Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Coverdiskussion 2000
| |

Antworten zu diesem Thema: 230

 


erstellt am 06.09.16 12:34
Objektifizierung findet immer durch den Betrachter statt und ist niemals zwangsläufig a) Intention des Künstlers oder b) derjenigen Betrachter, die es von anderen unterstellt bekommen. Und jetzt verabschiede ich mich wieder aus der Diskussion, denn mir ist es völlig egal.

erstellt am 06.09.16 15:30
corto feldese schrieb:
@Sinclair
Aber warum ist die Aufregung jetzt soviel größer darüber als vor sechs Jahren (als viel mehr Nacktheit die Cover zierte)?


Das weiß ich auch nicht. Persönlich regt es mich jedenfalls nicht auf. Und wenn derart heftig drüber diskutiert wird , hat der Werbeeffekt scheinbar schon funktioniert.

erstellt am 07.09.16 08:32
corto feldese schrieb:

Eine Sichtweise, die sich augenscheinlich selbst nicht hinterfragt, Hinterfragen per se ablehnt,



Nachdem Corto, der Mann der das letzte Wort für sich gepachtet hat , das jetzt nach jede Menge Geschwurbel fest gestellt hat und sich und andere hier von dieser Feststellung ausklammert, ist die Welt jetzt wieder in Ordnung.
Andere berührt das Thema sowieso nicht. Zu aufwendig, sich damit ordentlich zu befassen.Darum wirds besser nicht beachtet. Is ja nur Reklame. Mann, niciht zuviel der Aufregung.

erstellt am 07.09.16 08:34
Cortana schrieb:
und wieso Sexismus im Jahr 2016, ganz plötzlich, einen Aufruhr verursacht, wo gesellschaftlich zuvor immer amüsiert drüber geschmunzelt wurde.
Corto, Du bist doch pfiffig, recherchiere doch mal. Wieso verstehst Du das nicht? Warum liegt wohl Vielen daran, dass sich endlich etwas ändert. Was kann das nur sein?


Lass es Cortana. Diese Personen werden es nie verstehen und wollen es auch gar nich. Völliger Humbug, denen das verständlich machen zu wollen.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 08:39 Uhr bearbeitet)

erstellt am 07.09.16 09:11
Warriorking schrieb:
(...) der das letzte Wort für sich gepachtet hat , das jetzt nach jede Menge Geschwurbel fest gestellt hat und sich und andere hier von dieser Feststellung ausklammert, ist die Welt jetzt wieder in Ordnung.



Wie gesagt: stets aggressiv, persönlich werdend und unsachlich. (Und wenig kohärent: erst das Fragen kritisieren und dann behaupten, jemand hinterfrage nicht...)

Möchte man pointiert wissen, was (am Cover nicht nur als sexy, freizügig, sondern) als sexistisch empfunden werde, wird in etwa geantwortet: "Das ist sexistisch, weil es klar sexistisch ist. Und Du bist blöd!"

(Witzigerweise hab ich bei diesem "Zitat" sofort - und das soll kein Vergleich sein oder mit dem Thema zu tun haben - die Stimme vom GröFaZ im Ohr, vielleicht gesprochen von Christoph Maria Herbst.)
Alternativ: "Das ist sexistisch, weil es klar sexistisch ist. Und Du bist ein blöder, schmieriger Mann, der eh nichts versteht."

Ich hoffe, dass diese Sichtweise sich nicht durchsetzt, auch nicht in den Redaktionen, und der BASTEI-Verlag in Sachen JS bei seinen abwechslungsreichen und meist schön gestalteten Titelbildern bleibt.

Ach ja, und kann jetzt jemand schnell etwas posten, damit ich nicht das letzte Wort hab.

erstellt am 07.09.16 10:03
Ende.

erstellt am 07.09.16 20:07
Man oh man was für ne Diskussion. In dieser Runde fehlt eigentlich nur noch Pisanelli, um die "Drei Damen vom Grill" zu komplettieren. Mal im Ernst, ihr habt doch alle nen nassen Helm. Meinen Respekt gebührt "Corto", dass er sich von euch nicht mundtot machen lässt.Mit Abstand stärkster Teilnehmer dieser Diskussionsrunde.

erstellt am 08.09.16 15:14
Besonders witzig wäre ja folgendes. Hier über ein paar Cover sich beschweren , aber im nächsten Urlaub , oben ohne am Strand liegen oder flanieren.

erstellt am 08.09.16 22:14
Leute, ihr versteht nicht, was ich will! Ich lese einen Gruselroman und habe
teilweise mehr Titten auf dem Cover als bei "Shadows of Love"!!! Warum??? Ich bin keine Emanze, die vehement sich über die Kommerzialisierung des weiblichen Körpers in den Werbung aufregt! Oder die Rolle der Frau in der Gesellschaft verbessern will. Immerhin dürfen wir wählen und Autofahren. Also alles gut
So und jetzt lege ich mich oben ohne an den Strand.
https:// www.amazon.de/Dunkle-Leidenschaft-Inka-Loreen-Minden-ebook/d...

erstellt am 08.09.16 22:21
corto feldese schrieb:
Fakt ist, dass z.B. die JS-Cover speziell in der ersten Hälfte von 2010 wesentlich freizügiger waren als in den letzten Jahren. Meines Wissens, aber vielleicht habe ich es auch nur überlesen oder vergessen, gab es in der Zeit trotz z.T. voller Nacktheit keine solche Aufregung im Forum wie jetzt über einen Ausschnitt.

Stimmt. Und das fand ich genauso doof wie heute.


Die Fragen wären also nur noch, was hat sich bei uns gesellschaftlich in den letzten sechs Jahren geändert, warum ist das so und wo steuern wir hin? (Okay, und zudem, möchten wir sie, diese Entwicklung?)

Was sicherlich auch eine interessante Diskusion wäre. Aber für mich hier nichts mit dem zu tun hat, was ich eigentlich meinte (siehe oben).


Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed