Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Einstieg von Beginn ?
| |

Antworten zu diesem Thema: 114

 


erstellt am 09.12.11 23:12
nilusys schrieb:
Also würde ein "Aufholer", der mit dem Erscheinen von MX 301 eingestiegen wäre und jede Woche ein Heft (im Schnitt, wie auch immer) lesen würde, erst im zwölften Jahr seines Lesens zur laufenden Publikation aufschließen und diese mit seinem Kauf unterstützen.


aber nur, wenn man die Einnahmen einzeln pro Heft zählt, was natürlich völlig sinnlos ist, wichtig ist wieviel das Gesamtprodukt MX abwirft! In Wirklichkeit würde so jemand aber 12 Jahre lang doppelt soviel Geld in MX investieren wie jemand, der nur die aktuellen Hefte liest :)
Und vermutlich würde er sowieso das aktuelle Heft direkt mitkaufen wenn er es sich leisten kann, weil billiger ist es in 12 Jahren sicherlich nicht

in ein paar Jahren dürften ebooks so gebräuchlich sein wie MP3s
gerade bei Heften sehe ich da eher einen schnelleren Wechsel als bei Büchern: Das Papier ist billig, die Schrift klein, und viele Leute schmeißen sie nach dem Lesen eh weg.

und das Problem ist eben auch die Zugänglichkeit. Ich bekomme hier im Ort meine Hefte auch nur an einem Kiosk, das nem Typen um die 60 gehört, der nur dank ein paar Alkoholiker überlebt
wenn der mal dichtmacht kann ich gucken wo ich meine Hefte herbekomme.

erstellt am 09.12.11 23:18
Ähm, du hast einen gravierenden Fehler, du nimmst gerade an, wenn er am anfang liest, das er MX nicht unterstützt, aber das stimmt doch gar nicht, er bezahlt doch für die Hefte und in kürzere Zeit mehr als die meisten anderen.
Selbst wenn er zwischendrin wieder aufhört, hat er bis dahin Bücher gekauft^^
jo und meist kauft man mehr

erstellt am 10.12.11 13:19
Smythe schrieb:
Zum eigentlichen Thema des Threads:

Wenn du unbedingt eBooks und keine Hefte/Bücher lesen möchtest, dann solltest du wirklich bei Band 250 einsteigen. Man kann momentan anscheinend einfach noch nicht sagen, wann die ersten 249 Bände auch elektronisch erscheinen werden. [...]

Das empfehle ich auch. Die Gründe haben einige Vorredner schon genannt.


Zum E-Book-Thema:
Anubiz schrieb:
nilusys schrieb:
Die Frage nach den Kosten scheint mir zu optimistisch gesehen zu werden. Irgendwie denkt jeder, dass eBooks nur einmal Kosten verursachen. Das muss aber auch erstens erstellt, dann gepflegt, verwaltet, kassiert werden, da muss man Verbindung mit Vertriebspartnern halten usw.

also so ein Heft wandel ich dir vermutlich in unter einer Stunde in ein epub, und alles andere sollte eigentlich automatisch laufen, wenn nicht muß man daran arbeiten [...]

Das Automatisieren von digitalen Ausgaben ist eine Sache. Das handwerkliche und inhaltliche Korrekturlesen des Endprodukts ist eine andere, die meiner Einschätzung nach nicht oder nur bedingt automatisiert werden kann. Leider wird sie von manchen – auch namhaften – Verlagen und deren Auftragsfirmen manchmal vernachlässigt. Die Gefahr, zahlende Kunden mit schlecht gearbeiteten digitalen Ausgaben zu verärgern, ist hier groß. Mich juckt es dann jedes Mal, selbst nachzubearbeiten. Doch von Bastei Lübbe habe ich bisher nur ansprechende und handwerklich saubere digitale Ausgaben gesehen, und nur wenige Produkte mit Rechtschreibfehlern. Deshalb möchte ich bei dieser Gelegenheit dem Verlag dafür danken und ein Lob aussprechen!

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 13:26 Uhr bearbeitet)

erstellt am 19.12.11 11:18
So, mit Hilfe von Lameth und Ebay nenne ich nun in Bälde 287 Hefte Maddrax mein eigen ... fehlen also derzeit noch rund 30 Hefte, die ich dann so nach und nach ergänzen werde. Nun fahre ich erst einmal in den Urlaub und danach geht es los mit dem Lesen ... Mal sehen, wann ich die aktuellen Hefte einhole

Euch allen schöne Weihnachten, wir lesen uns

Euer Opa Heinz

erstellt am 20.12.11 15:06
Icedale schrieb:
Gibt es denn eine Aussicht, dass Maddrax die ersten Heftromane noch als E-book erscheint...?

Die Aussicht: ja. Einen Termin: nein.

erstellt am 25.12.11 17:16
nilusys schrieb:
Und ich denke, dass das eBook der Tod des Heftromans ist. So! ôÔ

Und ich bin immer noch der Meinung das sich Heftroman und E-Book ergänzen und nichts weiter...

erstellt am 25.12.11 17:18
Schöne Träume wünsch' ich weiterhin...

erstellt am 25.12.11 18:19
Gruselbaer schrieb:
nilusys schrieb:
Und ich denke, dass das eBook der Tod des Heftromans ist. So! ôÔ

Und ich bin immer noch der Meinung das sich Heftroman und E-Book ergänzen und nichts weiter...


Hm, es gibt alle neuen Perrys als eBooks, die meisten alten auch, und die Verkaufszahlen sollten immer noch perfekt sein. Soviel zu "Tod des Heftromans". Demnach müsste Perry längst mausetot sein!

erstellt am 25.12.11 19:35
Loxagon schrieb:
Gruselbaer schrieb:
nilusys schrieb:
Und ich denke, dass das eBook der Tod des Heftromans ist. So! ôÔ

Und ich bin immer noch der Meinung das sich Heftroman und E-Book ergänzen und nichts weiter...


Hm, es gibt alle neuen Perrys als eBooks, die meisten alten auch, und die Verkaufszahlen sollten immer noch perfekt sein. Soviel zu "Tod des Heftromans". Demnach müsste Perry längst mausetot sein!

Mann, Lox. PR hat ganz andere wirtschaftliche Kapazitäten und Umsätze. Das kann man nicht vergleichen!

erstellt am 01.05.12 01:07
Nun auch die Frage von mir:

Ist der Rückblick in der 300 gut genug, um dort einzusteigen?
In wie weit spoilert mich der Rückblick?


Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed