Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Vassago und andere Ungereimtheiten neuerer Romane
| |

Antworten zu diesem Thema: 3

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 13.06.14 00:50
Damit die anderen Threads nicht OT vollgespammt werden.

ZiaThepin schrieb:
Darum hat er ja überhaupt sein Weißes Siegel noch, weil ihm von vornherein gesagt wurde, dass seine Strafe nur auf Zeit ist und er, wenn er Gutes tut, in den Himmel zurückkehren kann und wieder ein Engel sein kann.


Von wem gesagt?

erstellt am 13.06.14 13:37
Gute Frage. Aber da stoße ich, wie so oft an meine Grenzen. Ich weis vieles über die alten Figuren. Aber ich bin kein Lexikon. Ich habe diese Sachen in meiner Erinnerung und bin mir auch sicher, dass sie stimmen. Aber wenn mich jemand fragt, wo das genau steht oder wer etwas bestimmtes gesagt hat, kann ich damit nicht dienen. Ich wusste ja auch nicht, in welchem Roman sich Vassago bei Sid Amos beschwert hat, dass er sein Siegel missbraucht hat.

Außerdem ist mir klar, dass diese Erklärung von Vassago und seinem weißem Siegel früher wohl von Zamorra erklärt worden sein müssen., wenn er den Dämon gerufen hat, um etwas in seinem Spiegel sehen zu können.
Ob diese Romane aber von Werner oder von Rolf Michael geschrieben wurden.....keine Ahnung.

erstellt am 13.10.14 20:01
Vassago stammt aus der Goetia, oder ist noch viel älter. Der ist zwar dämonischer Herzog udn herrscht über mehrer Dutzend Legionen - gilt aber gemeinhin eher als guter Geist. Irgendwo steht sicher wie das mit Vassago und dem Höllenfall war. Im Zamorra hat das dann Verwendung gefunden.

erstellt am 08.10.16 21:31
sein großer plan wurde enthüllt: er will ein schöpferwesen werden, aus eigener kraft, keine ahnung. das mit der seelenhalde hat aber auch nicht so richtig funktioniert

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed