Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 403: Xaanas Weg
| |

Antworten zu diesem Thema: 26

 
Zurück
1 2 3


erstellt am 22.06.15 18:57
Xaanas Weg
Geschrieben von Jana Paradigi
Cover von Jan Balaz

Erste Hinweise auf Xaana haben Matt und Aruula ja bereits gefunden; nun können sie sogar nachlesen, was ihr in Toxx widerfahren ist. Offenbar schloss sie sich einem Händler an – und verkaufte ihren Schutzanzug. Hat sie also in der Zwischenzeit ihr Leben auf der Erde gänzlich vergessen?
Die Tagebucheinträge brechen ab, als sich Xaana in das "Bzzwarag" im Zentrum einer Art Müllhalde aufmachte. Was ist dort geschehen? Befindet sie sich immer noch dort? Matt und Aruula folgen ihr ins Ungewisse...

erstellt am 30.06.15 18:30
Der bisher beste Roman m.E. des neuen Zyklus. Zwei Handlungsebenen die sich sinnvoll abwechseln und ergänzen. Zudem wird es etwas mysteriöser was die Friedenswahrer etc. betrifft....und diese Emo-Chips lassen mich auch rätseln...
Die Handlung selbst wird durch die Suche nach Xaana bestimmt, die den Turm erreicht hat und dort von den Friedenswahrern "aufgenommen" wurde. Ihr Verbleib ist damit weiterhin für Matt/Aruula ungeklärt....die Suche geht also weiter.
MX macht einfach Spaß

erstellt am 30.06.15 18:49
Ich würde ja gern mitreden können, aber erneut schafft es mein e-Book-Shop nicht, den neuen Band zum Erscheinungsdatum zum Download freizuschalten. Das geht mir inzwischen so auf den Senkel, daß ich ernsthaft darüber nachdenke mein Maddrax-Abo nach dem Auslaufen nicht zu verlängern.

Was die Sache besonders pikant macht: Der e-Book-Shop (beam-ebooks.de) wurde letzes Jahr von Bastei Lübbe gekauft.

erstellt am 30.06.15 20:41
Mit dem Kindle über Amazon ist der neue Band zuverlässig ab Mitternacht verfügbar...schon ärgerlich wenn das nicht funktioniert

erstellt am 01.07.15 18:57
Schorsch hat recht: der bisher stärkste Roman des neuen Zyklus.

Besonders der Xaana-Teil mit ihrem Insektenfreund hatte es in sich. Das Ende im Turm war für mich ganz großes Kino.

erstellt am 01.07.15 20:02
Langsam reichts, knapp zwei Tage nach Erscheinungsdatum sind durch und weder ist der neue Maddrax-Band bei beam-ebooks gelistet noch wird auf E-Mail-Nachfrage reagiert. Man bekommt nur eine automatisierte Standardmail zurück, mit dem Hinweis "Ihre Anfrage wird schnellst möglich bearbeitet." Das hatte ich schonmal, ist nie was danach gekommen.

@Mike: Ich weiß, es ist nicht Deine Aufgabe und Du hast sicherlich andere Sachen zu tun. Aber vielleicht kannst Du bei beam mal nachhaken, was los ist. In gewisser Weise ist das ja auch eine "hausinterne" Angelegenheit (siehe mein Posting oben).
Da Du dem Laden im Vorfeld zu Band 400 ein größeres Interview gegeben hast, bleibt die Hoffnung, daß man zumindest Dir antwortet, wenn seitens beam schon die zahlenden Kunden ignoriert werden. Letztlich kann es doch in Niemandes Interesse sein, wenn neue Maddrax-Bände einfach nicht für potentielle Käufer verfügbar sind.

Sorry, ich will diesen Thread nicht "kidnappen", aber das musste mal raus.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 20:08 Uhr bearbeitet)

erstellt am 02.07.15 08:28
Ich verstehe den Ärger und habe die Anfrage hausintern weiter geleitet.

erstellt am 02.07.15 11:12
Dazu gab es schon am Montag einen offenen Brief im Facebook-Auftritt von Beam eBooks. Hier der Link.
Es liegt wohl hauptsächlich an technischen Problemen und Überlastung; man hofft aber alle Fehler bis nächste Woche im Griff zu haben.

www.facebook.com/beamebooks/posts/10153348720345428:0

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 11:14 Uhr bearbeitet)

erstellt am 02.07.15 17:57
Tatsächlich ist diese Geschichte die beste des neuen Zyklus. Das liegt vor allem an Xaana. Ihr Weg hat mir gefallen, ihr ungewisses Ziel sorgt für die nötige Spannung. Bei ihr hat sich endlich etwas getan. Vielleicht muss das Heldenduo sich bald mit ihr als Friedenswahrerin auseinandersetzen. Dann wäre klar wie es abläuft. Trotz scheinbar auswegloser Lage schaffen sie es mit mehr oder weniger Hindernissen doch noch Xaana von einer Feindin zu einer Freundin zu machen. Aber ich lasse mich gern positiv überraschen. Die Xaana-Handlung war jedenfalls prima.


Mit Matt und Aruula habe ich weiterhin meine Problemchen. Immerhin haben sie jetzt ein festes Ziel. Auch bei ihnen gibt es den Ungewissheitsfaktor mit Bzzwarag. Das macht die Sache schon interessanter. Ihr Weg war immerhin solide, nur über das Ende konnte ich wieder den Kopf schütteln. Aruula haut dem Chef der Kampfhölle in einem passenden Moment in die Fresse und dann fliehen sie. Den Wachen gelingt es natürlich nicht, auch nur einen der beiden zu fassen. Über Xaana weiß man immer noch nichts, weil ihr Gedächtnischip doch nicht ihrer ist. Darüber lässt sich diskutieren. Aber die Flucht aus Bzzwarag nicht einmal zu beschreiben war für mich ein riesiger Störfaktor. Wie sind sie entkommen? Wie haben sie ihre Ausrüstung zurückerlangt? In der einen Szene haut die Kriegerin dem Kerl eine rein und reißt Matt zur Flucht mit sich. In der nächsten Szene rennen beide aus der Eingangspforte des Komplexes hinaus, gefolgt von den Wachen, welche die Verfolgung aber rasch aufgeben. Das verdirbt mir in dem Moment den Spaß am ganzen Roman. Wo wäre das Problem gewesen, wenn die beiden einfach entlassen worden wären? Matt hat seine Schuld in der Arena abbezahlt, Aruula die ihre mit dem Gedächtnisfragment. Al Riego hätte sie gehen lassen können. Warum musste die Autorin am Schluss noch so einen Kracher raushauen, der das Bild des Romans trübt? Da gibt es für mich auch keine Entschuldigung oder Erklärung, das war einfach unnötig. Oh, die Groschenheftchenhelden sind ja so gut, die entkommen ohne Ausrüstung aus einer Alien-Mafiahölle und schnappen sich auf dem Weg nach draußen noch ihre Sachen, ohne von irgendjemanden erfolgreich aufgehalten zu werden. Wie ihnen das gelungen ist muss man natürlich nicht niederschreiben, das interessiert den gemeinen Heftchenleser eh nicht, der braucht keine Logik.

erstellt am 02.07.15 18:08
Obwohl Du in der Sache Recht hast, hat mich dieser Umstand überhaupt nicht interessiert.

Im Mittelpunkt standen für mich

- das "Vergessen" aller Beteiligten und die Auswirkungen auf ihr Leben
- die Reise von Xaana
- die Beziehung Matt und Aruula

Bzzwarag war interessant, aber eigentlich nur eine Durchgangsstation.

Zurück
1 2 3

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed