Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Gotham Noir
| |

Antworten zu diesem Thema: 40

 
Zurück
1 2 3 4 5


erstellt am 21.09.13 16:44
Band 1 gekauft, obwohl ich ja bekanntlich kein Fan des Autors bin, was seine Zamorras angeht - da ich aber seine 3 Bücher richtig gut fand (100x besser als seine Hefte!), und seine Stfs auch genial waren, habe ich es mal probiert:

Sarah Dolan ist beim NYPD und muss direkt am ersten Tag einen Selbstmord miterleben. Leider den eines ehemaligen Mitarbeiters des NYPD. Ihr Ruf ist im Keller und ihr Boss schiebt sie in den Keller ab, in die Abteilung 666 - wo alle akten von übersinnlichen Fällen lagern. Wie zB dass jemand eine Anzeige wegen sexueller Belästigung aufgab. Angeklagt: die Freiheitsstatue!

Doch der Gerichtsmediziner gibt ihr einen Rat, den Spieß umzudrehen. Sie soll sich wie ein Profi um die Fälle kümmern, Geisteraustreibungen bei denen durchführen lassen, die Geister zu sehen glaubten. Natürlich auf Kosten des Staates.

Und so begibt sie sich in die Buchhandlung Gotham Noir. Nichts ahnend, dass sie nun mit etwas wirklich übersinnlichem zu tun bekommt und der Inhaber der Buchhandlung zu ihrem Kampfgefährten wird. Doch was bedroht New York eigentlich? Oder wer...?

Band 1 ist einfach nur ein kleines Meisterwerk. Mein Rat: werft ihn bei Zamorra raus, kettet ihn im Keller an, und lasst ihn nur noch GN schreiben. Sobald endlich StF reanimiert (macht mal hinne! Alleine das Überlegen "Ja, nein..." dauert ja schon seit Menschengedenken!!) wurde könnt ihr ihn und Thomas ja aneinanderketten.

Um es mit Perry zu sagen:

Roman: 1
Autor: 1

erstellt am 21.09.13 16:50
Tja, hört sich interessant an.
Aber leider e-Book. Damit für mich erledigt.

D.A.

erstellt am 21.09.13 17:12
Wenn sich genug eBooks verkaufen, sollen auch Taschenbücher kommen, steht auf seiner Webseite. Und es würde sich auf jeden Fall lohnen.

erstellt am 21.09.13 19:00
Sorry, Lox, aber das ist mir egal, ob's dann eventuell TBs gibt oder nicht.

D.A.

erstellt am 21.09.13 20:41
DER Allwissende schrieb:
Tja, hört sich interessant an.
Aber leider e-Book. Damit für mich erledigt.

D.A.



Mein lieber Mann, bei solchen Pauschal-eBook-Verweigerern kann ich echt nur noch den Kopf schütteln.

Dir ist ja wohl klar, daß diese Sachen in Papierform keine Chance am Markt hätten, da einfach der Vertrieb viel zu teuer ist für die geringe Kundschaft, oder?

Als großer Fan solcher Genreliteratur freut es mich wirklich, daß diese Sachen endlich mal veröffentlicht werden können ohne an einer finanziellen Wand zu scheitern, wie es in der Vergangenheit viel zu oft passiert ist.

Leuten wie dir kann ich wirklich nur den Rat geben, mit der Zeit zu gehen und die Vorurteile gegenüber eBooks mal kritisch zu hinterfragen. Andernfalls wirst du in 3-4 Jahren vor dem Problem stehen, überhaupt nichts mehr kaufen zu können, weil der Papiervertrieb auch für andere Produkte - ja ich rede hier in erster Linie von den aktuellen Romanheftserien - überhaupt nicht mehr rentabel sein wird. Was machst du denn dann?

(Um Christian Humberg selbst zu zitieren: "Und E-Book-Allergien sind heilbar!"


Mich freut's jedenfalls, sieht auf jeden Fall nach einer interessanten neuen Serie aus.

erstellt am 21.09.13 21:42
Ketracel White schrieb:
Dir ist ja wohl klar, daß diese Sachen in Papierform keine Chance am Markt hätten

Dann ist das halt so. Aber es gibt genug andere Literatur in Papierform - da muß ich mir um meinen Lesestoff nun wirklich keine Gedanken machen.
Und bei dem immer größer werdenden Angebot an Literatur für eBooks kann keiner garantieren, daß so eine Serie über Band 1 hinauskommt.

Leuten wie dir kann ich wirklich nur den Rat geben, mit der Zeit zu gehen

Ich hab' nen Computer, 'ne ausreichend schnelle Inetverbindung und sogar ein Handy. Ich würd' schon sagen, ich geh' mit der Zeit. Wenn aber der Besitz eines eBooks sein muß, um zeitgemäß zu sein, dann bin ich's halt nicht. Ich hab' auch kein Smartphone, sondern nur ein einfaches Handy, das ich nur mit prepaid nutze.

Andernfalls wirst du in 3-4 Jahren vor dem Problem stehen, überhaupt nichts mehr kaufen zu können

Doch, werde ich. In 3-4 Jahren wird das eBook die Printausgaben sicher noch nicht ersetzt haben. Und aktuelle Heftromane lese ich sowieso nicht, da ist nix für mich dabei.
Und wenn es dann wirklich mal keine neuen Printprodukte mehr geben sollte ... okay, dann lese ich mich nochmal durch meine Buch- und Heftromansammlung, oder kaufe mir Nachschub auf Flohmärkten (was ich jetzt schon überwiegend tue).

Du siehst, ich brauche das eBook nicht.
Aber ich brauche das Gefühl, ein richtiges Buch oder einen richtigen Heftroman in der Hand zu haben und zu lesen.

D.A.

erstellt am 22.09.13 17:01
Ich bräuchte auch gar nix in der Hand zu halten. Mir würds reichen, wenn der Text vor meinem Auge schwebt :)

Thx für die Erinnerung, Lox!
Auf jeden Fall gut, daß man inzwischen auch jenseits des Mainstreams schreiben kann. Natürlich wird es dadurch nicht zum Selbstläufer. Aber auch ne Heftserie kann mit Band 1 eingestellt werden.

erstellt am 22.09.13 18:31
DER Allwissende schrieb:
Ich hab' nen Computer, 'ne ausreichend schnelle Inetverbindung und sogar ein Handy. Ich würd' schon sagen, ich geh' mit der Zeit. Wenn aber der Besitz eines eBooks sein muß, um zeitgemäß zu sein, dann bin ich's halt nicht. Ich hab' auch kein Smartphone, sondern nur ein einfaches Handy, das ich nur mit prepaid nutze.



Ja, Computer und Internet hatte ich auch schon vor 17 Jahren.
Und heutzutage noch ein einfaches Handy? Und das nennst du 'mit der Zeit'???

Naja, jedem das Seine, aber solch eine kategorische Totalverweigerung ist meines Erachtens einfach nur bescheuert. Der einzige, der dabei verlieren kann, bist du nämlich selbst. Warte nur ab, was wir momentan erleben ist gerade mal der Anfang, in Zukunft wird es garantiert immer mehr Sachen nur in eBook-Form geben, allein schon deswegen, weil es mit wesentlich weniger Risiko und Einstiegshürden behaftet und damit auch in kleinerem Umfang oder bei Experimenten wirtschaftlich tragbar ist. Du schließt dich also nur selbst aus.

erstellt am 22.09.13 21:18
Ketracel White schrieb:
Naja, jedem das Seine, aber solch eine kategorische Totalverweigerung ist meines Erachtens einfach nur bescheuert.

So, hier endet für mich die Diskussion mit dir, da ich keinen Bock habe, mich beleidigen zu lassen. Wenn dir meine Einstellung nicht paßt ... okay. Aber das muß ich mir nicht gefallen lassen und das brauch' ich nicht.

D.A.

erstellt am 23.09.13 09:57
The truth hurts, doesn't it?

Hier muß ich Ketracel aber 100% zustimmen. Was du da zeigst ist eine rein emotional motivierte pauschale Totalverweigerung eines (gar nicht mal mehr so) neuen Mediums ohne rationale Komponente.

Mehr als Kopfschütteln wirst du damit bei vielen Lesern nicht ernten.

Du wirst schon akzeptieren müssen, daß dem eBook die Zukunft gehört - trotz aller Mängel mit dem momentanen System. Anders als in manchen anderen Branchen wo neue Vertriebswege erschlossen werden - ganz besonders übel ist es ja bei Computerspielen - ist das, was hier bisher gemacht wurde wenigstens zum größten Teil benutzerfreundlich und auch vom Preis überwiegend akzeptabel.

Ich finde es echt schade, daß Leute wie du hier penetrant ihre Autoren-unfreundliche Meinung vertreten müssen, aber womöglich hast du noch nicht verstanden, daß das eBook durchaus ein geeignetes Mittel ist, um die Macht der Verläge gegenüber den Autoren zu brechen. Bisher war's ja so, daß ein Autor keine Chance hatte, wenn er sein Buch nicht an einen Verlag verkaufen konnte. Dies ist endlich anders geworden.

Und gerade diese engagierten Kleinverleger, die hier ein gewisses Risiko eingehen, sollten meines Erachtens so gut wie möglich unterstützt werden, auch wenn sie es sich aus wirtschaftlichen Gründen nicht leisten können, eine Printausgabe zu machen.

Aber nein, Herr Allwissend schreit 'Ich will Papier, ich will Papier!' und spielt damit genau denen in die Hände, die schon viel zu vielen neuen Autoren das Genick gebrochen haben.

Und wenn du dich jetzt wieder beleidigt fühlst ist mir das ehrlich gesagt egal.

Zurück
1 2 3 4 5

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed