Suche
Beitrag User
 
 
Thema: VA 22 Ausgeliefert!
| |

Antworten zu diesem Thema: 15

 
Zurück
1 2


erstellt am 24.01.12 19:37
Auf Bastei Lübbe ist schon das Titelbild von Vampira Nr. 22 online (während die geniale Nr. 21 noch fehlt, seltsam.....).

Es ist dasselbe wie in der 1. Auflage und stammt von dem/der Künstler/in Pelaez

http://www.luebbe.de/daten_pool/ir_ausgabe/198825286_dbaec17...

Zum Vergleich, die 1. Auflage:

http://www.gruselromane.de/vampira/romane/vampira22.jpg

erstellt am 25.01.12 07:43
erstellt am 25.01.12 09:12
Sabberlod, die sind aber flott.... na da sollte sich Bastei aber mal ne Scheibe davon abschneiden Danke Manfred......

erstellt am 25.01.12 15:45
Jup, amazon hat auch die Sinclairs immer früher drin als Bastei selbst.

Naja, die beiden Cover unterscheiden sich nicht so sehr voneinander, gefallen mir beide nicht unbedingt. Aber wird sicher zur Geschichte passen.

erstellt am 17.02.12 19:38
So, der Dealer meines Vertrauens hat den aktuellen Roman schon heute gehabt - ergo werde ich mich mal den Gastroman von Robert de Fries ausliefern....

In der Buchausgabe DAS VOLK DER NACHT-Classic wurde dieser Roman übrigens stark von Manfred Weinland überarbeitet.

Die Blutdepesche ist wieder nur 1 Seite lang (mit Doc Tods Leserbrief) - der ja schon vor 2 Wochen dran war - ähhh, jetzt werden die Sparmassnahmen aber krass....

Im Ernst - so wurde also die Blutdepesche von der letzten Ausgabe verwechselt, die von Heft 21 fehlt nun komplett - dafür gab es Doc Tods Brief zweimal

erstellt am 17.02.12 20:32
Na, dann wird er wenigstens nicht übersehen.

erstellt am 20.02.12 01:02
ZiaThepin schrieb:
Na, dann wird er wenigstens nicht übersehen.

<kicher>

Das Cover in voller Größe wirkt nochmal besser als damals.
Gruselig.
So ähnlich ist meine Kindheits-Erinnerung vor dem Koma meiner Blindarm-Operation.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 01:05 Uhr bearbeitet)

erstellt am 20.02.12 12:06
Dabei haben wir extra neue Leserbriefe ins Forum gepostet. Über zu wenig Resonanz soll sich vorerst niemand mehr beschweren.

erstellt am 21.02.12 09:11
So, ich bin mit dem Roman durch. Damals in der ersten Auflage hat er mir besser gefallen. Heute kam er mir unglaublich zäh vor und auch irgendwie... mmhhh, weiß nicht, in sich nicht stimmig. Ich kann jetzt aber nicht genau sagen, woran das liegt. Irgendwie war mir das mit dem Symbionten ablösen zu Dick aufgetragen - ich denke nicht, das der sich so leicht von seinem Träger lösen lässt. Nun gut - werde mir im Anschluß mal die neugeschriebene Variante von Manfred Weinland in dem Zaubermondbuch zu Gemüte führen. Ganz konnte man den Roman ja nicht rauslassen, den Dr. Romano reist ja noch nach Uruk und triftt dort Duncen Luther.....

erstellt am 24.02.12 09:37
Ich weiß nicht, was ich von dem Roman halten soll. Der Anfang hat mich doch ziemlich an Band 03 erinnert.

Bis der Roman dann so richtig in Schwung kommt, ist für mich auch schon die Hälfte vorbei. Bis zu Liliths Erwachen fand ich den Roman eher mau und auch erst mit ihrer Verlegung auf die Militärstation kam der richtige Schwung in die Sache. Dort wird der Ausbruch von ihr und Hesekiel spannend und atmosphärisch beschrieben. Bei Vampira weiß man zum Glück nie, ob am Ende alles gut ausgeht.

Nun ist sie zwar am Leben und gerettet, aber ohne Symbiont. Das könnte die kommenden Romane spannend werden. Auch der Zuwachs für die Irak-Kaffeefahrt verspricht einen interessanten nächsten Roman.

Dieser hier hat mich wie gewohnt gut unterhalten, auf Vampira-Niveau aber nur im guten Mittelfeld.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 09:37 Uhr bearbeitet)

Zurück
1 2

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed