Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 348: Zwischen den Welten
| |

Antworten zu diesem Thema: 18

 
Zurück
1 2


erstellt am 21.05.13 21:04
Geschrieben von Oliver Fröhlich
Cover von Jan Balaz

Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
Endlich können Matt und Xij in die Höhle des Löwen vorstoßen. Doch in Campeche, Mexiko, erwartet sie nicht der Archivar, sondern nur dessen Robot-Armee. Samugaar selbst ist verschwunden. Ist es ihm gelungen, das Tor aufzubrechen und in den zeitlosen Raum vorzudringen?
Dort, zwischen den Welten, steckt Tom Ericson in der Klemme: Weil er Quart'ol geholfen und damit die Stabilität der Zeit gefährdet hat, wird ihm der Prozess gemacht. Aber ist dies nicht ohnehin bedeutungslos? Wenn Samugaar erst zuschlägt, ist diese Welt dem Untergang geweiht!


Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
hab ich mal angefangen zu lesen. schon mal gut, dass Tom Ericsson wieder dabei ist. wär ja schön wenn Aruula mal mit dem eine weile rumziehen könnte. der ist bestimmt netter als Matt


erstellt am 22.05.13 07:36
Bis jetzt (s.32)sehr angenehm zu lesen.

erstellt am 22.05.13 19:25
was fürn IQ hat denn Aruula dass sie Gegenstände im zeitlosen Raum nicht sehen kann? blebit das jetzt so dass sie von Technik keine Ahnung hat oder ändert sich da in der Serie auch mal was?

erstellt am 22.05.13 19:32
Ariane schrieb:
Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
schon mal gut, dass Tom Ericsson wieder dabei ist. wär ja schön wenn Aruula mal mit dem eine weile rumziehen könnte. der ist bestimmt netter als Matt

Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
Sie könnte das bestimmt schnell ändern. Xij auch.


erstellt am 22.05.13 19:51
Ariane schrieb:
was fürn IQ hat denn Aruula dass sie Gegenstände im zeitlosen Raum nicht sehen kann? blebit das jetzt so dass sie von Technik keine Ahnung hat oder ändert sich da in der Serie auch mal was?


Nicht verzweifeln, das liegt daran weil Matt nicht bei ihr ist. Symbiose und so, wenn unsere Barbarin für sich ist, schwindet ihr IQ auf ungefähr 80, ist doch total logisch. Ohne Maddrax geht halt nix.
Außerdem nicht zu vergessen, Aussage der Redaktion: alles wird feinfühliger und besser

erstellt am 23.05.13 09:41
Cortana schrieb:
Ariane schrieb:
was fürn IQ hat denn Aruula dass sie Gegenstände im zeitlosen Raum nicht sehen kann? blebit das jetzt so dass sie von Technik keine Ahnung hat oder ändert sich da in der Serie auch mal was?


Nicht verzweifeln, das liegt daran weil Matt nicht bei ihr ist. Symbiose und so, wenn unsere Barbarin für sich ist, schwindet ihr IQ auf ungefähr 80, ist doch total logisch. Ohne Maddrax geht halt nix.
Außerdem nicht zu vergessen, Aussage der Redaktion: alles wird feinfühliger und besser


Antwort von Mike in Facebook:
"Ins Forum schaue ich nur nur wegen meiner Admin-Pflichten. Hab ehrlich gesagt keine Lust, da gegen Windmühlenflügel anzureden. Anfangs hab ich ja noch versucht, Stellung zu nehmen, was aber nur zu weiterer Kritik führte, wobei die Erklärungen oft ignoriert wurden. Und der neuerliche Blick ins Forum zeigt ja, dass sich nichts geändert hat - oder wie schätzt du die Bemerkungen über Aruulas IQ ein? Die Erklärung, warum sie die Artefakte nur verschwommen sieht (wie Matt und Xij auch), ist ja noch nicht so alt, die sollte die Kritikerin noch im Kopf haben. Stört sie aber offenbar nicht. Na ja..."

erstellt am 23.05.13 10:09
Weitere Reaktion auf Facebook:

"Ich habe im Zuge einer Spam-Attacke in den letzten Tagen mal wieder öfters ins Forum geschaut - und es prompt bereut. Über Band 348 steht da der Vorwurf, wann Aruulas IQ endlich mal steigen würde, ob sie denn noch immer die dumme Barbarin sei, weil sie die Artefakte im zeitlosen Raum nicht sehen könne. Dabei sieht selbst Matt nur einen Bruchteil davon, da sich nur jene Artefakte dem Betrachter offenbaren, deren Technik man begreift - und das kann Matt nun mal eher als Aruula, weil er aus einem technisierten Zeitalter kommt.
Aber nein, das wird ignoriert und stattdessen wieder die Emanzenkeule rausgeholt. Ein Posting auf den Vorwurf lautet dann auch gleich, dass Aruulas IQ nur steigt, wenn Supermann Matt in ihrer Nähe wäre. Ich kann nur hoffen, dass das ironisch gemeint war (fürchte aber, eher nicht).

Ein anderer Vorwurf hat mich dann auch nicht mehr überrascht: Die Gedanken, die sich Matt zu Aruulas Tod im 340er macht, seien "bemüht in Szene gesetzt, nur leider so unglaubwürdig, dass es mir lächerlich erschien". Okaaay... Merke: Es hat keinen Sinn, auf die Hardcore-Fans einzugehen und Matt die Situation reflektieren zu lassen. Wer von Grund auf negativ gepolt ist, sucht sich halt seine Kritikpunkte. Derselbe (weibliche) Fan konnte auch nichts mit der Daa'murin Ira anfangen, die bei den restlichen Lesern sehr gut ankam...
Na, da bin ich doch froh, dass die Spam-Attacke vorüber ist und ich das Forum wieder sich selbst und der von Gerhard so titulierten "Clique" überlassen kann."

erstellt am 23.05.13 15:46
Ich habe hier mal ein bisschen ausgemistet: Bitte diskutiert hier doch nur über den aktuellen Band und seine Inhalte. Meta-Diskussionen über Diskussionsführung, andere Serien usw. bitte an andere Stellen oder in private Konversationen auslagern. Und überlegt mal, ob ihr zig Beiträge schreiben müsst oder einen alten gegebenfalls ergänzt. Gewöhnt euch bitte an, auch nur die Zitate mit in euer Posting zu übernehmen, auf die ihr euch direkt bezieht. Alles andere führt nur dazu, dass potenzielle Mitnutzer seitenlang unnützes Zeug scrollen müssen. Danke für euer Verständnis!

Gruß, Andro


erstellt am 23.05.13 19:43
der Rest hat mir auch gut gefallen .
War interessant mehr über die Archivare zu erfahren .
Schade das wir in über 900000 Jahren immer noch so kurzsichtig und vertrauensselig /Naiv sind wie zB der Sicherheitschef der Archivare .
Oder liegt das am Elitendasein schlechthin?
Ich freue mich schon auf den nächsten Band ,der Auflösung einiger Rätsel sowie den nächsten Zyklus.
Ob Xsi mit Tom durchbrennt ?
Gibt es ein wiedersehen mit Meinhardt ,aber der würde dann die ganzen Artefackte haben und mitnehmen wollen.

Schade das Du dich hier nicht mehr sehen lässt aber gegen dieses unzufriedene genörgel dachte ich das Du abgebrüht genug bist.
Mir gefällt die Serie so wie "Ihr" sie schreibt .

erstellt am 01.06.13 21:19
Wir nähern uns langsam aber sicher dem Zyklusende, und ich finde MX 348 war ein wirklich toller Roman! Endlich konnten wir etwas mehr über den Archivar und die Menschen in der Zukunft erfahren. Da ich ein Science-Fiction-Freund bin, hoffe ich, dass uns die Archivare (und der zeitlose Raum) auch in den nächsten Zyklen noch erhalten bleiben. Sie sind eine wirkliche Bereicherung für den MX-Kosmos und geben der Serie eine neue futuristische Note. Selbiges gilt im Übrigen auch für Tom Ericson, und somit hoffe ich, dass ihn Samugaar befreien kann. Anschließend sollte er auf der herkömmlichen MX-Welt bleiben und ab und an ins Seriengeschehen eingreifen.

Die Wirkung des Serums auf Aruula wird meiner Ansicht nach aber nicht konsistent beschrieben. Einmal ist sie extrem abhängig davon, dann wieder weniger; einmal stört es ihre Emotionen und jetzt verblödet sie davon anscheinend auch noch. Mir scheint, da wird (auch bei Samugaar) einfach jene Wirkung angenommen, die für die aktuelle Serienentwicklung gerade förderlich ist, und das ist schon etwas willkürlich. Ich hoffe, die Fremdbeeinflussung von Aruula hat mit dem nächsten Band ihr endgültiges Ende.

Toller Cliffhanger am Ende übrigens - endlich stehen sich Matt und Aruula wieder einmal gegenüber. Man darf äußerst gespannt sein, wie es im nächsten Band weitergeht. Konsistenterweise müsste Aruula eigentlich sofort versuchen, Matt und Xij zu töten, was sie aber wahrscheinlich nicht machen wird. In drei Tagen wissen wir mehr ! :-)

Zurück
1 2

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed