Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Folge 91 Der Höllenwurm
| |

Antworten zu diesem Thema: 2

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 18.04.14 13:40
erstellt am 05.05.14 16:46
Handlung : Beim Kampf am Eiffelturm kann Belphegor mit Hilfe eines roten Vampirs entkommen. Die Spur zu Izzi führt aber ins Montblanc - Gebiet. Von Sir James erfährt John , das es bereits Opfer gegeben hat. Und so kommt es zum Showdown im Urlaubsgebiet , bei dem auch Lady X und der Rest der Mordliga ein gewichtiges Wort mitsprechen. Tanith versucht verzweifelt , Hilfe durch den Eisernen Engel herbeizuschaffen.

Meinung : Routiniertes und spannendes , aber kein überragendes Hörspiel das den ersten Teil gut weiterführt. Genau wie beim 1. Teil relativ originalgetreu , ansonsten gut in den aktuellen Zyklus eingepasst. Von mir gibt es die Note 2 = Gut ( 4 von 5 Kreuze )

erstellt am 11.05.14 23:00
Die Fortsetzung der Geschichte beginnt so, wie der erste Teil endete. Mit trashiger Action. Belphegor verzichtet sogar ganz in Bondbösewichtmanier darauf seinen Kontrahenten sicher zu töten sondern überlässt ihm nur einen ungewissen Ende. Natürlich überlebt John um Haaresbreite und macht sich auf die Spuren der Mordliga und des Hexers.

Ganz so episch wie der Kampf in Paris ist die Konfrontation in den Alpen nicht. Nur 52 Minuten für das Hörspiel, da hätte man ruhig etwas dranhängen können. Im Zweifel einfach 10 Minuten Outtakes, die es früher mal gab.

Auch wenn der Kampf gegen Izzie ein tolles Hörgenussfeuerwerk ist, einige Fragen bleiben offen. Wie konnte die Mordliga Stunden später als das Sinclairteam in Paris starten aber fast zeitgleich in den Alpen ankommen? Sind die auch auf Flugvampiren geflogen? Wenn ja, sind die wirklich schneller als ein Hubschrauber und nehmen im heftigen Schneesturm keinen Schaden? Wie kann der silberne Bumerang den massigen Höllenwurm entzweiteilen? Es hätte doch gereicht, wenn er den Unterbauch zerfetzt hätte, aber das kleine Ding kann das Riesenvieh in zwei Teile schneiden, das geht doch schon mathematisch nicht auf.

Hier gehen Effekte vor Logik und das gestehe ich der actionreichen Produktion zu. Wäre schön, wenn die Classics da einen Kontrast bilden und etwas dezent-gruseliger sind, wenn Dr. Tod bald auf die Bühne tritt.

Teil 1 habe ich fast volle Punktzahl gegeben, um für den Abschluss noch Luft nach oben zu haben. War gar nicht nötig, denn obwohl er gut war hat mir der zweite Teil nicht so gut gefallen wie der erste. Dafür war er mir einfach zu kurz und dadurch stellenweise zu unlogisch für mich. Wie üblich erwähne ich die guten Sprecher und Soundeffekte noch. Habe mich mittlerweile daran gewöhnt und bin auch nicht so der Typ, der darauf fiel Wert legt und Nuancen bei den Nebendarstellern bemerkt. Durch deutsche Seriensynchros ist man abgehärtet.

Für Nur-Hörer wirft das Hörspiel außerdem die schöne Frage auf, wodurch man Xorron eigentlich aufhalten kann. Schön wie seine Unkaputtbarkeit nochmal verdeutlicht wird. Ich mag den Kerl einfach.

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed