Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 382: Kriegspläne
| |

Antworten zu diesem Thema: 21

 


erstellt am 16.09.14 10:27
Das mit dem Symbionten ist etwas merkwürdig.
Er dient Juefan ,seinem Herrn der ihn trägt .
Wiso lässt er sich benutzen zu dessen gefangennahme.

erstellt am 16.09.14 11:32
Er hat doch dem Mädel die volle Kontrolle darüber gegeben. Und das Ding hält sich halt dran.

erstellt am 16.09.14 17:01
Kurz stutzig wurde ich schon, als der Symbiont; Juefaan´s Hals umschlang. Da hätte er doch eigendlich sich die Kontrolle zurück holen können. Der Symbiont ist jetzt nicht Einstein aber das hätte er doch dann verstanden.

erstellt am 16.09.14 19:30
Leider wusste er ja nicht was seine neue Freundin vor hatte und hat nichts geahnt. Vor allem ihr die komplette Kontrolle zu geben, statt nur für 2 Minuten oder so ...

erstellt am 16.09.14 19:40
Loxagon schrieb:
Leider wusste er ja nicht was seine neue Freundin vor hatte und hat nichts geahnt....


hach, du bist goldig.
An Juefaans Stelle hätte ich gemerkt; wenn mein Symbiont mich gerade erwürgt, dann sicher nicht weil er mich so lieb hat, sondern weil die dumme Kuh hinter mir, mich gerade verraten hat.

erstellt am 16.09.14 23:26
Ne, er meinte wie er dem Symbiont den Befehl gegeben hat, ihr zu gehorchen.
Vielleicht hat ja sie ihm dann direkt den Befehl geben, Juefaan nicht mehr zu gehorchen.

Ist wie wenn du jemandem dein Passwort gibst und er ändert es dann :)

erstellt am 23.09.14 15:26
Vikki:
"Jetzt zu diese Band.
Naaaa?! Welcher Hydrit liegt da wohl in einer VR-Kammer?
Hihi, Quart´ols Entführung mit dem fliegenden Kloster ist in dem Fall sogar besser als meine "Hütte an der Küste-Theorie". Ich könnt Nägelkauen wenn ich an den Mattklon denke und wo der echt nun wirklich ist. Diese Spannung hat sich noch gesteigert. "

Wenn es überhaupt einen Klon gibt. Das hat doch alles in der VR stattgefunden und woher sollen die Schw.Ph. die Klon-Technologie haben ? Es hat mich schon gewundert das sie überhaupt in der Lage waren, geziehlt einen Hydriten zu fangen. Wie konnten Sie von Quartol wissen ? Oder hat ihn jemand anderes gefangen und an die Schw.Ph. ausgeliefert/verkauft ?

Ich vermute es ging ihnen mehr um die Erinnerungen um ... was zu tun ? Einen Robotor-MX herzustellen ?

Fragen über Fragen ....

erstellt am 23.09.14 19:25
Jetzt weiß ich endlich, was mich an den Schwarzen Philisophen nicht richtig packen konnte. Ihr Hintergrund ist interessant, aber auf den Punkt gebracht sind es nur die üblichen Zerstörungs-Bösewichter. Hätten sie die Agartha-Bewohner irgendwie bekehren wollen oder so, es wäre überzeugender gewesen als „wir töten alle und lassen uns dann dort nieder“.

Der zweite Teil dieser Geschichte beschäftigt sich weniger mit der Vergangenheit und Motiven der neuen Gegner, sondern mit Juefaans Selbstmordkommando in der Gegenwart. In die Basis des Feindes einzudringen und ein Serum zu stehlen ist üblicher heroischer Heftromanstoff. So klischeehaft geht es dann im gesamten Roman zu und das ist für eine qualitative Serie wie MX einfach nicht schön. Zusammen mit einer jungen Frau fliegt er ein kleines Luftschiff zum Basisschiff, mit einem Jäger den Sternenzerstörer infiltrieren sozusagen oder mit einem Motorboot am Flugzeugträger andocken. Die junge Dame entpuppt sich dann selbstverständlich als Verräterin, sowas gehört dazu. Wer bei Antworten länger überlegen muss oder mysteriös kichert kann ja nur böse sein, dementsprechend war das nur für den jungen Helden überraschend.

Auch im Kleinen ist die Konstruktion der Handlung nicht interessant genug. Am Anfang gleich wird der Trupp von einigen Aufklärungsluftschiffen verfolgt. Ein einzelner Armbrustschuss ins Blaue trifft ins Schwarze und erledigt eines der Luftschiffe. Später ist man am Erdboden und muss irgendwie zum Basisluftschiff hinauf. Wie gut dass in dem Moment eines der kleineren Schiffchen gleich in der Nähe landet und der Pilot überwältigt werden kann. Also ab zur Basis, wo gerade eine Superwaffe eingetroffen ist. Davon weiß Juefaan nichts, hat er doch ein anderes Ziel. Wie gut, dass er beim Schleichen ausgerechnet in den Piloten des Transporters hineinrennt, der das Artefakt hierher gebracht hat und alles erzählen kann. Doch was hat es mit der Waffe auf sich? Die wird gerade mit neuer Energie aufgeladen. Als Juefaan eintrifft, um sich das Gerät zu schnappen, ist genug Energie drauf, damit die eingebaute Hologrammpersönlichkeit erwacht und ihn aufklären kann. Was bitte soll das? Wenn MX einen gewissen Anspruch an sich selbst hat, dann sollten die Autoren sich doch mal etwas länger mit dem Stoff beschäftigen und sich bessere Lösungswege einfallen lassen. An sich ist das Ziel ja spannend und der Weg dorthin auch, aber wie man auf diese neuen Wege geführt wird, nehme ich der Geschichte so nicht ab.

Als durchweg positiv bleibt das offene Ende. Juefaan wird die Waffe wieder abgenommen. Er hat nun kein Serum, keine Superwaffe und ist Gefangener der Philisophen, die nach jetzt nach Argartha fliegen. Um mit der Superwaffe ganz klischeehaft die Kontrolle zu übernehmen.

erstellt am 23.09.14 19:39
sys64738 schrieb:
Vikki schrieb:
Sowas ähnliches dachte ich beiden Herr der Ringe Filmen.
"Warum hat Gandalf nicht die Adler schon anfangst gerufen und Adler; Frodo sammt Ring zum Vulcan. Blumms - rein; aus die Maus.....und die machen da so lang rum. Genau meine laut-rausgeplatzten Worte als im Kino die Adler Gandalf vom Turm retteten.


das waren die Blicke der Nerds um mich rum.
Nein, nein, das mein ich nicht Böse. Ich mag Nerds.


Als Gandalf während des Kampfes mit dem Balrog an der Brückenkante hängt ruft er Frodo bevor er in den Abgrund stürzt zu: „Flieht ihr Narren“!

Im Englischen Original sagt er aber wörtlich „Fly you fools!“, was man zwar schon mit „fliehen“ aber eben auch mit „fliegen“ übersetzen könnte :-)

Was wäre wenn er tatsächlich fliegen gemeint hätte?

Unabhängig davon hätte aber das allessehende Auge Saurons jedwede Annäherung durch die Luft bemerkt, auf jeden Fall wäre das Risiko deutlich höher gewesen entdeckt zu werden. Ich denke die Entscheidung es zu Fuß zu versuchen war richtig.

Sorry für OT :-)



https:// www.youtube.com/watch?v=1yqVD0swvWU

erstellt am 23.09.14 21:56
Frank6 schrieb:
Vikki:
"Jetzt zu diese Band.
Naaaa?! Welcher Hydrit liegt da wohl in einer VR-Kammer?
Hihi, Quart´ols Entführung mit dem fliegenden Kloster ist in dem Fall sogar besser als meine "Hütte an der Küste-Theorie". Ich könnt Nägelkauen wenn ich an den Mattklon denke und wo der echt nun wirklich ist. Diese Spannung hat sich noch gesteigert. "

Wenn es überhaupt einen Klon gibt. Das hat doch alles in der VR stattgefunden und woher sollen die Schw.Ph. die Klon-Technologie haben ? Es hat mich schon gewundert das sie überhaupt in der Lage waren, geziehlt einen Hydriten zu fangen. Wie konnten Sie von Quartol wissen ? Oder hat ihn jemand anderes gefangen und an die Schw.Ph. ausgeliefert/verkauft ?

Ich vermute es ging ihnen mehr um die Erinnerungen um ... was zu tun ? Einen Robotor-MX herzustellen ?

Fragen über Fragen ....


Mmmmmm........ja du hast recht. Jetzt wo ich mehr weiß.
Das sie von Quart´ol wissen erkläre ich mir zumindest so, das die SP von ihm gehört haben als er sich überall nach einem Maddrax erkundigt.
Entweder wollten sie nur mehr von Maddrax wissen. und es gibt keinen Klon oder sie bauten einen "Statthalter" für den sie keinen Maddraxgeist hatten weil Matt nur verschwunden war und nicht Tod.
Aus Band 380 zitiere ich mal von Seite 16.
Quart is er selbst und ich denke mal Sir´tak ist wahrscheinlich Trichen:

Quart´ol - "Wie willst du das, was Maddrax ausmacht in den Klonkörper (Roboter) transferieren? Ohne sein Wesen ist der Klon nicht mehr als eine leere Hülle."
Sir´tak - "Eben dafür brauchen wir dich - dich und deine Erinnerungen an Drax. Außerdem haben wir alle Informationen über ihn, deren wir habhaft werden konnten, auf einem Datenkristall gesammelt, den wir zur gegeben Zeit implatieren werden."

Fragen über Fragen; da haste recht. Das macht es ja spannend.


Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed