Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 383: Der Mann, der nicht sterben konnte
| |

Antworten zu diesem Thema: 18

 
Zurück
1 2


erstellt am 21.09.14 19:41
Geschrieben von Sascha Vennemann
Cover von Néstor Taylor

Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
Lange war nicht klar, wo Professor Dr. Smythe – oder vielmehr der Roboter mit dessen Seele – nach dem Kampf in Waashton abgeblieben war. Jetzt hat er Matt und Aruula eingeholt und greift sie an – mit verheerenden Folgen für Matthew Drax, die seine komplette bisherige Existenz in Frage stellen. Nicht zum ersten Mal wird der Mann, der scheinbar nicht sterben kann und der immer wieder seinen Weg kreuzt, zu seiner ganz persönlichen Apokalypse..


http://www.bastei.de/imgs/309144525_a4cb6d71d6.jpg

ich hät dem roman ja 5 von 5 kreuzen gegeben wenn nicht grad wieder was gewesen wär was nicht hät sein müssen

Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
ist genau die szene auf dem titelbild. Aruula schleicht sich an Smythe ran, der auf Matt geschossen hat, und dann warnt sie Smythe mit einem Kampfschrei, so dass er Aruula leicht abwehren kann. Smythe denkt sich auch noch dass Aruula eine dämliche barbarin ist. so dumm hät man Aruula nicht sein lassen müssen. der autor denkt anscheinend auch dass Aruula dumm ist sonst hät ers ja anders geschrieben.


erstellt am 22.09.14 01:31
Ariane schrieb:
Geschrieben von Sascha Vennemann
Cover von Néstor Taylor

Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
Lange war nicht klar, wo Professor Dr. Smythe – oder vielmehr der Roboter mit dessen Seele – nach dem Kampf in Waashton abgeblieben war. Jetzt hat er Matt und Aruula eingeholt und greift sie an – mit verheerenden Folgen für Matthew Drax, die seine komplette bisherige Existenz in Frage stellen. Nicht zum ersten Mal wird der Mann, der scheinbar nicht sterben kann und der immer wieder seinen Weg kreuzt, zu seiner ganz persönlichen Apokalypse..


http://www.bastei.de/imgs/309144525_a4cb6d71d6.jpg

ich hät dem roman ja 5 von 5 kreuzen gegeben wenn nicht grad wieder was gewesen wär was nicht hät sein müssen

Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
ist genau die szene auf dem titelbild. Aruula schleicht sich an Smythe ran, der auf Matt geschossen hat, und dann warnt sie Smythe mit einem Kampfschrei, so dass er Aruula leicht abwehren kann. Smythe denkt sich auch noch dass Aruula eine dämliche barbarin ist. so dumm hät man Aruula nicht sein lassen müssen. der autor denkt anscheinend auch dass Aruula dumm ist sonst hät ers ja anders geschrieben.


Nicht unbedingt - er ist ja auch kein irrer Mörder, nur weil er Smythe so beschreibt...

erstellt am 22.09.14 07:14
Ariane schrieb:
...
ich hät dem roman ja 5 von 5 kreuzen gegeben wenn nicht grad wieder was gewesen wär was nicht hät sein müssen

Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
ist genau die szene auf dem titelbild. Aruula schleicht sich an Smythe ran, der auf Matt geschossen hat, und dann warnt sie Smythe mit einem Kampfschrei, so dass er Aruula leicht abwehren kann. Smythe denkt sich auch noch dass Aruula eine dämliche barbarin ist. so dumm hät man Aruula nicht sein lassen müssen. der autor denkt anscheinend auch dass Aruula dumm ist sonst hät ers ja anders geschrieben.


Hm, der Kampfschrei gehört schon zu Aruula, ein Meucheln hinterrücks eher nicht. Was ist denn in der Szene genau passiert?

erstellt am 22.09.14 14:51
MX 383: Der Mann, der nicht sterben konnte

Autor: Sascha Vennemann

Titelbildzeichner: Néstor Taylor

Titelbild: http://www.maddrax.de/main.php?uid=f5156c15781b2d085fc390228...

Vorschau:
Lange war nicht klar, wo Professor Dr. Smythe – oder vielmehr der Roboter mit dessen Seele – nach dem Kampf in Waashton abgeblieben war. Jetzt hat er Matt und Aruula eingeholt und greift sie an – mit verheerenden Folgen für Matthew Drax, die seine komplette bisherige Existenz in Frage stellen.
Nicht zum ersten Mal wird der Mann, der scheinbar nicht sterben kann und der immer wieder seinen Weg kreuzt, zu seiner ganz persönlichen Apokalypse...

erstellt am 23.09.14 00:19
Interessant, auf FB wurde sowas gemeldet, und hier steht es offen im Forum.

Andro antwortet:
Du hast auf Facebook eine wesentliche Pointe des Romans gespoilert, deswegen wurde es gemeldet. Hättest du sie hier gepostet, hätte ich sie zumindest als versteckten Text editiert, was bei Facebook leider nicht möglich ist.


(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 01:10 Uhr bearbeitet)

erstellt am 23.09.14 07:20
Chirmor Flog schrieb:
Interessant, auf FB wurde sowas gemeldet, und hier steht es offen im Forum.

Andro antwortet:
Du hast auf Facebook eine wesentliche Pointe des Romans gespoilert, deswegen wurde es gemeldet. Hättest du sie hier gepostet, hätte ich sie zumindest als versteckten Text editiert, was bei Facebook leider nicht möglich ist.


Ich habe Dir dazu eben geschrieben, daß das Gegenteil der Fall sein kann, nämlich in der Hinsicht, daß gerade schwankende Leser wieder mehr Lust auf MX bekommen, denkt doch nicht alle immer so kurzsichtig, denkt lieber mal daran, daß eine solche Vermeldung durchaus positiv sein kann!

erstellt am 23.09.14 07:21
Im Übrigen fand ich den Roman einfach nur Klasse!

erstellt am 24.09.14 10:22
"Der Mann, der nicht sterben konnte"

... und dieses Mal ist er auch nicht gestorben , den sehen wir wieder :)

Super Roman.

erstellt am 24.09.14 18:35
Chirmor Flog schrieb:
Chirmor Flog schrieb:
Interessant, auf FB wurde sowas gemeldet, und hier steht es offen im Forum.

Andro antwortet:
Du hast auf Facebook eine wesentliche Pointe des Romans gespoilert, deswegen wurde es gemeldet. Hättest du sie hier gepostet, hätte ich sie zumindest als versteckten Text editiert, was bei Facebook leider nicht möglich ist.


Ich habe Dir dazu eben geschrieben, daß das Gegenteil der Fall sein kann, nämlich in der Hinsicht, daß gerade schwankende Leser wieder mehr Lust auf MX bekommen, denkt doch nicht alle immer so kurzsichtig, denkt lieber mal daran, daß eine solche Vermeldung durchaus positiv sein kann!


Ich bin nicht mehr auf Facebook. Da du das aber nunmal mit hier rüber bringst und mit "denkt doch alle nicht so kurzsichtig" anscheinend auch uns meinst, möchte ich etwas zu schreiben.

Das sich hier keiner beschwert über Ariane´s, oben gespoilerte Aussage liegt einmal daran das sie es gespoilert hat vor Erscheindatum.
Und zum anderen ist es hier schon immer so das man im Rezibereich damit rechnen muss, das man was erfährt, wenn man hier vor dem lesen des Romans - mitliest. Manchmal kann ich auch nicht warten und lesen dann eure Kommentare hier. Meckere dann aber auch nicht darüber, weil es hier Leser/in ´s eigene Wahl bleibt, ob er/sie vorher mehr wissen will.

Auf der Facebookseite von Maddrax gibt es kein Heftbereich für jedes einzelne Heft, das wäre auch völlig unnötig. Und somit weiß man nicht ob der Artikel spoilert oder nicht. Kurzsichtig?

Es ist ja toll wenn du an die denkst, die dadurch -vielleicht- sich mehr für die Serie interessieren. Fratzebuch ist nunmal ein Social-Network wo man vielleicht auf alle Rücksicht nehmen sollte.
Auch zu denen die auf Fratzebuch nicht die Wahl haben ob der oder der Artikel spoilert; oder nicht. Diese Menschen die das nicht tun nenne ich "kurzsichtig".

erstellt am 25.09.14 08:32
Ein Wort zur Leserstory:

Vorab sei bemerkt, dass der Fehlerteufel meinen Lesefluss erheblich störte, so dass man zwei Schlüsse daraus alternativ ziehen kann:
Entweder besteht eine Verwandtschaft zwischen dem Verfasser und Verona P. oder die Druckerei pfuscht in den Texten ´rum.
Schon den ersten Satz ziert: ...saß vor der von Moos und Unkraut überwucherten Ruinen.
Kann mir nicht vorstellen (Beispiele gibt´s noch mehr), dass Carlos das so geschrieben hat und wenn, müsste das eben vor Abdruck korrigiert werden.

Die Kurzgeschichte an sich ist aber originell und gut gestrickt - lasst sie beim Lesen nicht aus!

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 08:34 Uhr bearbeitet)

Zurück
1 2

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed