Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Leseprobe 1851
| |

Antworten zu diesem Thema: 18

 
Zurück
1 2


erstellt am 08.12.13 20:10
Leseprobe: [@link http://books.google.de/books?id=sgcmAgAAQBAJ&pg=PP1&...

Ich sag mal so: das beste von Sinclair das ich seit Jahren lesen dufte.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 20:26 Uhr bearbeitet)

erstellt am 08.12.13 21:08
Die Schreibe von MB gefällt mir. Macht Lust auf mehr...


(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 21:14 Uhr bearbeitet)

erstellt am 09.12.13 05:30
Das wird das erste JS seit vielen Jahren sein, das ich kaufen werde.

erstellt am 09.12.13 11:24
Ja, liest sich schon mal um Klassen besser als die bisherigen Romane. Traurig, dass ich sowas schreiben muss, bin ich doch vor Jahrzehnten durch die Sinclair Romane erst überhaupt ans Lesen heran geführt worden (dafür immer noch ein großes DANKE an Jason Dark).

Und der Roman von Michael Breuer wird wohl (leider) nur eine Ausnahme bleiben, oder gibt es schon andere Informationen?

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 11:25 Uhr bearbeitet)

erstellt am 09.12.13 13:47
Ketracel White schrieb:
Das wird das erste JS seit vielen Jahren sein, das ich kaufen werde.


Dem kann ich nur zustimmen. Auch ich werde den kaufen. Und was MB angeht. Ich denke, sie haben eine gute Entscheidung getroffen, ihn diesen Roman schreiben zu lassen. Zumindest für DEN Roman. Ob es auf längere Sicht gut war, den JS-Lesern vor Augen zu führen, dass die andern Romane nicht mithalten können, wird sich zeigen.

erstellt am 09.12.13 14:50
ZiaThepin schrieb:
Ketracel White schrieb:
Das wird das erste JS seit vielen Jahren sein, das ich kaufen werde.


Dem kann ich nur zustimmen. Auch ich werde den kaufen. Und was MB angeht. Ich denke, sie haben eine gute Entscheidung getroffen, ihn diesen Roman schreiben zu lassen. Zumindest für DEN Roman. Ob es auf längere Sicht gut war, den JS-Lesern vor Augen zu führen, dass die andern Romane nicht mithalten können, wird sich zeigen.


Den Gedanken hatte ich auch schon. Vielleicht ist der Roman der Auslöser für Veränderungen. Ich würde die Serie wieder lesen sobald neue Autoren die Serie schreiben. Aber von JD werde ich nichts neues mehr lesen. Mich gruselts nach wie vor, als ich vor einigen Jahren mehrere Versuche machte, doch wieder mit JS anzufangen.

Da bekommt das Wort Gruselserie eine ganz neue Bedeutung. Wobei es eher schon Richtung Horror ging..................

erstellt am 09.12.13 18:35
Das neue Genre des Worte-Splatters

erstellt am 09.12.13 19:15
Ob John Sinclair seinen alten Charakter behält, wenn öfter neue Autoren mitschreiben sollten - oder erkennen wir ihn möglicherweise in 2-3 Jahren nicht mehr wieder

erstellt am 09.12.13 19:27
Mal ein kleines Gedankenspiel:
Wenn echt nach und nach ein Team übernimmt, wen würdet ihr euch da wünschen?

Ich finde es sollten auf jedenfalls neue Leute ran, und nicht die, die am Anfang der Serie schon mitgeschrieben haben, also Tenkrat und Appel. Nichts gegen die, aber wenn, dann lieber Leute, die der Serie lange verbunden bleiben können und die auch mal wieder rote Fäden bringen können.

erstellt am 09.12.13 19:37
Wie alt sind Tenkrat u. Appel? Ansonsten natürlich Michael Breuer! Es sollten nicht zuviele Autoren sein - 3-4 höchstens!

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 19:44 Uhr bearbeitet)

Zurück
1 2

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed