Suche
Beitrag User
 
 
Thema: MX-HC 12
| |

Antworten zu diesem Thema: 36

 


erstellt am 03.01.07 17:15
Susan Schwartz schrieb:
März 2513 bis August 2513.


Die sind monatelang gereist? Nicht wirklich, oder?
Bitte nochmal bestätigen.
Und aus der NY Erzählung geht heraus, daß sie dort wirklich lange gelebt haben bis zum Ende des Romans. Hast du da auch Angaben zu?

erstellt am 03.01.07 20:09
Nein, das umfasst die gesamte Handlungszeit des Romans, nicht nur die Reise. Also 1. Seite: März, letzte Seite: August.

erstellt am 03.01.07 23:50
Susan Schwartz schrieb:
Nein, das umfasst die gesamte Handlungszeit des Romans, nicht nur die Reise. Also 1. Seite: März, letzte Seite: August.


ok, danke.

erstellt am 07.01.07 18:10
Auf der Reise nach New York sehen die Elefantenskelette oder reden drüber.
Woher wissen die in ihrem Kaff von Elefanten? Und wie kommen da Elefanten hin in diese eisige Wüstenlandschaft?

Und Mols können sich selbst durch gefrorene Erde graben?

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 18:10 Uhr bearbeitet)

erstellt am 08.01.07 13:54
Lameth schrieb:
Auf der Reise nach New York sehen die Elefantenskelette oder reden drüber.
Woher wissen die in ihrem Kaff von Elefanten?

Ich habe jetzt mal nachgeguckt (Buch aufgeschlagen, zack! war ich schon auf der richtigen Seite -134-, ein Glück ...). Also: Leelee stammt nicht aus Kiinton, sie kann Efranten also kennen oder zumindest von ihnen gehört haben. Sie vermutet es auch lediglich, es kann natürlich ein ganz anderes Viechzeug sein.

Und wie kommen da Elefanten hin in diese eisige Wüstenlandschaft?

Genauso wie die Carbukks und die Deers. Zitat aus dem Lexikon:
Efrant, m., plur. Efranten – Mammutähnliches Tier; eine genetische Rückentwicklung des heutigen Elefanten mit denselben Charakteristika. Lange gewundene Stoßzähne, zottiges langes Fell.

Und Mols können sich selbst durch gefrorene Erde graben?

Yep. Das sind ziemlich starke Riesenviecher, und die Temperatur um Kiinton ist in den vergangenen Jahren ohnehin kontinuierlich gestiegen.

Alles kloar? :)

erstellt am 08.01.07 17:53
Susan Schwartz schrieb:
Lameth schrieb:
Auf der Reise nach New York sehen die Elefantenskelette oder reden drüber.
Woher wissen die in ihrem Kaff von Elefanten?

Ich habe jetzt mal nachgeguckt (Buch aufgeschlagen, zack! war ich schon auf der richtigen Seite -134-, ein Glück ...). Also: Leelee stammt nicht aus Kiinton, sie kann Efranten also kennen oder zumindest von ihnen gehört haben. Sie vermutet es auch lediglich, es kann natürlich ein ganz anderes Viechzeug sein.

Und wie kommen da Elefanten hin in diese eisige Wüstenlandschaft?

Genauso wie die Carbukks und die Deers. Zitat aus dem Lexikon:
Efrant, m., plur. Efranten – Mammutähnliches Tier; eine genetische Rückentwicklung des heutigen Elefanten mit denselben Charakteristika. Lange gewundene Stoßzähne, zottiges langes Fell.

Und Mols können sich selbst durch gefrorene Erde graben?

Yep. Das sind ziemlich starke Riesenviecher, und die Temperatur um Kiinton ist in den vergangenen Jahren ohnehin kontinuierlich gestiegen.

Alles kloar? :)


Hehe, ja danke :-)
Wollte nur mal wieder was von dir hören *g*

erstellt am 08.01.07 18:03


erstellt am 01.02.07 21:59
Wann kommt der nächste "Schwartz geräucherte Schinken" ?
Wobei die Sahnerolle beim Bäcker Joas in Waging am See auch lecker sind. Große Rolle für kleines Geld. (Leider 800-900KM entfernt von mir. ARGH!!!!! Ich könnte jetzt eine Straciatellarolle verdrücken)

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 22:00 Uhr bearbeitet)

erstellt am 03.02.07 14:06
Noch dieses Jahr, Band Nr. 16 glaub ich, kann ich nicht so genau sagen. Muttu auf die Vorschau bei Zaubermond gucken. Wie bereits erwähnt, wird Ruups Geschichte aus HC12 weitererzählt, und wir werden in Florida wieder auf ihn treffen. Und, nein, die Würmer werden ganz bestimmt keine Rolle mehr spielen, denen isses da unten zu warm.

erstellt am 03.02.07 15:08
Susan Schwartz schrieb:
Noch dieses Jahr, Band Nr. 16 glaub ich, kann ich nicht so genau sagen. Muttu auf die Vorschau bei Zaubermond gucken. Wie bereits erwähnt, wird Ruups Geschichte aus HC12 weitererzählt, und wir werden in Florida wieder auf ihn treffen. Und, nein, die Würmer werden ganz bestimmt keine Rolle mehr spielen, denen isses da unten zu warm.


Da du ja aus Bayern bist: Liegt ein leckerer Schinken aus Bayern bei?


Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed