Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 1891 Der Zorn des Centurio
| |

Antworten zu diesem Thema: 15

 
Zurück
1 2


erstellt am 04.10.14 21:33
Mir hat der Roman außerordentlich viel Spaß gemacht:

http://www.literra.info/rezensionen/rezension.php?id=6914

Für alle, die lieber harte Fakten und Wertungen bevorzugen: 4 von 5 Kreuzen.

erstellt am 05.10.14 05:43
Florian schrieb:
Mir hat der Roman außerordentlich viel Spaß gemacht:



Klingt nach: "Wenn Kommissar Steiner ausführlicher behandelt worden wäre, hätte es die volle Punktzahl gegeben."!?!

Hast Du auch mit D. S. ein Interview führen dürfen, Florian?

Ist der Roman nur halb so gut, wie Du ihn beschreibst, darf man den wohl nicht verpassen...

erstellt am 05.10.14 09:37
Wolf schrieb:
Florian schrieb:
Mir hat der Roman außerordentlich viel Spaß gemacht:



Klingt nach: "Wenn Kommissar Steiner ausführlicher behandelt worden wäre, hätte es die volle Punktzahl gegeben."!?!

Hast Du auch mit D. S. ein Interview führen dürfen, Florian?

Ist der Roman nur halb so gut, wie Du ihn beschreibst, darf man den wohl nicht verpassen...


Nein. das lag weniger an Kommissar Steiner, als vielmehr an der Sache mit der Dämonenpeitsche. Das wäre gerade so, als ob ich ständig einen Elektrozaun anfassen würde, nur um mein Gegenüber zu ärgern. Trotzdem ist der Roman gut und spielt in einer Liga mit Breuer und Fröhlich.

Interview ist in Arbeit

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 09:40 Uhr bearbeitet)

erstellt am 05.10.14 15:56
Ich hätte auch schwören können, dass Harrys Job beim BKA stimmt. Allerdings muss man Daniel Stulgies zugute halten, dass es ein gewaltiger Bruch wäre, wenn er das wieder auf einen "Geheimdienst" gedreht hätte, nachdem JD Harry Stahl jahrelang dem BKA zugeschrieben hat.

erstellt am 05.10.14 19:19
El Sargossa schrieb:
Ich hätte auch schwören können, dass Harrys Job beim BKA stimmt. Allerdings muss man Daniel Stulgies zugute halten, dass es ein gewaltiger Bruch wäre, wenn er das wieder auf einen "Geheimdienst" gedreht hätte, nachdem JD Harry Stahl jahrelang dem BKA zugeschrieben hat.


Und das ist eben die Krux an der Sache. Wie gesagt, die Erklärung, dass er sich als BKA-Beamter ausweisen muss, um kein Aufsehen zu erregen würde mir schon genügen.
By the way. Kommissar Mallmann ist in seinen letzten Fällen dagegen schon zum BND-Ermittler mutiert.

erstellt am 07.10.14 16:23
sehr gut, mit angenehm hohen bodycount. auch das römer-zombies erst kürzlich eine rolle spielten ist nicht schlimm. allerdings, nachdem das kreuz als allheilmittel glücklicherweise etwas zurück gefahren wurde, geht mir der stab des buddah langsam verdammt auf die nerven. dennoch ein äußerst gelungenes debüt.

erstellt am 07.10.14 16:42
Es allen Leuten recht getan, ist eine Kunst die niemand kann.

erstellt am 08.10.14 17:48
Von diesem Roman habe ich im Vorfeld nicht viel erwartet, weil mich zum einen solche Römersachen nicht besonders interessieren, zum anderen der Autor eher ein Noname ist. Aber ich lasse mich natürlich gern positiv überraschen, und das ist hier passiert.

Die Geschichte, ebenso wie ihr Aufbau und die handelnden Gastcharakter sind mehr als nur gelungen. Außerdem war es spannend erzählt, man konnte mitfiebern und die Schauplätze kamen auch gut zu ihrer Entfaltung. Verwundert war ich von der hohen Opferzahl, die allerdings in Ordnung geht, falls es zur Story paßt, was hier der Fall war. Zu den Hauptfiguren John, Suko, Harry hat Florian in seiner Rezension genügend geschrieben, auch mir ist Sukos Aufgekratztheit aufgefallen, es war aber nicht störend. Harry arbeitet, wenn ich das richtig weiß, doch in Wiesbaden. Da wär es doch möglich, daß seine Geheimabteilung zum BKA gehört? Im Lesefluß behindert hat mich allerdings die häufige Bezeichnung Harrys als "der BKA-Beamte", das nervte mit der Zeit.

Von der Dämonenpeitsche dachte ich bisher: 1. Auf Menschen wirkt sie wie eine normale Peitsche mit Lederriemen; 2. Dämonen können auch ihren Griff nicht anfassen, ohne Schaden zu nehmen. Allerdings bin ich mir da nicht so sicher, denn früher gehörte die Waffe ja Myxin, der noch ein Dämon der Hölle war und sie sicher auch geführt hat.

Jedenfalls kennt sich DS gut mit der Serie aus und wird ihr mit diesem Heft auch gerecht. Hoffentlich gibt Bastei weitere JS-Romane bei ihm in Auftrag. Ich bin schon gespannt darauf, welcher Neu-Autor den ersten Band mit Carlotta beisteuern wird, und gebe dem hier 4 von 5 Kreuzen.

erstellt am 08.10.14 19:46
Erst dachte ich an ein Einzelabenteuer von Harry, aber in der zweiten Hälfte kam dann das Sinclairduo noch dazu. Trotzdem erfrischend, erstmal den Kommissar auf sich allein gestellt zu lassen. Die Idee von irgendwas Untotem, das durch Bauarbeiten oder Ausgrabungen freigelegt wurde, zieht sich durch die Gastromane, als hätte Bastei den Autoren eine Vorgabe gegeben.

Trotzdem bin ich immer wieder erstaunt, wie die Serie dadurch aufgewertet wird. Römer-Wiedergänger hatten wir bei Alfred schonmal, dieses mal jedoch in der richtigen Mischung ohne irgendwelche Münzen und sonstigen Schnickschnack.

Dass der Zenturio gegen das Kreuz immun ist macht Sinn, keltische Zeichen hat John nicht auf dem Kreuz. Die Formel hätte dennoch helfen müssen, aber dann wäre es ja wieder langweilig gewesen. Das gleiche bei der Dämonenpeitsche, die eigentlich alles zu Klump haut. Darüber kann ich hinweg sehen, bekommen wir damit doch statt des vermeintlichen Finales nochmal einige Seiten extra von dieser tollen Geschichte. Von einer Geschichte, die meine üblichen Kritikpunkte berücksichtigt. So geht das mit der Vertuschung und die örtliche Polizei glaubt erst an paranormale Einwirkungen, als es zu spät ist. Herrlich, mehr davon. Daniel Stulgies scheint auch ein komplett neues Gesicht zu sein, weder Website noch sicheren Facebookauftritt als Autor. Wieder jemand vom Bastei-Autorenworkshop? Ich habe nur einen Regisseur gefunden, das könnte er sein.

erstellt am 09.10.14 01:15
Da Du dort bereits geantwortet hast, müsstest Du den Thread "Wer ist Daniel ..." eigentlich gelesen haben....

Zurück
1 2

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed