Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Band 11: Menschheitsdämmerung
| |

Antworten zu diesem Thema: 33

Zurück
1 2 3 4


erstellt am 24.01.12 20:11
nicht das neue Heft verpassen!

erstellt am 25.01.12 09:01
Ich hab's schon vor 3 Monaten gelesen...

erstellt am 25.01.12 12:43
GRRR!

erstellt am 25.01.12 13:09
Ach Oliver, Du machst mich echt Fröhlich. Ich wollte Band 11 (nachdem ich den 10 er gleich am Erscheinungstag durch hatte), eigentlich hier liegen lassen und ihn dann mit dem 12 er zusammen in einem Rutsch lesen.

Aber das Teil grinste mich hier gestern auf dem Schreibtisch so an, dass ich nicht anders konnte. Nu isser auch durch. Und was soll ich sagen?! HAMMER Roman. Ich bin schwer begeistert. Die ganze Serie ist ja an sich ein Hammer. Was da über 12 Bände geleistet wurde ist GROSSARTIG.

Ich wünsche mir MEHR solcher Projekte (Kurzserien), da weiß man, auf was man sich einlässt. Finde es aber trotzdem sehr schade, dass mit dem 12 er erstmal Schluss ist?!

Deshalb ein fettes DANKE an Hubert Haensel, Christian Schwarz, Manfred Weinland, Timothy Stahl, Oliver Fröhlich und dem Mastermind im Hintergrund Michael Schönenbröcher. Habt IHR Klasse gemacht!!!!!

erstellt am 25.01.12 13:13
Michl schrieb:
Habt IHR Klasse gemacht!!!!!

Lobe den Tag nicht vor dem Abend! Noch hast du nicht Band 12 gelesen.

erstellt am 25.01.12 13:18
MadMike schrieb:
Michl schrieb:
Habt IHR Klasse gemacht!!!!!

Lobe den Tag nicht vor dem Abend! Noch hast du nicht Band 12 gelesen.


Recht hast Du....leider. Noch fasst 2 Wochen warten nervt

Ich bin sooooooo gespannt!

erstellt am 26.01.12 18:49
Die Trilithiumkristalle stammen von einem Meteoriten. Hmm, so langsam fragt man sich was da alles durch Weltall treibt.

Wandler
Streiter
Finder
Trilithiumkristalle
Mutters Ursprung
Weltraummüll der Erde

Hmmmm, ob Trilithiumkristalle im MX Universum auch von einem Meteoriten stammen?

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 18:50 Uhr bearbeitet)

erstellt am 26.01.12 19:07
Nee, die Trilithiumkristalle selbst nicht. Die sind künstlich gezüchtet. Nur das Vorbild dazu stammt aus einem Meteoriten.

erstellt am 26.01.12 23:24
Jo. Nochmal nachgelesen:

Seite 37, Dr. Lescroart: "Denn im Krater fand man kristalline Splitter des Gesteinsbrockens, die sich von allen Kometensplittern unterschieden, die man bisher gefunden hat. Sie steckten voller gespeicherter Energie! Wie Batterien, nur um ein Vielfaches stärker. Meiner Firma gelang es nach jahrelanger Forschung, derartige Kristalle nachzuzüchten. Und zumindest in einem gewissen Umfang konnten wir die energetischen Eigenschaften duplizieren."

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 23:25 Uhr bearbeitet)

erstellt am 27.01.12 07:31
Und? Ist das nicht eine geniale Lösung, um den Ursprung des Trilithiums zu erklären? Da hätte ich mir doch ein "Boah, geil!" von euch erwartet.

Nein, jetzt bitte nicht "Boah, geil!" posten! Zu spät!

Zurück
1 2 3 4

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed