Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Einstieg
| |

Antworten zu diesem Thema: 25

 
Zurück
1 2 3


erstellt am 16.09.15 20:38
Hallo in die Runde!

Ich habe John Sinclair von Band 1 bis weit in die 700er gelesen, so weit ich mich erinnern kann. Larry Brent und Macabros haben mich immer mehr gepackt, aber die aktuellen Hörspiele haben mein Interesse an JS wieder entfacht und die neuen LB Romane sind verhältnismäßig schwach.

Welche Roman der aktuellen Serie eignet sich bei JS zum Wiedereinstieg? Ein entfernter Bekannter hat hunderte Hefte liegen, die er mit bei Bedarf leihen würde - konnte mit aber auf diese Frage keine befriedigende Antwort geben.

Ich hoffe, hier lesen eine paar Fans meine Frage und können Tips geben. Danke!

erstellt am 16.09.15 22:02
Bei neuen Romanen: fast alle, die NICHT von Dark sind.

erstellt am 17.09.15 08:09
Einen speziellen Einstiegs-Roman gibt es bei John Sinclair eigentlich nicht. Du kannst jederzeit anfangen und brauchst auch wenige Grundkenntnisse. Wenn du bis Nr. 700 gelesen hast, weist du eigentlich alles nötige.
Was mein Vorposter aussagt, ist, dass es derzeit eigentlich 2 JS-Serien gibt. Die Romane, die Jason Dark schreibt und diejenigen, die von Gastautoren geschrieben werden. Bei uns hier im Forum kommen die Romane der Gastautoren besser weg, als diejenigen von Jason Dark. Außerdem beginnen sich die Romane der neuen Autoren zu verzahnen. Haben sie anfangs nur eine Art Monster der Woche geschrieben, gibt es nun eine Figur (Ein geheimnisvoller Mönch) der immer mal erwähnt wird und der offensichtlich eine größere Rolle spielen soll.
Dir würde ich raten, urteile selbst. Ich lese nur die Romane der Gastautoren, da sie mir einfach besser gefallen. Doch das muss jeder selbst entscheiden.

erstellt am 17.09.15 10:04
Okay, ich hab gestern Abend ein wenig durch Forum gestöbert und hatte schon das Gefühl, dass es reichlich Kritik am Haupautoren gibt,

Verstehe ich euch richtig: einfach Roman 1901 schnappen und mal los lesen... man kommt schon rein?

erstellt am 17.09.15 10:56
So würde ich das machen. Wobei ich dir auch raten würde, auch die von Jason Dark zu lesen. Immerhin hast du über 700 Romane von ihm gelesen und nur so kannst du einen Unterschied zwischen den Autoren feststellen.

Möglicherweise gefällt dir ja auch Jason Dark wie früher.

Von daher finde ich deinen Kommentar, Lox, schon wieder grenzwertig. Man muss nicht jeden Thread zum Dark-Bashing nutzen.

erstellt am 17.09.15 15:19
Cyric schrieb:
Okay, ich hab gestern Abend ein wenig durch Forum gestöbert und hatte schon das Gefühl, dass es reichlich Kritik am Haupautoren gibt,

Verstehe ich euch richtig: einfach Roman 1901 schnappen und mal los lesen... man kommt schon rein?


Ganz genau. Es gibt zwar wiederkehrende Personen und Handlungen die in unregelmäßigen Abständen fortgesetzt werden , ist aber bei JS sehr überschaubar. Einfach lesen , dürfte nicht zu schwierig werden.

erstellt am 17.09.15 18:12
ZiaThepin schrieb:
Einen speziellen Einstiegs-Roman gibt es bei John Sinclair eigentlich nicht. Du kannst jederzeit anfangen und brauchst auch wenige Grundkenntnisse. Wenn du bis Nr. 700 gelesen hast, weist du eigentlich alles nötige.
Was mein Vorposter aussagt, ist, dass es derzeit eigentlich 2 JS-Serien gibt. Die Romane, die Jason Dark schreibt und diejenigen, die von Gastautoren geschrieben werden. Bei uns hier im Forum kommen die Romane der Gastautoren besser weg, als diejenigen von Jason Dark. Außerdem beginnen sich die Romane der neuen Autoren zu verzahnen. Haben sie anfangs nur eine Art Monster der Woche geschrieben, gibt es nun eine Figur (Ein geheimnisvoller Mönch) der immer mal erwähnt wird und der offensichtlich eine größere Rolle spielen soll.
Dir würde ich raten, urteile selbst. Ich lese nur die Romane der Gastautoren, da sie mir einfach besser gefallen. Doch das muss jeder selbst entscheiden.


Dieser Aussage schließe ich mich vorbehaltlos an. Vielleicht meldest du dich wieder, wenn du ein paar Romane gelesen hast, und teilst uns deine Meinung mit.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 18:13 Uhr bearbeitet)

erstellt am 18.09.15 17:35
Myxin der Magier schrieb:
So würde ich das machen. Wobei ich dir auch raten würde, auch die von Jason Dark zu lesen. Immerhin hast du über 700 Romane von ihm gelesen und nur so kannst du einen Unterschied zwischen den Autoren feststellen.

Möglicherweise gefällt dir ja auch Jason Dark wie früher.

Von daher finde ich deinen Kommentar, Lox, schon wieder grenzwertig. Man muss nicht jeden Thread zum Dark-Bashing nutzen.


Ganz meine Meinung, Danke Myxin!
Jeder hat eine eigene Meinung und die sollte sich jeder selbst bilden!
Wenngleich die Romane von Jason Dark vor VIELEN Jahren schon mal besser ( flotter ) waren, so lese ich seine neuen noch immer gern und habe daran meinen Spass.
Und ich werde dafür bestimmt gesteinigt: Aber seine Schreibe gefällt mir noch immer am besten! Wobei ich aber auch erst zwei Romane der neuen Autoren gelesen habe. Ich habe nichts dagegen, mich vom Gegenteil überzeugen zu lassen. Ich habe auch nichts gegen frischen Wind.
Aber bis dato is das einfach meine Meinung.

erstellt am 18.09.15 22:17
Hast Du den JD-Roman mit Carlotta gelesen???

erstellt am 19.09.15 17:58
leni schrieb:
Hast Du den JD-Roman mit Carlotta gelesen???


Meinst du mich?
Wenn ja, nein, den habe ich noch nicht gelesen. Ich bekomme die Romane im Abo und hab sie noch nicht. Ich lese sowieso querbeet durcheinander, so wie ich gerade Lust habe.

Zurück
1 2 3

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed