Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 1577 : Der Engelssohn
| |

Antworten zu diesem Thema: 2

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 13.01.11 18:24
Handlung : Im Kostergarten findet Sophie Blanc ein abgelegtes Kleinkind, im Alter von etwa einem Jahr. Nur der Kleine redet wie ein Erwachsener , stellt sich als Gabriel vor und warnt sie und Godwin vor Luzifers Diener Matthias. Noch in der Nacht verschwindet Gabriel wieder in einer Wolke aus Licht. Godwin alarmiert John , der sich sofort auf den Weg macht. Als Luzifer auch seinen Würfel manipuliert möchte Godwin aufgeben und alles hinschmeissen. Doch dann erscheint Gabriel im wieder normalen Würfel und spricht ihm und Sophie neuen Mut zu. Noch vor Alet les Bains trifft John auf Matthias , der als Warnung seinen Leihwagen abfackelt. Ein Polizist liest John auf und bringt ihn zum Templerkloster. Als Matthias seinen Angriff startet , taucht Gabriel auf und bringt Sophie in Sicherheit , in ein Zwischenreich. Godwin , John und die Templer scheinen im Kampf gegen Matthias auf verlorenem Posten zu stehen , doch dann tauchen Sophie und Gabriel als Joker auf.

Meinung : Diesmal wieder ein Roman , der durch zu lange Dialoge , die sich zudem immer wieder um die gleichen Themen drehen geschwächt wird. Das Highlight ist wieder Matthias , der mit seinem zweiten Auftritt für Spannung sorgt. Deshalb irritiert der Schluß etwas , indem Jason Dark einen erneuten Auftritt von Matthias zumindest in Frage stellt. Ich möchte doch stark hoffen , das Matthias noch nicht am Ende ist , da die Figur ein riesiges Potential besitzt , das noch längst nicht ausgeschöpft ist. Ich möchte gerne erleben , das Matthias gegen die Weisse Macht antritt. Mit dem Engelssohn Gabriel ist ein interessanter Gegenpart zum ersten Mal dabei. Auch dessen Geheimnis könnte noch näher beleuchtet werden. Insgesamt würde ich sagen , dank Matthias noch die Note 3 = Befriedigend ( 3 von 5 Kreuzen ) für diesen Roman , auch wenn er an Band 1575 qualitätsmäßig nicht heran kommt.

erstellt am 14.01.11 17:46
Den Roman hab ich mir damals komplett gespart. Das hab ich beim Querlesen gesehen, dass hier zu viel gelabert und zu wenig gehandelt wird

erstellt am 16.01.11 11:48
Das hast du sofort gut erkannt. Wie gesagt ohne Matthias , wäre es ein Komplettreinfall gewesen. Dumm nur das für Matthias schon ein eventuelles Ende angedroht wurde. Da hoffe ich , das dem nicht so ist.

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed