Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 202 Bring mir den Kopf von Asmodina
| |

Antworten zu diesem Thema: 0

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 18.12.10 22:43
Kurzbeschreibung:
Asmodina hat ihren Todfeind John Sinclair mit sich genommen, damit dieser dabei ist, wenn sie Dr. Tod und seine Mordliga vernichtet. Doch Solo Morasso hat mit seinen Kämpfern bereits die Inseln vor Feuerland verlassen und sich ins Reich des Spuks zurückgezogen. Gemeinsam mit all ihren Todesengeln folgt sie ihrem einstigen Günstling in die fremde Dimension, immer noch im Glauben, dass der Spuk ihr Verbündeter ist. Der hat bereits eine riesige Armee von Echsendämonen in Stellung gebracht, um seinem neuen Partner Dr. Tod zur Seite zu stehen. Kaum haben Asmodina, ihre Todesengel und John Sinclair das Reich des Spuks betreten, greifen die Echsendämonen an. John wird von den Todesengeln, die ihn tragen fallen gelassen. Der Geisterjäger flieht in eine der unzähligen Höhlen und bricht in den Boden ein. Er gelangt in ein unterirdisches Labyrinth und trifft dort auf einen alten Bekannten: Maddox, den Dämonenrichter. Unterdessen ist zwischen den Todesengeln und den Echsendämonen ein erbarumungsloser Kampf entbrannt. Und dann stehen sich Asmodina, die Tochter des Teufels, und die Mordliga gegenüber. Während Johns Freunde, Suko, Shao, Kara, Myxin und Tanith, die Wahrsagerin, in der Wohnung des Geisterjägers zu Hilflosigkeit verdammt sind, nimmt im Reich des Spuks eine mörderische Schlacht, ihren Lauf …

Meinung:
Ein wahrhaft episches Finale, das Jason Dark mit diesem Band geschaffen hat. „Bring mir den Kopf von Asmodina“ ist der fulminante Abschluss einer der packendsten Trilogien der gesamten Serie. Bis heute! Was hier an Dramatik, Action und Spannung aufgebaut wird, ist sagenhaft. Obwohl es unter Johns Gegnern zu radikalen Verlusten kommt, werden weitere interessante Themengebiete eröffnet, wie beispielsweise die Großen Alten, die den Geisterjäger in den kommenden 150 Romanen bei der Stange halten sollen. Beinahe könnte man Mitleid mit Asmodina haben, die nicht nur von ihrem ehemaligen Verbündeten Solo Morasso verraten wurde, sondern auch vom Spuk und selbst ihr Vater Asmodis steht ihr bei der Schlacht gegen ihre Feinde nicht zur Seite. Und doch ist dieser Auftritt der Teufelstochter einer ihrer besten und beeindruckendsten, vor allem als sie in der Gestalt der Riesenschlange Apep gegen Xorron kämpft. Endlich darf die Mordliga richtig auftrumpfen und zeigen was in ihr steckt. Dass es dabei zu Verlusten kommt, ist unvermeidlich und für Dr. Tod ein einkalkuliertes Risiko. Ein gutes Beispiel dafür, dass es unter Dämonen keine Freundschaften gibt, lediglich Zweckbündnisse und Interessengemeinschaften. Das silberne Kreuz und der magische Bumerang, die zwei mächtigsten Waffen des Geisterjägers in der Hand seines Todfeindes ist ein weiterer Umstand, der beispiellos bleiben soll und zu den absoluten Highlights der Serie gehört. Während sich John mutterseelenallein und nur mit Beretta und Silberdolch in einer fremden Dimension behaupten muss macht den Roman umso reizvoller und selbst als der Kampf zwischen Asmodina und der Mordliga entschieden ist, geht es rasant weiter, denn dieses Mal muss sich John Sinclair gegen seine Erzfeinde zur Wehr setzen und bekommt schließlich Hilfe von gänzlich unerwarteter Seite. Einfallsreich, originell und voller Überraschungen, so könnte man den Roman in wenigen Worten beschreiben. Außerdem bekommt John Sinclair Kontakt mit Nostradamus, der dem Geisterjäger Einblick in die Hierarchie der Hölle gewährt. Die Depression des Serienhelden angesichts dieser schier unüberwindbaren Übermacht wurde glaubhaft dargestellt und was in den kommenden Romanen auf John und seine Freunde zurollt nimmt in diesem Band seinen Anfang. Genial!
Fazit: Packendes Finale und ein grandioser Abschluss dieser fulminanten Trilogie.

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed