Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 395 - Die Welt im Chaos
| |

Antworten zu diesem Thema: 21

 
Zurück
1 2 3


erstellt am 05.03.15 18:09
Die Welt im Chaos
Geschrieben von Andreas Suchanek
Cover von Néstor Taylor

Die Fahrt zurück nach Schottland wird für Juefaan zur Tour de Force. Die Welt – vor allem das Wetter und die Naturgewalten der Erde – geraten zunehmend aus dem Gleichgewicht.
Doch aus diesen Katastrophen scheint sich ein Muster zu bilden, das die Wege dreier Menschen dramatisch zusammenführt und bei Juefaan enden lässt: die einer Kopfgeldjägerin, eines Schatztauchers und eines Mannes, dessen toter Zwilling ihn langsam in den Wahnsinn treibt...

erstellt am 05.03.15 18:11
In der Vorschau ist von Nicole Böhm nicht die Rede...?

erstellt am 05.03.15 20:14
Sie hat ja auch einen Teil des Romans geschrieben, laut der ersten Seite und laut Leserseite

erstellt am 05.03.15 21:35
Dann ist sie also doch beteiligt - und die Vorschauen hier und auf luebbe.de sind insofern ungenau. ^^

erstellt am 06.03.15 08:14
nilusys schrieb:
Dann ist sie also doch beteiligt - und die Vorschauen hier und auf luebbe.de sind insofern ungenau. ^^


Im Vorschau-Programm kann ich nur vorhandene Autoren einsetzen. Nicole ist dort nicht gespeichert und wird vermutlich auch keinen weiteren MX schreiben (leider). Es wäre zu aufwändig gewesen, ihren Namen einzuspeisen. Auf der alten Site und im Heft wird sie ja genannt.

erstellt am 06.03.15 09:06
Okay - danke für die Erklärung! :))

erstellt am 11.03.15 13:21
Den Teil mit der Vorstellung der einzelnen Charaktere fand ich gut, die Story auf der Krim wirkte auf mich "übertrieben".

Ich kann den Vorgang "technisch" auch nicht richtig einschätzen, genauso wenig wie die Auswirkungen auf den Hafen/die Krim/das schwarze Meer. Mal sehen ob das Thema in der Zukunft nochmal aufgegriffen wird ...

erstellt am 12.03.15 21:14
Der Roman liest sich, als hätte es einen Crashkurs "Was MX ausmacht" gegeben - und anschließend einen Wettbewerb, wer die meisten Elemente davon in einer Geschichte verbraten kann. Die Gewinner hießen dann wohl Nicole Böhm und Andreas Suchanek...

Vorteil: es ist viel los, und zwar dauernd was Neues; man kann das nett in Mini-Etappen zu sich nehmen. Nachteil: die Handlung besteht halt wirklich aus Episoden. Das hat mich leicht genervt, muss ich sagen. Okay, kann man abhaken - was nicht heißen soll, dass keine "Nachspiele" zur Explosion oder zum neuen Abenteurer-Trio möglich wären. :))

erstellt am 13.03.15 12:27
nilusys schrieb:
Der Roman liest sich, als hätte es einen Crashkurs "Was MX ausmacht" gegeben - und anschließend einen Wettbewerb, wer die meisten Elemente davon in einer Geschichte verbraten kann. Die Gewinner hießen dann wohl Nicole Böhm und Andreas Suchanek...


Vielleicht sollte man eben doch nur Autoren mitwirken lassen, die in der Lage sind, ein komplettes 64-Seiten-Heft allein zu verfassen. Der Eindruck, N. Böhm habe hier einfach nur mal Werbung für sich und ihre eigenen Projekte gemacht, drängt sich mir jedenfalls auf.

erstellt am 13.03.15 13:50
Schwer zu sagen - Mike hat ja hier schon bedauert, dass sie wohl nicht weiter schreiben wird. Vielleicht war's ihr auch zu aufwendig... woran sie dann aber nicht ganz unschuldig wäre.

Und wie gesagt: "bunt" und abwechslungsreich ist das Resultat ja... Nur (Vorsicht, jede Menge Spoiler):
Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
Ein Ballonpilot, dessen toter Zwilling ihm Todesfälle (mit Vulkanausbruch, yeah, Post-Apokalypse) vorhersagt; eine Art Kopfgeldjägerin mit Motorrad, die erst einem Retrologen einen als Erleuchtungs-Gegenstand interpretierten Zauberwürfel abjagt (die sind doch immer wieder saukomisch, diese falsch verstandenen Überbleibsel der Vergangenheit...), bevor sie im Sturm Erstgenannten trifft; ein schwuler Taucher, der weiß, wie man Geister los wird (es geht doch nichts über kompetenten Aberglauben... äh... ein gewachsenes Wissen ums Übernatürliche)...

Dazu brauchts dann natürlich jene Zufälle, die gerade in der Häufung nicht nur Das Gleichgewicht irritieren (der Ballon landet genau beim Fürsten, als auch der Taucher sich wegen des Damms dort befindet...).

Übrigens, weil immer wieder angeregt wird, sich an Fernsehserien zu orientieren: ich fürchte, das ist ziemlich genau die Art Dramaturgie, die dabei rauskommen würde...

Zurück
1 2 3

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed