit a la Dalius Laertes , zwischen Zamorra und Starless. Vielleicht ist ja Starless die Möglichkeit , Morano zu stürzen. Jedenfalls bin ich gespannt auf das was noch kommen mag. Superbuch Volker ! Natürlich eine Glatte 1 = SEHR GUT. ( 5 von 5 Kreuzen )

erstellt am 05.10.10 16:50
Sinclair schrieb:
Handlung : Starless verfolgt den entflohenen Miso Vorrog bis zur Erde. Dort sichtet er ihn bei Chateau Montagne. Beim Versuch Vorrogs habhaft zu werden , geraten Zamorra und Starless , durch einen plumpen Trick zunächst in dessen Gewalt. Starless erlebt durch einen Traum seine Lebensgeschichte noch einmal nach. Geboren im 14. Jahrhundert an der Küste Cornwalls , als Cedric Fynn. Als er zusammen mit seinem Vater , dem Baumeister Connor , die Baustelle einer Kathedrale an der Felsküste besichtigt , machen sie die Bekanntschaft eines Mädchens , Ceridwen . Sie retten diese vor ihren Häschern , die in ihr eine Hexe sehen. Cedric verliebt sich in sie und erhält von ihr den Spitznamen Starless , da sich seine Augen verändern , wie eine Nacht ohne Sterne , wenn sein zweites Ich nach vorne drängt. Aber das Unheil bricht schon bald in Gestalt von Piraten und Pest über die Fynns herein. Wer den Piraten entkommt , erliegt der Pest. Auch Cedric gerät in die Kanonenschüsse der Piraten , die die Kathedrale aus Rache zerlegen, und wird dabei tödlich verletzt. Um ihm zu helfen beisst ihn ein Vampirwesen. Durch die Selbstheilungskräfte überlebt Cedric. Wird aber kein herkömmlicher Vampir. Tagsüber ernährt er sich normal , nur wenn nachts sein zweites Ich nach vorne drängt , wird er zum Vampir. Als er erfährt das Pater Gwydion sie an die Piraten verraten und sein Lehrer Nopricht dessen Verfolgung aufgenommen hat , folgt er dieser Spur ebenfalls nach Frankreich. Dort übermannt ihn der Hass auf Priester , die er fortan des Nachts jagt , was ihm den Namen Bibleblack einbringt. Nach vielen Jahren gelingt es ihm den Verräter ausfindig zu machen. Doch am Ziel wartet eine weitere Überraschung auf ihn , in Gestalt seines alten Lehrers.

Meinung : Ein tolles Buch von Volker Krämer. Er erzählt Starless Lebensgeschichte absolut fesselnd und authentisch. Man kann das 14. Jahrhundert förmlich fühlen und leidet mit Starless und seiner Familie. Mehr noch , obwohl mir der Vampir bisher nicht richtig sympathisch war und ich hoffte das Team um Zamorra würde ihm ein schnelles Ende bereiten , so ist mir Starless aufgrund seines Schicksals nun mehr ans Herz gewachsen. Verschiedene Aspekte zeichnen die Figur in einem anderen Licht . Vielleicht gibt es ja noch eine weitere Annäherung und Zusammenarbeit a la Dalius Laertes , zwischen Zamorra und Starless. Vielleicht ist ja Starless die Möglichkeit , Morano zu stürzen. Jedenfalls bin ich gespannt auf das was noch kommen mag. Superbuch Volker ! Natürlich eine Glatte 1 = SEHR GUT. ( 5 von 5 Kreuzen )

Ich bedanke mich!
Wie wäre es mal mit einer Kritik auf der Zaubermond-Seite? Da werden meine Bücher meist überhaupt nicht besprochen ... heul ...

erstellt am 05.10.10 16:59
Ein sehr schönes Buch,aber Bücher und Romane von
Volker sind Topunterhaltung,meiner Meinung nach hat
das HC eine 1 mit Auszeichnung verdient,Volker mach
weiter so.
Nur eins

Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
sollten die Bücher nicht getrennt laufen von den Romanen,
weil hier ja ein aktueller Handlungsstrang zuende gebracht wird.
Weil Starless ja den letzten Sampi fängt und ihn zum Kristall-
planeten bringt,gut mich stört das nicht weil ich HC und Romane
lese aber andere Leser vielleicht nicht.


erstellt am 05.10.10 18:17
Mr.Silver schrieb:
Ein sehr schönes Buch,aber Bücher und Romane von
Volker sind Topunterhaltung,meiner Meinung nach hat
das HC eine 1 mit Auszeichnung verdient,Volker mach
weiter so.
Nur eins

Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
sollten die Bücher nicht getrennt laufen von den Romanen,
weil hier ja ein aktueller Handlungsstrang zuende gebracht wird.
Weil Starless ja den letzten Sampi fängt und ihn zum Kristall-
planeten bringt,gut mich stört das nicht weil ich HC und Romane
lese aber andere Leser vielleicht nicht.

Ich danke Dir für das Lob!!!!!

Zu Deiner (versteckten) Frage - kann sein, muß aber nicht
Ich sehe jedenfalls immer zu, daß die Handlung zeitgleich zu den Romanheften läuft ... und das eine oder andere (für das im Romanheft kein Platz wäre) kann dann schon einmal aufgelöst werden.

erstellt am 05.10.10 19:26
So, jetzt meine Kritik, wenn man es so nennen mag.
Vampire und die Dynastie. Meine Meinung dazu kennt man ja. Aber.....dieses Buch hat mich fasziniert. Volker, da ist dir was fast unmögliches in meinen Augen gelungen. Du hast es geschafft, eine Figur, die mich vorher überhaupt nicht angesprochen hat zu einer möglichen zukünftigen Lieblingsfigur meinerseits zu machen.
Der Werdegang war absolut super beschrieben. Auch die 2 Persöhnlichkeiten unglaublich einfühlsam nahe gebracht.
Okay. Wie gesagt, dass ein einstiges MItglied der Dynastie letztendlich eine große Rolle gespielt hat, war nicht so ganz mein Geschmack. Doch.....es war logisch erklärt. Darum gebe ich zu, dass dieser eine Vampir eine sinnvolle Verbindung zur Dynastie der Ewigen hat, denn ohne einen bestimmten Ewigen würde es ihn gar nicht mehr geben. Wäre er sogar nie ein Vampir geworden, weil er niemals das entsprechende Alter hätte erreichen können.
Allerdings hoffe ich schon, dass er doch noch mal eine Liebe trifft. So resolut, wie er das beiseite geschoben hat, kann man darüber nicht urteilen, finde ich.
Ob und wie er in Zukunft zu Zamorra stehen wird, ist interessant. Aber ich würde es jedenfalls begrüßen, wenn er sich von Tan Morano lösen würde, Denn als dessen Diener gefällt er mir gar nicht.
Aber da werde ich wohl abwarten müssen.

erstellt am 05.10.10 19:33
ZiaThepin schrieb:
So, jetzt meine Kritik, wenn man es so nennen mag.
Vampire und die Dynastie. Meine Meinung dazu kennt man ja. Aber.....dieses Buch hat mich fasziniert. Volker, da ist dir was fast unmögliches in meinen Augen gelungen. Du hast es geschafft, eine Figur, die mich vorher überhaupt nicht angesprochen hat zu einer möglichen zukünftigen Lieblingsfigur meinerseits zu machen.
Der Werdegang war absolut super beschrieben. Auch die 2 Persöhnlichkeiten unglaublich einfühlsam nahe gebracht.
Okay. Wie gesagt, dass ein einstiges MItglied der Dynastie letztendlich eine große Rolle gespielt hat, war nicht so ganz mein Geschmack. Doch.....es war logisch erklärt. Darum gebe ich zu, dass dieser eine Vampir eine sinnvolle Verbindung zur Dynastie der Ewigen hat, denn ohne einen bestimmten Ewigen würde es ihn gar nicht mehr geben. Wäre er sogar nie ein Vampir geworden, weil er niemals das entsprechende Alter hätte erreichen können.
Allerdings hoffe ich schon, dass er doch noch mal eine Liebe trifft. So resolut, wie er das beiseite geschoben hat, kann man darüber nicht urteilen, finde ich.
Ob und wie er in Zukunft zu Zamorra stehen wird, ist interessant. Aber ich würde es jedenfalls begrüßen, wenn er sich von Tan Morano lösen würde, Denn als dessen Diener gefällt er mir gar nicht.
Aber da werde ich wohl abwarten müssen.

Bibleblack kocht immer sein ureigenes Süppchen - ewig wird er sich nicht an Morano (oder wen auch immer) binden.
Was sich in Sachen "Vampirliebe" tun wird, weiß ich selbst noch nicht. Vielleicht trifft er ja mal ein weibliches Wesen, an dem er sich seine Zähne abwetzen kann.
Aber eines muß ich schon noch sagen:
So ein Lob aus Deinem Munde ... ich fühle mich wirklich geehrt!
Wie hätte Werner jetzt gesagt: "Also muß ich doch etwas richtig gemacht haben ... "

erstellt am 05.10.10 21:01
Aber eines muß ich schon noch sagen:
So ein Lob aus Deinem Munde ... ich fühle mich wirklich geehrt!
Wie hätte Werner jetzt gesagt: "Also muß ich doch etwas richtig gemacht haben ... "[/quote]


Hahaha. Rahms dir ein. Wer weis, wann wieder eine solche Meinung von mir für eines deiner schriftstellerischen Werke kommt.
Aber wie gesagt, was ich super finde, wird auch immer mein Lob finden. Und dieses Buch ist meiner Meinung nach eben ein absolutes Meisterstück. Ich kann dazu nur sagen: Weiter so!!!!!!!

erstellt am 05.10.10 21:02
tjo, mit diesem Roman beginnt der Kreis, quasi von EWIGkeit zu EWIGkeit (von ihm kein Amen!)

toller Roman wieder.
hatte ja eine Reise durch die Jahrhunderte erwartet, aber ne, denkste!

@Silver: ist ja nicht wirklich wichtig für die weitere Handlung, wie er den Ewigen eingefangen hat.

erstellt am 05.10.10 21:12
ZiaThepin schrieb:
Aber eines muß ich schon noch sagen:
So ein Lob aus Deinem Munde ... ich fühle mich wirklich geehrt!
Wie hätte Werner jetzt gesagt: "Also muß ich doch etwas richtig gemacht haben ... "



Hahaha. Rahms dir ein. Wer weis, wann wieder eine solche Meinung von mir für eines deiner schriftstellerischen Werke kommt.
Aber wie gesagt, was ich super finde, wird auch immer mein Lob finden. Und dieses Buch ist meiner Meinung nach eben ein absolutes Meisterstück. Ich kann dazu nur sagen: Weiter so!!!!!!! [/quote]
Ich gebe mir alle Mühe.
Und - Kritik ist hilfreich - das meine ich ernst.
Kommen keine Reaktionen, dann habe ich immer das Gefühl, in Belanglosigkeit zu stornieren. Also bitte immer die freie Meinung äußern. Aber da mache ich mir bei Dir absolut keine Sorgen

erstellt am 05.10.10 21:13
Anubiz schrieb:
tjo, mit diesem Roman beginnt der Kreis, quasi von EWIGkeit zu EWIGkeit (von ihm kein Amen!)

toller Roman wieder.
hatte ja eine Reise durch die Jahrhunderte erwartet, aber ne, denkste!

@Silver: ist ja nicht wirklich wichtig für die weitere Handlung, wie er den Ewigen eingefangen hat.


Ne, denkste ... so soll es ja sein.
Wenn es gefallen hat, dann freue ich mich riesig!

Zurück
1 2 3 4 5

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed