Suche
Beitrag User
 
 
Thema: VA 03 Besessen
| |

Antworten zu diesem Thema: 30

 
Zurück
1 2 3 4


erstellt am 31.05.11 17:37
Hallo, habe den dritten Band gerade durch und ärgere mich das ich jetzt zwei Wochen warten muß bis der nächste Band kommt.
Der Band war richtig spannent und besonders der Priester war hart. Aber intressant ist auch wie weit die Vampire in der Polizei verbreitet sind.
Bitte weiter so.
MfG William B

erstellt am 31.05.11 17:51
Hab den Roman erst angefangen zu lesen und kann daher noch nicht viel über den Inhalt sagen. Das absolute Highlight ist jedoch auf jeden Fall die Werbung auf der Rückseite mit Roberto Blanco!
Das Titelbild ist auch ganz OK (auch wenn ich bei der Frau komischerweise immer an Marianne Rosenberg denken muss).

erstellt am 31.05.11 22:49
Der Band war wirklich klasse - aber bitte:

...Potenzwerbung mit Roberto Blanco?

... eigentlich rechtfertigt das eine Klage auf Schmerzensgeld!

erstellt am 01.06.11 10:05
Mit so einen jungen kücken bräuchte ich das vielleicht auch grins

erstellt am 01.06.11 11:13
roberto, der alte haudegen!

erstellt am 01.06.11 13:02
Ich lese den Roman gerade und muss auch sagen, dass er mir bisher ganz gut gefällt- nur einige Dialoge finde ich nicht ganz passen, wie der von Secada: " Ich jetzt was anderes, ich bin ein Vampir..." Fand ich irgendwie gestellt. Sonst aber gefällt mir die Sache sehr gut.

erstellt am 03.06.11 14:35
Ein wirklich klasse Roman. Sehr gut fand ich die Szenen, indem die Gefühle und Ängste von Lilith beschrieben wurden. Auch der Fanatismus vom Pfarrer Lorrimer wurde gut in Szene gesetzt. Macht einfach Spass auf mehr.
Kleine Anmerkung am Rande: Auf S.47 folgt Landru der Stewardess ins Cockpit, weil er dort ein Gespräch entgegennehmen sollte. Nachdem Telefonat löste er aber erst seinen "Beckengurt". Wie soll das denn funktionieren ?. Er hatte ihn doch schon längst gelöst, ansonsten würde er ja nicht im Cockpit stehen können oder ?. Frage ..wer hat denn hier "geschlafen" ?.

erstellt am 03.06.11 18:55
Und auf Seite 48 griff Landers "nach dem Schlüpfer (der Stewardess) und säuberte damit erst den eigenen Mund und danach den Hals der Regungslosen". Ein paar Sätze später "faltete er das Tuch sorgsam wieder zusammen und steckte es in seine Hosentasche zurück".

Also ein "Mimikry-Schlüpfer", der sich in ein Taschentuch verwandelt hat? Oder doch eine Zeitanomalität? (da er ja das Tuch dem oben zitierten Satz nach vorher aus seiner Hosentasche gezogen haben muss)
OK, solche kleinen Schnitzer passieren nun mal.

Ansonsten ist auch der dritte Vampira-Roman in meinen Augen wieder sehr gelungen. Auffällig ist dabei für mich der (noch) sehr starke Fortsetzungscharakter der Serie, der einen Neuleser wie mich sehr neugierig auf den jeweils folgenden Roman macht. Und bis jetzt bin ich nicht enttäuscht worden.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 18:56 Uhr bearbeitet)

erstellt am 03.06.11 20:59
Arghhh! Die Tücken des Dazuschreibens...

erstellt am 05.06.11 15:10
guter Roman, das einzige was mir nicht gefallen hat war das "Deus ex machina" Kleidchen diesmal. Aus der Szene hätte man Lilith sicher auch anders befreien können.

Zurück
1 2 3 4

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed