Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Romankürzungen in der Classic-Serie
| |

Antworten zu diesem Thema: 10

 
Zurück
1 2


erstellt am 09.08.12 14:43
Dies ist mir gerade erst durch Zufall aufgefallen, als ich den Roman 268: "Wir spielten mit dem Feuer" mit der Viertauflage Nr. 475 verglichen habe.

In der Classic-Version fehlt das gesamte erste Kapitel, gut 2,5 Seiten!


Weiß hier jemand näheres? Vor allem: Ist das öfter mal vorgekommen?

Ich war eigentlich davon ausgegangen, daß die Classic-Romane bis auf Kleinigkeiten die ungekürzte Originalfassung der jeweiligen Romane beinhalten - aber in diesem konkreten Fall ist das ja wohl offensichtlich nicht so.

erstellt am 09.08.12 15:31
Ich kenne die Classic-Hefte nicht. Aberb eine Erklärung wäre, dass gekürzt werden muss, wenn das doppelseitige "Jerry Cotton Magazin" darin enthalten ist. ich habe aber noch nie ein Classic-Heft in der Hand... Ist deshalb reine Vermutung.

erstellt am 09.08.12 16:53
Bei dem Heft garantiert nicht.

Da sind alle Seiten von 4 bis 65 mit Romantext bedruckt, und nicht mal im kleinsten Schriftsatz, den ich bisher bei den Classics gesehen habe.

Ich vermute eher ein Versehen oder eine unvollständige Vorlage, wobei das zweitere doch eher seltsam wäre, da der Text ja zumindest in der 4. Auflage (die übrigens auch, aber anders, gekürzt ist) der Text existiert.

erstellt am 09.08.12 20:31
Dann bliebe ja nur, dass das Original in kleinerer Schrift gesetzt war, oder, dass jede Seite eine Zeile weniger hat?
Als Antwort auf das Durchschnittsalter der Leser? Demografischer Wandel?
Aber ich merk schon: ich stocher nur im Nebel rum

erstellt am 17.08.12 01:44
Eine weitere massive Kürzung kann in Nr 277 "Wir kämpften nach drei Seiten gefunden werden.

Hier wurde nicht das erste Kapitel, sondern der gesamte Epilog, ebenfalls gut 2 Seiten Text weggelassen.

Mich würde es nicht überraschen, wenn man noch mehr solcher Fälle findet, wenn man die Texte mit älteren Auflagen vergleicht...

erstellt am 28.08.12 09:51
Ein paar weitere Funde:

Ich habe gerade in einem großen Paket die Drittauflagen von den Zweiteilern 'Der Mörder aus der Bronx/Tod für eine Stadt' sowie 'Al Capone Nr 2.' erhalten.

Bei Tod für eine Stadt (273) fehlt das 1,5 Seiten lange erste Kapitel.
Bei Al Capone Nr 2 Teil 1 fehlt der knapp eine Seite lange Prolog
Bei Teil 2 fehlt eine kurze Einleitung sowie ein kurzer Epilog.

Irgendwie scheint hier jemand Epiloge nicht zu mögen. Ganz interessant wird es bei dem versehentlich doppelt veröffentlichten Roman 'Kein Mörder träumt vom Todesstuhl' bzw. 'Der Satan macht sein Testament'. Bei der zweiten Veröffentlichung wurde auch der Epilog weggelassen. Platzgründe können kaum der Grund gewesen sein, da es nur wenige Textzeilen sind.

Jetzt mal ehrlich: Kann man die Romane nicht einfach so lassen, wie sie sind? Was hier gemacht wurde ist doch kompletter Unsinn und verärgert nur die Kunden, die irgendwann mal merken, daß hier jemand die Texte verstümmelt. Ich werde in Zukunft jedenfalls eine ganze Ecke vorsichtiger sein, bevor ich mir weitere Classic-Romane kaufe.

erstellt am 28.08.12 18:43
Das Heft "Der Mörder aus der Bronx" Nr. 50 1. Auflage hat 81 Romanseiten. In den Auflagen 2., 3., 4., und classic wurde der Roman auf ca 62 Seiten heruntergeschrieben.

erstellt am 28.08.12 21:53
Interessant. Das wußte ich noch nicht. Er ist vom Druckbild nach zu urteilen jedenfalls immer noch der längste Roman der Classic-Serie.

Zu blöd nur, daß die Erstauflage so schwer zu kriegen ist.

erstellt am 04.09.12 09:40
Noch zwei Fälle, diesmal wird's interessanter:

Bei Band 309 Unser Hit in Harlem wurde ein zweiseitiger Prolog weggelassen - der ist allerdings nur von zeitgeschichtlichem Interesse, hat keinen Bezug zur Handlung und fehlt bereits in der Drittauflage.

Und bei Band 285 Wir holten sie vom Schiff wurde es wohl doch des Rauchens zuviel. Diese doch sehr interessante Textpassage fehlt in der Classic-Auflage jedenfalls und wurde durch einen rauchfreien Satz ersetzt:


Phil lehnte sich ans Geländer und begann zu pfeifen. Er pfiff sehr laut, aber entsetzlich falsch. Ich griff ganz langsam in meine Hosentasche und zog meine Zigaretten heraus. Ich schüttelte das Päckchen so, daß ein paar Stäbchen zur Hälfte heraussahen.
»Zigarette?« fragte ich mit ruhiger Stimme und hielt dem Halbwüchsigen das Päckchen hin.
Er stutzte. Dann griff er nach den Zigaretten, ohne den Weg freizugeben.
Ich zog das Päckchen zurück und griff mit der anderen Hand sein Handgelenk. Ein leichter Druck mit dem Daumen an der richtigen Stelle — und der Halbwüchsige sprang mit schmerzverzerrtem Gesicht hoch.
»Vielen Dank, Kleiner, daß du den Weg freimachst«, sagte ich und ging mit Phil an dem jungen Burschen vorbei.
»Ihr verdammten Halunken!« fluchte er hinter uns her. »Ihr meint wohl, ihr hättet die Straße hier für euch gepachtet, was? Weil ihr zwei seid, könnt ihr’s mit mir machen, hey? Fühlt euch wohl sehr stark, ihr gelackten Affen, wie?«


In beiden Fällen jedenfalls aus heutiger Sicht absolut verständlich, warum das entfernt wurde.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 09:40 Uhr bearbeitet)

erstellt am 05.10.12 15:27
Ich habe mal wieder einen extremeren Fall zu melden:

Bei Nr 103 Gorillas zähmt man mit Kanonen wurden die letzten 1,5 Seiten weggelassen.
Am Anfang wurde ebenfalls mächtig rumgekürzt.

Die ganzen Fälle wo kleinere Textpassagen am Anfang oder Ende fehlen führe ich erst gar nicht mehr auf. Fast jedes dritte Heft, das ich sowohl als Classic als auch als Altauflage die Finger bekomme, weist irgend welche unsinnigen Bearbeitungen auf.

Logische Konsequenz: Die Classics fliegen über kurz oder lang alle aus meiner Sammlung raus, wenn ich die Originale günstig bekommen kann - und neue kaufen werde ich auch nicht mehr. Lohnt ja nicht!

Zurück
1 2

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed