Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Coverdiskussion 2000
| |

Antworten zu diesem Thema: 230

 


erstellt am 21.08.16 18:11
Es muss ja nicht für immer sein, aber einfach mal für einige Wochen - oder eben ähnlich wie bei Zamorra, wo das Amulett nun immer bei jedem Einsatz die Energie des Trägers benutzt. Natürlich wäre das gleiche langweilig UND dreist, aber etwas ähnliches wäre gut.

erstellt am 21.08.16 22:04
Im schlechtesten Fall wird das Höllenkreuz am Ende des Bandes vernichtet (was ich fast annehmen würde). Im besten Fall wird es ein integraler Bestandteil der Serie, an dem auch die Fremdautoren nicht vorbeikommen.
Eventuell wird es auch nicht vernichtet, verschwindet aber in der Versenkung taucht nur gelegentlich auf.
Mehr Möglichkeiten fallen mir nicht ein.

erstellt am 21.08.16 23:05
Loxagon schrieb:
Jedenfalls: weder Luzi als Gegner ist bei JS neu, noch ein Höllen/Gegen/Antikreuz.

Und wenn es ein guter Roman von Dark wird (immerhin: 80 Seiten, Format wie ein Klatschheft - sprich ein DREITEILER in einem Band!) wird das ganze eh keine Rolle mehr spielen. Es sei denn ich liege doch richtig, und habe den Hinweis des Spuks in Band 1988 richtig gedeutet: "Verlasse dich lieber nicht zu sehr auf dein Kreuz! Du könntest es bald bereuen!"

Wäre toll, wenn das Ding mal endlich an Kraft verlieren würde - es reicht ja schon, wenn die Formel nutzlos wird. Aber ein Allheilmittel dieser Art ist halt blöd.


Das wäre schon der Burner, wenn das zutrifft. Aber ich denke, du könntest Recht haben!
Aber vielleicht ist ja mit dem NEUEN Gegner wirklich nicht Luzifer gemeint. Oder vielleicht nur als treibende Kraft im Hintergrund. Oder Luzifer in neuer Gestalt...
Was das Thema "neue Ideen" angeht, so ist die Idee, das das Kreuz an Macht verliert ja auch nicht neu. Aber mit wirklich neuen Ideen ist das so ne Sache find ich. Es war ja alles schon irgendwie einmal da. Wobei das mich nicht stört...

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 23:08 Uhr bearbeitet)

erstellt am 22.08.16 15:09
Vielleicht basiert auch alles auf einer Teireise und am Ende ist alles wieder wie es vorher war. Siehe " Angst über London ".

erstellt am 22.08.16 21:14
Sinclair schrieb:
Vielleicht basiert auch alles auf einer Teireise und am Ende ist alles wieder wie es vorher war. Siehe " Angst über London ".


Was ist eine "Teireise"? Eine Art Kaffeefahrt?

erstellt am 22.08.16 21:17
Dunkelprinz schrieb:
Loxagon schrieb:
Jedenfalls: weder Luzi als Gegner ist bei JS neu, noch ein Höllen/Gegen/Antikreuz.

Und wenn es ein guter Roman von Dark wird (immerhin: 80 Seiten, Format wie ein Klatschheft - sprich ein DREITEILER in einem Band!) wird das ganze eh keine Rolle mehr spielen. Es sei denn ich liege doch richtig, und habe den Hinweis des Spuks in Band 1988 richtig gedeutet: "Verlasse dich lieber nicht zu sehr auf dein Kreuz! Du könntest es bald bereuen!"

Wäre toll, wenn das Ding mal endlich an Kraft verlieren würde - es reicht ja schon, wenn die Formel nutzlos wird. Aber ein Allheilmittel dieser Art ist halt blöd.


Das wäre schon der Burner, wenn das zutrifft. Aber ich denke, du könntest Recht haben!
Aber vielleicht ist ja mit dem NEUEN Gegner wirklich nicht Luzifer gemeint. Oder vielleicht nur als treibende Kraft im Hintergrund. Oder Luzifer in neuer Gestalt...

Ich denke schon, dass Luzifer gemeint ist; die Hörspiel-Info bei amazon lässt jedenfalls darauf schließen. Außerdem: Über Luzifer gibt es nichts mehr, er ist das absolute Böse. Wenn Jason sich also etwas wirklich Besonderes ausgedacht hat, wird er an ihm kaum vorbeikommen; es sei denn, er lässt eine altgediente Figur über die Klippe springen.
Wäre auch mal Zeit, finde ich.


erstellt am 22.08.16 21:28
Ohne etwas verraten zu wollen, aber: Die Facebook-Meldung zu dem 2000er-Hörspiel hat wohl keiner von euch ganz durchgelesen, oder?

erstellt am 22.08.16 21:34
Sinclair schrieb:
Vielleicht basiert auch alles auf einer Zeitreise und am Ende ist alles wieder wie es vorher war. Siehe " Angst über London ".


Genau an dieses TB wird in Band 1989 erinnert

erstellt am 23.08.16 06:29
Anfortas schrieb:
Sinclair schrieb:
Vielleicht basiert auch alles auf einer Teireise und am Ende ist alles wieder wie es vorher war. Siehe " Angst über London ".


Was ist eine "Teireise"? Eine Art Kaffeefahrt?


Geht wohl nach Teiland.

erstellt am 23.08.16 15:05
Anfortas schrieb:
Sinclair schrieb:
Vielleicht basiert auch alles auf einer Teireise und am Ende ist alles wieder wie es vorher war. Siehe " Angst über London ".


Was ist eine "Teireise"? Eine Art Kaffeefahrt?


Tippfehler da muß ich selber lachen.
Ich meinte natürlich " Zeitreise "

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 15:06 Uhr bearbeitet)


Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed