Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 328: Flucht aus dem Sanktuarium
| |

Antworten zu diesem Thema: 80

 
Zurück
1 2 3 4 ... 7 8 9


erstellt am 03.07.12 15:14
Band 328: Flucht aus dem Sanktuarium
Autor: Jo Zybell und Mia Zorn
Cover: Néstor Taylor

Vorschautext:


http://www.maddrax.de/pix/?id=serie-pix-e9b46f6790ed466305ac...

erstellt am 03.07.12 15:15
Grao als Urzeitmensch.....LOL

erstellt am 20.08.12 08:53
huch, alle im Urlaub?
ok, schreib ich halt was
Maddrax-Part: netter Füllstoff, in guter alter Reiseromanmanier wird wieder eine tyrannische Gesellschaft zerstört, diesmal allerdings nicht durch Maddrax selbst

Bei Grao war ja schon nach wenigen Sätzen klar, daß mit den Kiddies da was nich stimmen kann! Schön zu lesen waren seine Kletterversuche! Da war Grao allerdings nicht sehr konsequent: warum nur ein Tier mit acht Beinen nachahmen, wenn er auch eins sein kann das quasi nur aus Beinen bestünde
Etwas enttäuscht war ich aber dann von der Auflösung was mit den Tieren los war, hatte gehofft da will irgendetwas anderes als ein paar Menschen entkommen, irgend ein Zukunftsmutantenmonster daß die Tiere kontrolliert. Mal gespannt, wo Graos Reise nun hingeht - auf jedenfall ins Warme

hm aso ja, Cover: naja ... wie schon vor mir: LOL Urzeitmensch!

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 08:55 Uhr bearbeitet)

erstellt am 20.08.12 12:59
Zwei Handlungen. Zwei Geschichten.
Matt und Xij passen irgendwie gut zusammen. Muss ich echt zugeben.
Seit Er Aruula das letzte mal begegnet ist hat man richtig gemerkt, das da keine Basis mehr da ist. Aruula lebt und bleibt der Serie erhalten.
Lob, dafür das man in nem halben Roman ein schlüssiges Inselvolk aus dem Boden schreibt. Echt gut gemacht.

Die Flucht von Grao war fesselnd. Ich liebe diese Echse!
Die Auflösung über das Sankuarium hat mich überrascht. War nur etwas entäuscht. Erinnerte es doch bis zum Schluß an das Biotopen-Bewusstsein, das die Gestrandeten in der Zukunft erlebt haben. (Romannummer vergessen)
Naja....vielleicht wollte man da nicht noch ein Storyplot aufmachen.

Wünsche mir das die Autoren eine neue Aufgabe von Bedeutung für Grao finden. z.b. könnte er Hiergebliebene Daamuren zusammen suchen.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 13:00 Uhr bearbeitet)

erstellt am 23.08.12 11:33
Vikki schrieb:
...
Matt und Xij passen irgendwie gut zusammen. Muss ich echt zugeben.
Seit Er Aruula das letzte mal begegnet ist hat man richtig gemerkt, das da keine Basis mehr da ist. Aruula lebt und bleibt der Serie erhalten.
...


Empfinde ich komplett anders. Für mich sind Matt und Xij letztlich zwei Personen unserer Zeit, die durch eine Welt der Zukunft wandern. Obwohl Xij viele Leben hinter sich hat wird sie durch ihre Charakterzeichnung und den Sprachduktus doch sehr deutlich in unserer Zeit (sprich: Matts Zeit) verankert. Man mag das passend finden, für mich werden die Charaktere dadurch aber einfach zu ähnlich. Nur am Rande erwähnt: Dies bekommt auf Dauer auch der "Einzigartigkeit" von Matt in dieser postapokalyptischen Welt nicht wirklich gut.

Auch werde ich mit Matt und Xij als Paar nicht richtig warm, ich nehme es den Autoren einfach "nicht ganz ab" (vielleicht sogar gewollt?). Dies ist aber ein rein subjektives Empfinden, andere Leser sehen dies möglicherweise anders.

Gerade die Unterschiede zwischen Matt und Aruula machte deren Verhältnis für mich spannend. Natürlich gibt es im Laufe von 300 Bänden auch Abnutzungserscheinungen, doch hoffe ich sehr, daß die aktuelle Trennung vorübergehend ist und einen "Beziehungs-Relaunch" vorbereitet, quasi Matt/Aruula 2.0

Noch kurz zur Formulierung/Argumentation "Aruula lebt und bleibt der Serie erhalten". Genau dies ist für mich das Schreckensszenario schlechthin. Man könnte dies nämlich auch anders ausdrücken: Sie ist halt noch da und wird von Zeit zu Zeit storytechnisch aus der Mottenkiste geholt. Mike hat zwar ausgedrückt, daß gerade dies so nicht geplant ist. Aber Tatsache ist auch, daß Xij als aktuelle Begleiterin von Matt schon seit längerer Zeit deutlich mehr Raum erhält als Aruula. Dies ist storybedingt nachvollziehbar, für mich aus den oben genannten Gründen aber schlichtweg kein erstrebenswerter Dauerzustand.

erstellt am 23.08.12 12:51
Jan schrieb:
Mike hat zwar ausgedrückt, daß gerade dies so nicht geplant ist. Aber Tatsache ist auch, daß Xij als aktuelle Begleiterin von Matt schon seit längerer Zeit deutlich mehr Raum erhält als Aruula. Dies ist storybedingt nachvollziehbar, für mich aus den oben genannten Gründen aber schlichtweg kein erstrebenswerter Dauerzustand.

Xij ist doch mal eine erfrischende Abwechslung - und nur nach der wird man Aruula wieder freudig aufnehmen. Nun glaub mir doch einfach, dass wir Aruula nicht einfach so "rumdümpeln" lassen; mehr als versprechen kann ich es derzeit nicht.

erstellt am 23.08.12 15:04
MadMike schrieb:
Jan schrieb:
Mike hat zwar ausgedrückt, daß gerade dies so nicht geplant ist. Aber Tatsache ist auch, daß Xij als aktuelle Begleiterin von Matt schon seit längerer Zeit deutlich mehr Raum erhält als Aruula. Dies ist storybedingt nachvollziehbar, für mich aus den oben genannten Gründen aber schlichtweg kein erstrebenswerter Dauerzustand.

Xij ist doch mal eine erfrischende Abwechslung - und nur nach der wird man Aruula wieder freudig aufnehmen. Nun glaub mir doch einfach, dass wir Aruula nicht einfach so "rumdümpeln" lassen; mehr als versprechen kann ich es derzeit nicht.


Ok, bin dann mal vorsichtig optimistisch.

erstellt am 23.08.12 18:43
@Jan
Ich wollte damit auch nicht sagen das man Aruula jetzt beiseite lässt.
Ich mag Sie und da ist, für mich, immer noch das Rätsel über Wudans Auge (die alte Schamanin) und Aruulas Bestimmung. Worin sie auch immer liegt. Ich habe mich schon oft gefragt was/wer Wudan und Orguudoo sind. Einfach nur Götter an die man glaubt? Oder steckt da mehr hinter dem Glauben?
Wäre zumindest Interessant da mehr draus zu machen.

erstellt am 23.08.12 19:59
Vikki schrieb:
Ich habe mich schon oft gefragt was/wer Wudan und Orguudoo sind. Einfach nur Götter an die man glaubt? Oder steckt da mehr hinter dem Glauben?
Wäre zumindest Interessant da mehr draus zu machen.

Das Rätsel wurde in früheren Heften udn einem Hardcover schon gelüftet: Wudan geht aus dem nordischen Wotan-Glauben hervor, Orguudoo war ein Daa'mure, der als Teufel aufgetreten ist.

erstellt am 23.08.12 22:14
Vikki schrieb:
@Jan
Ich wollte damit auch nicht sagen das man Aruula jetzt beiseite lässt...


Hatte ich in dieser finalen Konsequenz so auch nicht verstanden.

Unser "Unterschied" liegt wohl auch eher darin, wie wir die zukünftige Partnergestaltung für Matt sehen.

Zurück
1 2 3 4 ... 7 8 9

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed