Suche
Beitrag User
 
 
Thema: CL 14 : Dämonos
| |

Antworten zu diesem Thema: 13

 
Zurück
1 2


erstellt am 17.02.13 13:51
Handlung : Der Privatdetektiv Gerry Santer , wird tot aus der Themse gefischt. Das von John gestohlene Kreuz hat er aber bereits an seinen Auftraggeber weiter gereicht. John beginnt die Suche in Santers Büro , wo er auf dessen Freundin Sarah Boyd trifft. Einen Überfall von Dämonendienern kann er abwehren , sodann verfolgt John eine Spur aus Santers letztem Fall. Die verschwundene Cindy Nichols bringt ihn zunächst in eine Stripbar und dann zum Altertumsforscher Dr. Radcliff. Er erfährt von der geplanten Erweckung einer babylonischen Göttin und landet schließlich im Versteck ihres Dieners Dämonos , wo sich auch das gesuchte Kreuz und noch mehr befindet. Sarah Boyd soll der Göttin geopfert werden , kann John sie retten , Dämonos besiegen und endlich sein Kreuz zurückerhalten ?

Meinung : Ein wirklich gelungenes Hörspiel dem ich sogar die Note 1 = Sehr gut gebe. Die Originalgeschichte ist erkennbar und wurde um die Handlung um Johns Suche nach seinem Kreuz sinnvoll ergänzt. Sogar die Person des Gerry Santer ist keine Erfindung , sondern sie wurde nur sinnvoll weiterentwickelt. Die Suche nach dem Kreuz findet hier nicht nur ihr Ende , nein John stößt auch noch auf einen Silberdolch mit gleichen Zeichen.

erstellt am 17.02.13 21:55
Die Romanvorlage zu Dämonos war nur Mittelmaß, wie gut dass das Hörspiel da in vielen Punkten von der Geschichte abweicht oder sie besser gesagt ergänzt. Es geht nicht nur um Johns Kreuz, sondern auch wie er zu seinem Silberdolch kam. Außerdem wird Baal hier das erste mal erwähnt. Das erste mal war ich richtig dankbar und fast schon begeistert, dass man sich nicht wirklich an die Romanvorlage gehalten hat. Waren die GKs damals nur eine lose Aneinanderreihung von Fällen des Geisterjägers, so haben die Classics doch eine Geschichte. Und die steuert hier auf ihr erstes kleines Finale zu. Endlich hat John sein Kreuz erhalten, auch wenn er noch nichts damit anzufangen weiß. Toll ist die Szene am Ende, als das Licht des Kreuzes wirkt und John davon überrascht wird. Wie heute die Zivilisten in den Fällen, denen er dann routiniert von dem tollen Kreuz erzählt. Wer die Serie gut kennt wird einige Insider erkennen und sich daran erfreuen.

Für Nostalgiker ist hier dennoch viel dabei. Das liegt an den Klischees, die der Vorlage entspringen. Die Gegenspieler sind einfach stereotyp und die Passage im Strip-Club hat auch was für sich. Alles auf einem guten Niveau. Genau so wie die Soundeffekte, Sprecher und die Musikuntermalung.

Obwohl die Classics mit Johns erstem großen Gegenspieler wohl ein noch höheres Level erreichen dürften, ist das für mich eindeutig ein kleines Top-Hörspiel. Man merkt, wie die Produzenten voraus geplant haben. Hier erhält John sein Kreuz und bei der Edition 2000 geht es ab dem nächsten Hörspiel mit der berühmten Kreuz-Trilogie weiter. Meine Erwartungen an die Hörspiele mit Dr. Tod sind jetzt noch ein Stück gestiegen, ich hoffe die werden mit der gleichen Qualität produziert. Dann kann bei den Classics eigentlich nichts mehr schief gehen.

erstellt am 18.02.13 15:18
Und was ich noch vergessen habe ist ,der ganze Hörspielspaß dauert 75 min.

erstellt am 18.02.13 15:38
Liebe Kritiker, bitte vergesst nicht, dass das Skript von Dennis Ehrhardt geschrieben wurde. Dass ihr ihn ja nicht zuviel lobt

erstellt am 19.02.13 10:22
Mr. Grimes schrieb:
Liebe Kritiker, bitte vergesst nicht, dass das Skript von Dennis Ehrhardt geschrieben wurde. Dass ihr ihn ja nicht zuviel lobt

Wer? xD


@Sinclair
Genau, die Folge war ausrechend lang, um das kleine Finale zu würdigen. Fast eine anderthalbe Stunde.

erstellt am 19.02.13 16:26
Mr. Grimes schrieb:
Liebe Kritiker, bitte vergesst nicht, dass das Skript von Dennis Ehrhardt geschrieben wurde. Dass ihr ihn ja nicht zuviel lobt


Diesmal hat er wirklich tolle Arbeit geleistet , auch das muß anerkannt werden. Jedenfalls hat er aus einer Durchschnittsgeschichte jede Menge herausgeholt.

erstellt am 21.02.13 11:26
Von den ganzen Schrottfolgen mal EINE vernünftige abgeliefert?!
Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn.

Deshalb den Herrn E. nicht gleich zuviel loben..........

erstellt am 21.02.13 14:51
Stimmt immer auch kritisch bleiben.

erstellt am 21.02.13 21:44
Michl schrieb:
Von den ganzen Schrottfolgen mal EINE vernünftige abgeliefert?!
Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn.

Deshalb den Herrn E. nicht gleich zuviel loben..........


Öm, die letzten waren auch ganz gut.

erstellt am 22.02.13 09:13
Klar, wenn man sich die Geschichten zurecht biegt wie man es mag und dann Hörer findet, denen das auch gefällt ist das natürlich ne super Sache.........

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 09:13 Uhr bearbeitet)

Zurück
1 2

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed