Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Folge 95 Der Schädelthron
| |

Antworten zu diesem Thema: 2

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 17.09.14 00:09
Diese Folge hat mal wieder richtig Spaß gemacht und hält sich auch recht dicht an die literarische Vorlage:
http://www.literra.info/rezensionen/rezension.php?id=6902

erstellt am 29.09.14 22:32
Ah, ich liebe Hörspiele in dichtbewaldeten verschneiten Gebieten. Insofern hat die Folge atmosphärisch bei mir schonmal alles richtig gemacht. Man hätte die Handlung aber auch wie im Roman in den Anden belassen können, statt sie nach Norwegen zu verlegen.

Strigus wird hier richtig schön mächtig dargestellt, ein weiterer schwerer Gegenspieler für das Sinclairteam. Umso unwürdiger erscheint in dem Kontext seine Vernichtung in der Heftserie. Nun ist seine Gefährtin und Brutmutter vernichtet worden. Da die Strigen mich bei Sinclair nie sonderlich interessiert haben weiß ich nicht mehr, ob er Ersatz gefunden hat. Erinnern kann ich mich daran nicht. Daher frage ich mich, wie er an den Nachwuchs gekommen ist, als als die Satanseulen später immer mal sporadisch auftraten. Egal, hier im Hörspiel macht die dämonische Eule eine tolle Figur. Der Showdown in der Höhle ist gelungen, nur die Zerstörung des Riesenschädels war ein Tick zu viel. Da wirft John das Kreuz nach LadyX, die sich duckt, und trifft zufällig den Schädel dahinter, genau an der Stelle wo Xorron zuvor schon einige Risse hineingeschlagen hat.

Apropos Mordliga. Die darf selbstverständlich auch nicht vergessen werden. Nach Lupina rüttelt es jetzt am Verhältnis zum Kaiser der Vampire. Nur Xorron steht loyal und stumpfsinnig zu Pamela Scott. Die Dame muss wohl ihren MP-Geballer-Soll erfüllen, warum greift sie am Ende sonst immer zu ihrer Waffe, wo der Würfel des Unheils doch so viel mächtiger ist? Den hätte sie besser stets in der Hand behalten sollen. Aber das sind nur so kleine Auffälligkeiten, insgesamt harmoniert – oder besser disharmoniert – die verbliebene Mordliga hier sehr schön.

Es mag an den Strigen liegen, so richtig begeistert hat mich die Handlung nicht. Sie war gut, völlig zufriedenstellend. Die Landschaftsbeschreibungen und die Morliga-Streiterein haben mir am besten gefallen.

erstellt am 07.10.14 15:31
Handlung : Nach einer kurzen Vampirjagd in Bill Conollys Garten , wird es für John wieder ernst. Zusammen mit Suko führt ihn der Weg in die Lofoten. Hier sind Menschen veerschwunden , die zu Opfern der Strigen wurden. Aber nicht nur John und Suko sind Strigus auf der Spur. Auch die Mordliga unter Lady X , befindet sich auf der Jagd nach Strigus. Dabei kommt es zum Zerwürfnis zwischen Lady X und Vampiro -del -Mar. Schließlich ist es Suko , der auf nicht ganz freiwillge Art , als erster vor Strigus und dessen Schädelthron steht.

Meinung : Gut gemachtes spannendes Hörspiel , das wirklich relativ originalgetreu ist und gut zu unterhalten weiß.Für ein gelungenes Schmunzeln sorgt am Anfang , die Episode mit Johnny der " FIFA " spielt. Gelungenes Hörspiel . Von mir daher die Note 2 = Gut ( 4 von 5 Kreuze ).

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed