Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 1571 : Der fliegende Tod
| |

Antworten zu diesem Thema: 0

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 22.11.10 11:53
Handlung : Auf der Rückfahrt von einem Rockkonzert zu ihrem Ferienhaus am Tegernsee , treffen Harry Stahl und Dagmar Hansen , auf der Landstraße ihren verstörten Nachbarn , Frank Herzog. Dieser hatte gerade seine hochschwangere Frau Fatima zur Entbindung nach München gefahren , in die Klinik eines Freundes. Doch auf dem Nachhauseweg wurde er von einem Riesenvogel attackiert. Als die Drei noch am Abend die Vorgänge weiterbesprechen , erhält Dagmar eine Vision durch ihr drittes Auge. Der Vogel wird auch der " fliegende Tod " genannt und ist ein Diener des ägyptischen Gottes Horus , der Neugeborene stiehlt. Dagmar und Harry alarmieren John weil sie Schlimmeres befürchten. Kurz nach Johns Eintreffen , fährt Frank Herzog wieder nach München , da die Geburt bevorsteht. Dort angekommen verwehrt sein angeblicher Freund Dr. Jäger ihm den Weg zu Fatima , die im Koma liege, nach einer Totgeburt. Als Herzog, das Dagmar , John , und Harry berichtet , fahren die Vier unverzüglich zur Klinik zurück. Dr. Jäger entpuppt sich als fanatischer Anführer einer ägyptischen Sekte. Er schickte die Krankenschwester Mary mit der neugeborenen Suleika , angeblich der Wiedergeburt einer Prinzessin ,zu einer alten Kapelle , wo sie dem Vogel übergeben werden soll. John und die Anderen können gerade noch den Mord an Fatima verhindern , aber können sie auch den fliegenden Tod stellen und die neugeborene Suleika vor einem ungewissen Schicksal bewahren ?

Meinung : Die guten Romane häufen sich. Auch dieser ist gut und spannend erzählt und erinnert von der Dramatik her , mit der man um die Tochter der Herzogs fiebert , an den legendären " Anruf aus dem Jenseits " als Johnny geboren wurde. Frank Herzog ist aber etwas einfältig. Er vertraut Dr. Jäger blind , obwohl er sein Ägyptenhobby kennt , wie er John später berichtet. Da Jäger ihm die Legende von der Widergeburt einer Prinzessin und ihrem Beschützer erzählte , hätte er nur eins und eins zusammenzählen müssen. Da John am Ende nur Silberkugeln gegen den Vogel einsetzt , bleibt seine möglich Vernichtung ungewiss. So könnte der fliegende Tod möglicherweise noch zu einem weiteren Einsatz kommen. Für diesen Roman insgesamt wieder die Note 2 = Gut ( 4 von 5 Kreuzen ).

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed