Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 69 - Der Ripper kehrt zurück
| |

Antworten zu diesem Thema: 5

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 21.03.12 18:08
Endlich also wird neben der Mordliga und Asmodis ein neues Kapitel in der Sinclair-Geschichte aufgeschlagen. Leider hat man sich hier nicht wirklich an die Romanvorlage gehalten. Ich bezweifelte schon im letzten Hörspiel, dass Janes Schwangerschaft Sinn macht. Scheinbar soll sie nun dazu dienen, die Emotionen der Hörer im Bezug auf ihre Übernahme zu steigern. Meiner Ansicht nach, hat das in der Romanvorlage auch ohne diesen Beziehungsschnickschnack ganz gut geklappt. Hier wird aber das erste Viertel des Romans fast nur darauf verwendet, eine Seifenoper abzuspielen. Mich hat das nicht berührt. Mag daran liegen, dass ich ein Mann bin, aber Jane wird immer mehr zu übertriebenen Zicke. Zum Glück wird sie die nächsten Hörspiele mit anderen Dingen beschäftigt sein.

Davon abgesehen, hat man den genialen Storykniff mit der Übernahme bereits zu früh verraten. Nämlich an der Stelle, wo der Ripper ihr offenbart, dass ihre Fingerabdrücke am Messer sein werden, welches dem Wächter in die Brust gerammt wurde. Da muss man nur eins und eins zusammen zählen.

Das sind für mich ein großer Kritikpunkt und ein kleiner Kritikpunkt, welche das eigentlich ganz nette Hörspiel runter ziehen. Die Edition 2000 steht bei mir für Action und coole Sprüche, dafür hat mich dieses Hörspiel zu wenig in seinen Bann gezogen. Meiner Meinung nach einer der schlechtesten Hörspiele der Reihe. Im zweiten Teil wird es dann aber mehr zur Sache gehen, daher kann ich das verkraften.

Die Sprecher sind wie immer motiviert und machen ihren Job gut. Auch an den Soundeffekten gibt es nichts zu Meckern.

Insgesamt ein für mich unterdurchschnittliches Hörspiel. Wer sich aber an dem Beziehungskram nicht stört, wird es gut finden.

erstellt am 28.03.12 16:55
Im Plusboard habe ich diese Hörprobe von Der Ripper kehrt zurück gefunden.
http://www.christianeichlingerblog.de/2012/john-sinclair-69-...

Ich selber fand die Folge gut, aber nicht überragend.
Auffallend sind Abweichungen in der Handlung zwischen Roman und Hörspiel, z.B. Jane ist Schwanger und entdeckt den Seitensprung mit Nadine Berger.

Mit gruseligen Sinclair-Grüßen

Konni

erstellt am 28.03.12 18:11
Das macht die Hörspielserie ja so reizvoll. Dadurch können Querverbindungen gezogen, die Charaktere besser ausgearbeitet werden und etwaige Logiklöcher ausgewetzt werden. Ich fand die Folge toll!

erstellt am 29.03.12 12:59
Habe mir jetzt einige TSB-Hörspiele besorgt und werde sie mir auch mal antun. U.A. der Zweiteiler hier. Bin gespannt, wie sie mir gefallen.

erstellt am 29.03.12 18:44
Och nö. Nicht den Zweiteiler von Tonstudio Braun. Hör lieber "Das Horror-Schloß im Spessart", "Blutiger Halloween", Die erste Vampirtrilogie (Folge 4-6), Die Schwarze Tod-Trilogie, "Die Horror-Reiter" oder "Der Unheimliche von Dartmoor".

erstellt am 29.03.12 22:18
Das Horroschloss habe ich insgesamt 5 mal versucht udn nicht geschafft. Der Anfang erinnert mich an einen uralten Billigporno und danach die Szene bei John daheim ist auch einfach nur schlecht.

Nee, ich will jetzt den Ripper-Zweiteiler und danach arbeite ich die anderen Vergleiche zu aktuellen Hörspielen ab.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 22:18 Uhr bearbeitet)

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed