Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Sinclair Autor Michael Breuer: Interview
| |

Antworten zu diesem Thema: 148

 
Zurück
1 2 3 4 ... 13 14 15


erstellt am 19.11.13 21:46
www.zelloleute.wordpress.com/2012/10/28/interview-mit-autor-...


Interview mit John Sinclair Autor Michael Breuer....

erstellt am 19.11.13 22:00
Michael ist auch PZ-autor. da kannst du dir auch grad ein paar romane kaufen. der nächste ist mit robotern die wild um sich schießen

erstellt am 20.11.13 09:04
Der Mann kommt zwar sehr sympatisch rüber, aber JS erwähnt er ja nicht, sondern nur PZ. Das er einen JS geschrieben hat, haben wir ja nur vermutet, weil (wahrscheinlich) die Autoren in der Vorankündigung verwechselt wurden. Verbessere mich, wenn ich mich täusche, Grüner Drache. Ich wäre auf einen "John" aus seiner Feder gespannt.
Sorry, habe gerade eben erst seinen Kommentar auf der Titelvorschau gelesen... Aber es bleibt: JS ohne JD: Ich platze vor Neugier!

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 09:06 Uhr bearbeitet)

erstellt am 20.11.13 09:27
leni schrieb:
Der Mann kommt zwar sehr sympatisch rüber, aber JS erwähnt er ja nicht, sondern nur PZ. Das er einen JS geschrieben hat, haben wir ja nur vermutet, weil (wahrscheinlich) die Autoren in der Vorankündigung verwechselt wurden. Verbessere mich, wenn ich mich täusche, Grüner Drache. Ich wäre auf einen "John" aus seiner Feder gespannt.
Sorry, habe gerade eben erst seinen Kommentar auf der Titelvorschau gelesen... Aber es bleibt: JS ohne JD: Ich platze vor Neugier!


Gab es ja schon früher mal. Und im direkten Vergleich kann er es nur besser machen. Sowohl als die Fremdautoren von damals, als auch als Jason Dark heute.

erstellt am 20.11.13 09:32
Florian schrieb:
Gab es ja schon früher mal. Und im direkten Vergleich kann er es nur besser machen. Sowohl als die Fremdautoren von damals, als auch als Jason Dark heute.

Troztdem habe ich Herzklopfen. Was, wenn JD die Serie tatsächlich ganz aus der Hand gibt und ich in einem Jahr "meinen" John nicht mehr wiedererkenne, weil neue GEgner, neue HAptpersonen, neue Waffen usw. eingeführt wurden. So war es zwar nicht absolut super, aber konstant.

erstellt am 20.11.13 09:49
Solange Jason noch drüber wacht, wird es gut gehen.

erstellt am 20.11.13 12:06
leni schrieb:
Florian schrieb:
Gab es ja schon früher mal. Und im direkten Vergleich kann er es nur besser machen. Sowohl als die Fremdautoren von damals, als auch als Jason Dark heute.

Troztdem habe ich Herzklopfen. Was, wenn JD die Serie tatsächlich ganz aus der Hand gibt und ich in einem Jahr "meinen" John nicht mehr wiedererkenne, weil neue GEgner, neue HAptpersonen, neue Waffen usw. eingeführt wurden. So war es zwar nicht absolut super, aber konstant.


Dem schließe ich mich an. Die Serie sollte nicht verfremdet werden.Kurzfristige Gastautoren gab es auch früher schon mal. Deren Romane waren damals schlechter als die von Jason. Ich warte mal ab , wie es weitergeht.

erstellt am 20.11.13 12:39
Loxagon schrieb:
Solange Jason noch drüber wacht, wird es gut gehen.


Genau so ist es. Jason hat tolle Ideen, die er dann vermasselt. Ich bleibe dabei, ich hätte gern dass er die Serie von einem Autorenkollektiv weiter schreiben lässt und nur mit am Tisch sitzt und über alles wacht. Ideen von Jason, Schreibstil von MX/PZ-Autoren wäre für mich der Himmel auf Erden.

Wird aber nicht passieren.

erstellt am 20.11.13 13:32
Tut mir Leid, aber die Serie hat auch so für mich nicht mehr viel mit dem John Sinclair zu tun, den ich damals so gerne gelsen habe.
Dark hat es über die letzten Jahre fertig gebracht seinem Lebenswerk empfindlichen Schaden zuzufügen (jeder Roman eines Gastautors aus der damligen Zeit ist besser als dass was man von ihm heute zu 95% vorgesetzt bekommt)

Ich bin allerdings auch nicht wirklich für neue Autoren, eher für ein Ende durch Dark (wenn er sich nochmal zusammen reißen kann).

erstellt am 20.11.13 16:20
Das Gleichgewicht schrieb:
Loxagon schrieb:
Solange Jason noch drüber wacht, wird es gut gehen.


Genau so ist es. Jason hat tolle Ideen, die er dann vermasselt. Ich bleibe dabei, ich hätte gern dass er die Serie von einem Autorenkollektiv weiter schreiben lässt und nur mit am Tisch sitzt und über alles wacht. Ideen von Jason, Schreibstil von MX/PZ-Autoren wäre für mich der Himmel auf Erden.

Wird aber nicht passieren.


Irgendwann wird die Serie auch ohne JD weitergehen müssen, wenn die Serie überhaupt weitergehen soll.

Zumindest früher war es so, dass die Serie eine Fülle an Themen und Charaktere hatte auf denen ein evtl. Autorenteam aufbauen könnte. Das vorhandene muss genutzt/benutzt werden, dann bleibt es auch immer noch JS. Nichts gegen neue Ideen, die wären irgendwann auch nötig, aber wenn jeder Autor seine eigenen Charaktere hinzuschreiben würde, dann wäre es ein Problem.

Ich bin seit Jahren raus, aber bei einem Autorenteam wie bei PZ oder Maddrax wäre ich sofort wieder mit nem Abo dabei.

Zurück
1 2 3 4 ... 13 14 15

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed