Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 330: Fremdwelt
| |

Antworten zu diesem Thema: 49

 
Zurück
1 2 3 4 5


erstellt am 14.09.12 05:29
nanu, noch keiner aufgemacht? :)

naja, habs noch nich gelesen, wollt nur auf die LKS antworten: bei dem Teddy dachte ich eher an Breaking Bad als an meine Kindheit

erstellt am 14.09.12 07:50
Ist das nicht dasselbe?

erstellt am 14.09.12 15:46
Fucking Bullshit...ich hab dich lieb. Ich hatte das Gefühl ich lese das Tagebuch eines Touretté Kranken. Mancher subtile Hinweis ging mir wohl ab daher warte ich lieber auf die nächsten Ausgaben. Womöglich kann man dann differenziertere Aussagen treffen.

erstellt am 14.09.12 20:40
Verstehe ich jetzt nicht - ehrlich. Was meinst du genau?

erstellt am 14.09.12 21:32
Wie spannend der Roman mal wieder war.
Dank des Covers konnte ich mir erst Vorstellen wie die Verzerrung aus sieht. Beim lesen spielt mein Kopfkino stark mit. Die Beschreibung der Verzerrung im Band davor, war das erste Mal das ich es nicht geschafft habe mir das Vorzustellen. Aber nicht weil es nicht gut beschrieben wurde, nur um das noch anzumerken.

Fies, das ich wieder 2 Wochen warten muss, bis die Identität des Meisters der Roboter ans Licht kommt. Natürlich habe ich überlegt, wer es sein könnte.
Meine unerschütterliche Hoffnung, es könnte Matts Erzfeind sein (Prof. Smythe), steht da natürlich an erster Stelle. Wer von mir jetzt schon ein paar mal gelesen hat, wird wissen das ich mir den Zurück wünsche.
Und die Gereizheit des Unbekannten Robomeister, erinnert mich an ihn.

Die andere Idee die mir kam war Steintrieb. Geistig verwirrt vielleicht.
Noch zu erwähnen wäre das dieser Meister bis jetzt nicht offenbaren kann, sollte Er Matt kennen. Im Roman konnte Matt der Beschreibung, bis jetzt, entkommen.

........leider habe ich mir das Cover von Band 331 angeschaut, und bin etwas ernüchtert von der Vorfreude.
Nach einer Alten beschreiben ist es ein
Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
Archivar aus dem zeitlosem Raum

Gut getroffen, aber ich hätte eine der anderen Ideen vorgezogen.
Könnte ein mächtiger Gegner werden, aber auch ein Langweiliger.
Es könnte aber auch Steintrieb sein, damals verändert halt.

Fazit: Wiedermal ein spannender Roman der Lust auf mehr macht.
Und das schon seit Band 1! ......Hach - Maddrax is einfach klasse....und hat Klasse.

.....Smythe........Smythe......
- Huch! Nicht so Laut, innere Stimme.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 21:39 Uhr bearbeitet)

erstellt am 14.09.12 21:49
Das wird ein riiichtig tolles Maddrax und Zamorra Wochenende!
Hoffentlich habe ich die Hefte dann Samstags (Dank, Bahnhof) schon.

Deswegen warte ich auch immer mit meinen seltenen Rezis.

erstellt am 15.09.12 15:22
Vikki schrieb:
...leider habe ich mir das Cover von Band 331 angeschaut, und bin etwas ernüchtert von der Vorfreude.

Warum machst du auch sowas? Wer "vorblättert", muss immer mit einem Spoiler rechnen. Aber deine Befürchtung in Sachen "Langeweiler" teile ich nicht. Oder klingen die bisherigen Aktionen des "Großen Herrn" etwa langweilig?

erstellt am 15.09.12 20:56
MadMike schrieb:
Vikki schrieb:
...leider habe ich mir das Cover von Band 331 angeschaut, und bin etwas ernüchtert von der Vorfreude.

Warum machst du auch sowas? Wer "vorblättert", muss immer mit einem Spoiler rechnen. Aber deine Befürchtung in Sachen "Langeweiler" teile ich nicht. Oder klingen die bisherigen Aktionen des "Großen Herrn" etwa langweilig?


.....ach, ich gebe zu, es war auch der kurze Moment der Entäuschung.
Hast schon recht, diesmal habe ich mir die Vorfreude versaut.

....Smythe.......und da isse wieda.....die innere Stimme....

<grummel> die sagt mir als:
"Schreib doch mal ne Kurzgeschichte über die Rückkehr des besten Bösewichts der Maddraxzeit."

Vielleicht mach ich das echt mal.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 20:57 Uhr bearbeitet)

erstellt am 15.09.12 21:15
Schweige Sie und tue Sie ihre Pflicht...Ausführung

erstellt am 26.09.12 18:21
Jo Zybell hat hier einen tollen Roman geschrieben. Damit gehört er auch zur Liste meiner MX-Lieblingsautoren. Vielleicht gefällt mir das Dschungel-Thema auch einfach, aber bis auf einige kleine Kritikpunkte bin ich völlig zufrieden. Wieder ein Roman, den ich motiviert in einem Rutsch durchgelesen habe.

Mit diesen Trashcan Kids konnte ich nichts anfangen und die Wiki gibt dbzgl. auch nur wenig her. Daher fand ich die Vergangenheitspassagen eher mittelmäßig. Die Roboter, der mysteriöse Große Herr und die Mutierten waren aber sehr schön dargestellt. Tolle Beschreibungen und Ideen, besonders mit dem Teddy. Respekt dafür (an die gesamte Autorenschaft), auf sowas muss man erstmal kommen.

Was mir nicht so gefallen hat: Wieso denkt Xji in dieser gefährlichen Situation an Sex?

Warum hat sich das Modul ausgerechnet jetzt wieder aktiviert? Diese „Bonusrunden“ gab es doch sicher in der Vergangenheit öfter. Oder hat das aktivierte Modul nur plötzlich auf Mat und Xij als unmaipulierte Menschen reagiert, die manipulierten Indios aber ignoriert?

Und das mit dem Pinkelwettbwerb fand ich auch strange. Muss man sowas wirklich kennen? Weitpinkeln haben wir nie gemacht und ich höre davon auch zum ersten mal.

Abgesehen also vom Meckern auf hohem Niveau ein sehr guter Roman.

Zurück
1 2 3 4 5

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed