Suche
Beitrag User
 
 
Thema: TB 44 : Codex Satanicus
| |

Antworten zu diesem Thema: 18

 
Zurück
1 2


erstellt am 23.12.12 12:59
Handlung : Im Jahre 1478 gelangt Nele Großkreutz , auf ihrem langen Lebensweg, in das zu diesem Zeitpunkt überflutete Florenz. Auf der Suche nach einer Herberge , wird sie in das Haus eines Gönners geladen , der sich ihr später als Leonardo da Vinci vorstellt. Solange dieser in ihrer Nähe weilt , tauchen auch ihre nächtens gefürchteten Dämonen nicht auf, die stets Massaker unter ihren Mitmenschen veranstalten. Über Leonardo lernt Nele auch dessen Gönner Lorenzo de Medici kennen , der ihr zeigt das ihre Unsterblichkeit weiter geht , als von ihr angenommen.Widerstrebend läßt sie sich schließlich überzeugen , wie Leonardo dem Geheimbund " Codex Satanicus " beizutreten. Sie bricht mit Leonardo zu einer Reise auf , die sie nach Eden führen soll. Doch zunächst müssen sie noch den Kampf mit einem Vampir bestehen. Dann taucht plötzlich Leonardos früherer Diener , der alte Adolfo auf. Er verletzt Leonardo schwer und stiehlt Neles Bernsteinkette , in der sie die drei Kerne der Edenfrucht aufbewahrt. Adolfo ist besessen von einem Dämon , der einst von Leonardo, in Neles Beisein, aus dem Körper seiner Frau Gulia ausgetrieben wurde und danach entkam. Nele und Leornardo nehmen die Verfolgung auf , doch als sie Livorno erreichen , steht das Schiff , das sie aufnehmen soll ,bereits in Flammen. Der Dämon hatte weiter die Körper gewechselt , und hat sich nun des todkranken Mädchens Loana bemächtigt. In einer Höhle können Leonardo und Nele diese stellen. Doch als der Dämon in Leonardos Körper fährt und zwei Apfelkerne ,die er aus dem Bernstein holen konnte , in Loanas und Neles Körper pflanzt , scheint alles verloren zu sein.

Meinung : Manfred Weinlands Buchpremiere ist ein durchaus guter Roman , der sich gut lesen läßt. Ein Roman aus dem Jahre 1478 ohne Zamorra. Ich denke mir bewußt so gewählt , da man ihn so problemlos während oder nach dem Jubiläumsneunteiler lesen kann , ohne in irgendeiner Weise auf dessen Ausgang schließen zu können. Nele Großkreutz macht hier sehr interessante Bekanntschaften mit geschichtlichen Persönlichkeiten. Zudem wird die Jagd nach dem namenlosen Dämon immer spannender. Das einzige was ich ein wenig bemängele ist , das der titelgebende Codex irgendwie zu kurz kommt. Es wird zwar hier und da kurz erwähnt, das es , ein von Lorenzo de Medici gegründeter Geheimbund ist , doch über diesen und seine Hintergründe hätte ich doch gerne mehr erfahren. Ansonsten gebe ich für diesen stilistisch gut geschriebenen Roman die Note 2 = Gut ( 4 von 5 Kreuze )

erstellt am 09.01.13 11:43
Unglaublich , bin ich der einzige der dieses Buch gelesen hat ????

erstellt am 09.01.13 12:51
Keine Sorge, ich als Fan des Autors habe es hier liegen. Muss aber erstmal MX und Sinclair abarbeiten. Rezi folgt dann natürlich hier.

erstellt am 09.01.13 19:31
Ich habs durch und fands sehr gut. Gerne auch einen weiteren Band.

erstellt am 09.01.13 20:15
Ich habe es auch hier liegen. Aber da Nele keine Figur ist, mit der ich viel anfangen kann, ziehe ich mich mit dem Lesen etwas. Das liegt keinesfalls am Autor, sondern einfach an meinem Desinteresse. Sorry.

erstellt am 10.01.13 00:05
Du solltest es lesen, Zia.
Eine wirklich gut geschriebene Episode aus Neles langem Leben.
Besonders durch die Figur des jungen Leonardo da Vincis, so, wie ihn Manfred Weinland beschreibt.
Nur das Ende ist mir ein bisschen zu offen. Was wurde denn z.B. aus den beiden Lebensbäumen?
Aber ich denke , da wird noch was kommen.
Hoffe ich!

erstellt am 10.01.13 05:39
SOKRATES schrieb:
Nur das Ende ist mir ein bisschen zu offen. Was wurde denn z.B. aus den beiden Lebensbäumen?
Aber ich denke , da wird noch was kommen.
Hoffe ich!


In der Tat ist daran gedacht, darauf noch einzugehen. Nele ist ja noch jung.

erstellt am 10.01.13 16:02
Jung ???
Aber nur relativ betrachtet. Wäre besser gewesen sie hätte diesen Apfel nicht erst als alte Schachtel erhalten.

erstellt am 10.01.13 18:50
Manfred Weinland schrieb:
SOKRATES schrieb:
Nur das Ende ist mir ein bisschen zu offen. Was wurde denn z.B. aus den beiden Lebensbäumen?
Aber ich denke , da wird noch was kommen.
Hoffe ich!


In der Tat ist daran gedacht, darauf noch einzugehen. Nele ist ja noch jung.


Dann schreib den Band mal schneller

erstellt am 10.01.13 20:47
Loxagon schrieb:
Manfred Weinland schrieb:
SOKRATES schrieb:
Nur das Ende ist mir ein bisschen zu offen. Was wurde denn z.B. aus den beiden Lebensbäumen?
Aber ich denke , da wird noch was kommen.
Hoffe ich!


In der Tat ist daran gedacht, darauf noch einzugehen. Nele ist ja noch jung.


Dann schreib den Band mal schneller


Dem kann ich nur zustimmen. Hopphopp, wir wollen wieder was von dir lesen. Dann vergebe ich der Serie vielleicht sogar die jünste Entwicklung.

Aber erstmal Bad Blood Band 2 fertig machen.

Zurück
1 2

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed