Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 334 - Die Beute des Archivars
| |

Antworten zu diesem Thema: 60

 
Zurück
1 2 3 4 5 6 7


erstellt am 01.11.12 17:09
So langsam aber sicher sollte der Archivar mal zum Arzt gehen. Ein sehr spannender Roman. Aber mit dieser Wendung ... Vielleicht gefällt das sogar Pisanelli! Ich bin mal gespannt ob ihr DAS konsequent durchziehen wird.

Ich habs "dreifach" verpackt. Nur klicken wenn ihrs wirklich wissen wollt.

Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?

Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
Aruula als Antagostin. Das hat echt Potential. Ob sie die neue Hauptfeindin wird? Nach diesem Band würde ich es nicht ausschließen!


Meine Meinung: wer MX nicht mehr liest tut mir nach diesem Knallerroman so richtig leid.

erstellt am 02.11.12 19:23
Loxagon schrieb:
So langsam aber sicher sollte der Archivar mal zum Arzt gehen. Ein sehr spannender Roman. Aber mit dieser Wendung ... Vielleicht gefällt das sogar Pisanelli! Ich bin mal gespannt ob ihr DAS konsequent durchziehen wird.

Hoffentlich. Das war überfällig!

erstellt am 07.11.12 19:05
Jetzt habe ich einmal versucht, meinen Mann dazu zu bewegen, doch wieder Maddrax zu lesen, weil die Geschichte wirklich spannend war und sich so einiges ankündigt.
Das ist nur zum Teil gelungen.
Sein Kommentar:
"Können die das Weib nicht einmal auch ohne Drogen Sch... bauen lassen?"
Eigentlich hat er recht.
Spannend war der Roman aber trotzdem. So. :-)

erstellt am 07.11.12 19:11
AnnAruula schrieb:
Sein Kommentar:
"Können die das Weib nicht einmal auch ohne Drogen Sch... bauen lassen?"

Er meinte damit, dass die Romanfigur unter Drogen stand, nicht den Autor oder den Lektor!

erstellt am 07.11.12 22:53
Ohne das Heft gelesen zu haben: kluger Mann! :))

erstellt am 08.11.12 08:00
AnnAruula schrieb:Er meinte damit, dass die Romanfigur unter Drogen stand, nicht den Autor oder den Lektor!

Uff - ich dachte schon, er hätte uns durchschaut.

erstellt am 10.11.12 23:54
Erst einmal:schöner Roman, hat mir sehr gut gefallen!

Diese Art von Wendungen vermisse ich bei einer gewissen anderen Serie, über die ich mich hier nicht weiter auslassen möchte.

Übrigens, der war auch gut: Frauen und Telephone in Kombination sind wirklich...ach ne, ich laß das mal lieber

Auf jedenfall ist das jetzt genügend Stoff für die nächsten Bände, auf welche ich mich jetzt schon freue.

erstellt am 13.11.12 06:07
dank dem Schlangengift kommt der Weg zur Dunklen Seite auch glaubhaft rüber :)

leider wußte man ja durch den letzten Roman schon, wie das ganze ausgehen wird, etwas unglücklich. Man hätte vielleicht besser aus beiden Heften einen parallel laufenden Doppelband gemacht.

eine Sache: hätten bei der Leiche nicht fehlendes Henna an den Beinen auffallen müssen? Dachte ja erst, wie sie, egal wie zermatscht, das fehlende Lederkorsett übersehen können, wenn sie die Leiche bergen, aber immerhin das hat man ja gekonnt umschifft

Und keine Ausreden von wegen hat sie vernachlässigt
Siehe Cover (auf dem sie aber nebenbei kein Korsett trägt, wie ich grad feststelle )

erstellt am 13.11.12 19:47
Anubiz schrieb:
dank dem Schlangengift kommt der Weg zur Dunklen Seite auch glaubhaft rüber :)
...


Ich befürchte allerdings der Weg zur "dunklen Seite der Macht" könnte am Ende des Zyklus so tief beschritten sein, daß danach eine Rückkehr zu Matt weitgehend ausgeschlossen ist, zumindest als permanente Begleiterin (vorausgesetzt Aruula überlebt das Ganze). Damit bliebe es dann bei Xij und meine Motivation zum Weiterlesen wohl doch noch auf der Strecke. Und bevor jetzt jemand was sagt, das soll keine "Drohung" gegen Bastei oder wen auch immer sein, lediglich meine Bestandsaufnahme nach rund 240 Bänden am Stück.

Aber wer weiß, vielleicht nimmt die Story ja auch eine ganz andere Wendung.

Mit der Schlangengift-Erklärung habe ich aber auch ein Problem: Eine Verstärkung der negativen Gefühle gegenüber Matt kann ich ja noch nachvollziehen. Aber eine gezielte Attacke auf Rulfan nach dem Motto "Niederschlagen und Berauben ist o.k., nur Töten geht nicht"?! Wo soll das denn herkommen, von 'ner Dosis Schlangengift?

erstellt am 13.11.12 20:55
Anubiz schrieb:
eine Sache: hätten bei der Leiche nicht fehlendes Henna an den Beinen auffallen müssen?

Moment, ich muss mal kurz den Ärmel schütteln...
Die Beine waren so mit Blut und Staub bedeckt, dass man die Streifen nicht mal hätte sehen können, wenn sie dagewesen wären.

Zurück
1 2 3 4 5 6 7

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed