Suche
Beitrag User
 
 
Thema: MX-HC 1
| |

Antworten zu diesem Thema: 14

 
Weiter
1 2


erstellt am 16.04.10 08:10
Lameth schrieb:
Ist wirklich eins der besten Bücher.

Was würdest du denn tun, wenn du weißt, daß die Welt in 2 Monaten unabdingbar untergehen würde?


Also, ich würde das hier tun
http://www.zauberspiegel-online.de/index.php?option=com_cont...

erstellt am 16.04.10 10:24
Die meisten Menschen würden wohl bei einem drohenden Weltuntergang besondere Dinge anstellen: Christopher und Vivian heiraten, Matt schenkt seiner Frau einen Bunkerplatz, Sue wird religiös, Fuchs raubt eine Bank aus, die Regierung baut einen Bunker, Citizen Power versucht selbigen zu stürmen, DER Allwissende würde Japan besuchen und Pisanelli in die Karibik fliegen .

Bei meinem oberen Posting habe ich allerdings bewusst jene zwei Figuren erwähnt, die eben nichts Besonderes machen, sondern im Angesicht der Katastrophe ihr Leben weiterleben wie bisher: Smythe beobachtet bis zuletzt fasziniert den Kometen und LaHaye will noch eine letzte Show moderieren. Diesen Gedanken, einfach weiterzumachen wie bisher, finde ich deshalb beruhigend, weil es zeigt, dass man auch in der Vergangenheit genau das gemacht hat, was man wirklich will.

Würde ich also wissen, dass in zwei Monaten die Welt untergeht, dann würde ich ein bisschen an meiner Diplomarbeit basteln, mit meiner Freundin in der Sonne sitzen und das neueste Maddrax lesen. Und außerdem auch das einmalige Naturschauspiel beobachten, das man nur alle 70 Millionen Jahre zu sehen bekommt. Vielleicht hat man ja Glück und wird dabei ein paar hundert Jahre in die Zukunft geschleudert .

erstellt am 11.05.11 19:27
Wollte auch mal anfragen, ob es möglich wäre, die Übersicht über die Hardcover von Seite eins fortzusetzen. Ich fand es extrem hilfreich zu wissen, auf welchen Roman, bzw. welche Romane sich der jeweilige Roman bezieht. Oder gibt es dazu irgendwo anders eine Liste? Habe schon das halbe Internet danach durchsucht. Vielen Dank schon vorab!

erstellt am 03.04.18 19:04
Gut, ich dachte ja eigentlich das es eine tolle Idee ist fix noch vor Band 10 der Maddrax Serie, ,,Apokalypse” (Buch1) von Jo Zybell (in der Sammler Ausgabe) zu lesen… Aber das es so ein Dilemma wird hätte ich für meinen Teil nicht gedacht…

Gefühlt gehört es ja vor Band 1 der Serie... Allerdings liest es sich dann nicht als Heft sondern als ganz schön langer und heftiger/dröger Roman… und man wird was sich am Anfang im Roman wie ein Lückenfüller anfühlt, was den Kometen betrifft elendig um die Spannung des Serienstarts betrogen… Denn man weis nun was es mit den Dam(…) auf sich hat, während man in der Serie maximal eine Ahnung bekommt um was es sich handeln könnte… zumindest am Anfang…
Und wenn man dann mit der Serie beginnt wiederholt sich gleich erst mal eine ganze Menge, denn Ende des Buches und Anfang der Serie gleichen sich… find ich persönlich nicht so dolle…

Außerdem wollte ich gleich noch ,,Genesis” (Buch2) lesen, aber irgendwie bin ich noch von der schieren Masse der Geschichte im ersten Buch regelrecht gesättigt… oder die Neugier auf die Serie ist jetzt noch mehr angestachelt… vielleicht bin ich auch inzwischen an die 64 Seiten gewöhnt so das mir die fast 200 Seiten einfach zu viel waren… Jedenfalls liegt das Projekt Genesis jetzt erst mal auf Eis (aufgeschoben heißt ja nicht aufgehoben)…

Ansonsten gibt es an der Dramaturgie der Geschichte kaum was auszusetzen… klar fand ich den Start mit Matt seiner Scheidung und dem kennen lernen der Dame nicht so gut, Klischeehafter geht es ja wohl kaum… und dann der permanente Situations- und Personenwechsel… genau wie mit der Geschichte um Aruula… am Anfang noch als Nervig eingestuft wurde es immer spannender und unterhielt dann nur noch perfekt…

Puh, Anstrengend… ABER, wer das aushält und weiter liest wird bis zum Ende hin mit einer Wahnsinnsgeschichte belohnt… Als es am Ende immer dramatischer wurde bekam ich regelrecht einen Klos im Hals…

Das mich das gelesene auch jetzt nach ein paar Tagen noch so beschäftigt bringt einfach nur zum Ausdruck das hier mit diesem Buch mein Nerv voll und ganz getroffen wurde… Ich widerspreche somit auch keinem der dem Autor absolute Klasse bescheinigt… Die Anstrengung dieses Werk zu bewältigen hat sich definitiv gelohnt… Klare Leseempfehlung… TOP!

erstellt am 03.04.18 21:53
Interessante Reaktion - auch weil sie zeigt, wie schwierig solche Bände zur Serie einzuschätzen sind. Dabei sind "Apokalypse" und "Genesis" als Bücher des seinerzeitigen Haupt-Autors Jo Zybell natürlich noch einmal in einer eigenen Kategorie, weil sie eben Vorgeschichte(n) zur Serie überhaupt beinhalten. Ursprünglich, wenn ich mich da nicht täusche, ist "Apokalypse" erst 2002 erschienen, zu einem Zeitpunkt jedenfalls, als der Inhalt nicht mehr in dem Sinne spoilerte - wenn man denn die Serie las. Ich las dann auch die Ausgabe der Sammler-Edition (Rezi kann man hier nachlesen) - und da fand ich's eher (zu) spät dafür. Ansonsten sind die Einschätzungen und Gedankengänge auch wieder ähnlich, in der ganz anderen Lese-Situation, in der sich Knollo befindet... - danke für den "Erfahrungsbericht". :))

Weiter
1 2

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed