Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 1906 Fenster zur Vergangenheit
| |

Antworten zu diesem Thema: 29

 
Weiter
1 2 3


erstellt am 03.02.17 19:07
P,S, : Sehr gut gefallen hat mir auch , das dem Leser mit Deborah Flynn quasi die Mutter von Lady Sarah vorgestellt wurde. So wurde dem Leser noch im nachhinein ,ein Geheimnis um die Horror - Oma enthüllt. Sehr gute Idee von Oliver Fröhlich , die wesentlich plausibler umgesetzt wurde , als die Gechichte um Nicoles angebliche Vorfahrin in PZ 1111. Stichwort PZ : Oliver Fröhlich scheint schnell in unterschiedlichen Serien angekommen zu sein. Früher schrieb er Spitzenromane für PZ und das setzt er jetzt nahtlos für JS fort.
Für mich bislang der beste JS - Neuautor.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 19:20 Uhr bearbeitet)

erstellt am 06.02.17 14:52
Sinclair schrieb:
Jedenfalls setzt Eric die Handlung aus Band 1881 fort und man erfährt mehr über den Angstdämon.


Kleiner Fehler meinerseits. Richtig ist natürlich : Fortsetzung von Band 1882 " Dämonen der Angst. "

erstellt am 02.09.17 19:14
New Orgow schrieb:
Die Geschichte ist zwar etwas kompliziert und komplex. Insbsondere durch die Zeitenwechsel und die Anbindung an den Roman Dämonen der Angst. Aber hier merkt man deutlich, dass sich der Author über dass was er geschrieben hat auch Gedanken gemacht hat. Hier passt jedes Detail und es blieben auch keine Fragen offen. Besonders beeindruckt hat mich die Idee mit Sukos Tod in der Vergangenheit. Als erstes dachte ich als John den Zeitungsartikel gelesen hat wie will Oliver das nun zufreidenstellend lösen (da ich nicht davon ausgegangen bin das Suko stirbt). Und dann die Nummer mit dem Hexer, die kam für mich überraschend. Hat mich aber restlos überzeugt. Auch am Ende wurde ich nocht mal verblüfft. Als der Hexer beim Sterben das Amulett in einer Wandnische versteckt und der Geist von Chest'lur sich dorthin verkiecht. So machte alles was John vorher erfahren hatte Sinn. Das Jane durch ihre Hexenkräfte sich und Suko rettet fand ich auch gut. In JD - Roman wird zwar immer von den latenten Hexenkräften erzählt aber richtig um Einsatz sind sie nicht gekommen. Und die Geschichte um die vier Diener des schwarzen Tods scheint in meinen Augen der neue große rote Faden zu sein den sich die Fremdautoren ausgedacht haben. Denn nach diesem Roman glaube ich, dass der am Ende des Romans Betörende Bestie entkommene Gegner einer dieser 4 Diener sein könnte. Da auch hier die Rede von dem Großen Alten und dem Schwarzen Tod war. So kann es weiter gehen. Ich gebe diesen Roman ein TOP


ich geb auch 5 von 5 kreuzen. das mit den zeitenwechseln hat mir echt gut gefallen. ok, Janes latente hexenkräfte, klar die können immer wie so n joker eingesetzt werden, so in der geschichte aber war alles durchdacht.

das mit dem monster, was sich immer aus allem möglichen selber zusammensetzen kann, war auch ne superidee

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 19:51 Uhr bearbeitet)

erstellt am 02.09.17 19:20
ist ja auch nicht schlecht, wenn auch Jane so n schutz hat. John hat das kreuz, Suko den stab des Buddha, und Jane halt ihre latenten kräfte.

und es war auch mal nicht schlecht, dass John dauernd seine eigenen leute in gefahr gebracht hat, weil er immer die die portale zerstört hat.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 19:22 Uhr bearbeitet)

erstellt am 02.09.17 23:23
Sinclair schrieb:
Sinclair schrieb:
Jedenfalls setzt Eric die Handlung aus Band 1881 fort und man erfährt mehr über den Angstdämon.


Kleiner Fehler meinerseits. Richtig ist natürlich : Fortsetzung von Band 1882 " Dämonen der Angst. "

Komm, Sinclair, sei mal nicht so streng mit dir!
Ne BErnsteinkette, soso, gut, dass wir dich haben, an die hätte ich mich jetzt nicht mehr erinnert.

erstellt am 03.09.17 08:01
ja, so stell ich mir das vor. monate lange passiert hier im thema gar nichts, dann schreib ich einen beitrag, und geantwortet wird auf irgendetwas belangloses von Sinclair, was auch schon ein halbes jahr alt ist.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 08:03 Uhr bearbeitet)

erstellt am 03.09.17 10:50
Ariane schrieb:
ja, so stell ich mir das vor. monate lange passiert hier im thema gar nichts, dann schreib ich einen beitrag, und geantwortet wird auf irgendetwas belangloses von Sinclair, was auch schon ein halbes jahr alt ist.





erstellt am 03.09.17 12:28
Ariane schrieb:
ja, so stell ich mir das vor. monate lange passiert hier im thema gar nichts, dann schreib ich einen beitrag, und geantwortet wird auf irgendetwas belangloses von Sinclair, was auch schon ein halbes jahr alt ist.


Hast wohl auch den Sammelband gelesen?!

Das mit dem Krümmelmonster hatte schon was, wobei mir bei dem Heft von Eric eher die Nummer mit der Schaufel hängengeblieben ist... Allerdings war da auch noch der dezente Hinweis auf Ehefrauen...

erstellt am 03.09.17 15:00
Ich weiß nicht wovon, ihr redet, aber eine Bernsteinkette spielt in 2042 auch eine Rolle (S58) und wenn die schon in 1906 erwähnt wurde vom selben Autor, kann das doch vielleicht eventuell möglicherweise kein Zufall sein, sondern dieselbe. Ich hatte in meinem Gedächtnis keine KEtte mehr auf dem Schirm. Also vielen Dank an Sinclair, dass er die nochmal erwähnt hat.

erstellt am 03.09.17 18:38
Knollo schrieb:
Ariane schrieb:
ja, so stell ich mir das vor. monate lange passiert hier im thema gar nichts, dann schreib ich einen beitrag, und geantwortet wird auf irgendetwas belangloses von Sinclair, was auch schon ein halbes jahr alt ist.


Hast wohl auch den Sammelband gelesen?!


an dir ist ein meisterdetektiv verloren gegangen.

ja, hab ich.

Knollo schrieb:
Das mit dem Krümmelmonster hatte schon was, wobei mir bei dem Heft von Eric eher die Nummer mit der Schaufel hängengeblieben ist... Allerdings war da auch noch der dezente Hinweis auf Ehefrauen...


gut dass du mich daran erinnerst, das hat ich echt verdrängt. ich korrigier dann meine bewertung dementsprechend auf 4 von 5 kreuzen nach unten.

Weiter
1 2 3

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed