Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Sinclair nur noch Einzelstorys ?
| |

Antworten zu diesem Thema: 7

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 19.11.15 15:31
Moin zusammen ,

ich habe 1986 angefangen Sinclair zu lesen .Ende der 90iger habe ich dann aus verschiedenen Gründen "Pausiert".Irgendwie juckt es mich wieder aber Sachen die ich von ehemaligen Mitlesern gehört habe verunsichern mich und da hätte ich gern mal Eure Meinung zu gehört: Ich fand immer die Roman übergreifende Story wichtig.Die privaten Erlebnisse der Akteure und eine Art Hauptgegner ,Schwarzer Tod ,Asmodina , die grossen Alten zum Beispiel.Das ganze waren zwar einzelne Romane aber es war irgendwie eine Gesamtstory .Nun erzählte man mir das die heutigen Sinclair praktisch nur noch Einzelhefte ohne Bezug zueinander sind ?!? Das ist doch ein Witz oder ?Das Jason nicht mehr alleine schreibt muss ja nicht schlecht sein , aber das grosse Ganze,wiederkehrende Gegner oder Charaktäre muss es doch geben.Ich würde mich freuen wenn Ihr mir meine Bedenken zerstreuen könnt , sonst behalte ich das lieber so in Erinnerung wie es war oder fange nochmal bei Nr 1 an und lese die alten Hefte nocheinmal. :-)PS: alte Hefte , gibt es derzeit eine rgelmässig erscheinende 4 oder 5 Auflage ?

erstellt am 19.11.15 22:28
HerrBommel schrieb:
Die privaten Erlebnisse der Akteure und eine Art Hauptgegner ,Schwarzer Tod ,Asmodina , die grossen Alten zum Beispiel.Das ganze waren zwar einzelne Romane aber es war irgendwie eine Gesamtstory .

Das vermissen auch viele von uns.

Nun erzählte man mir das die heutigen Sinclair praktisch nur noch Einzelhefte ohne Bezug zueinander sind ?!? Das ist doch ein Witz oder ?Das Jason nicht mehr alleine schreibt muss ja nicht schlecht sein , aber das grosse Ganze,wiederkehrende Gegner oder Charaktäre muss es doch geben

Ich glaube, es ist eher das Gegenteil der Fall. Ich habe den Eindruck, dass die neuen Autoren sich gut absprechen und einen übergreifenden Bogen spannen und das auch eher zu- als abnehmen wird.
Es gibt auch heute Gegner, die wiederkehren. Z.B. Rasputin (als Dark-Thema) oder der neue Handlungsstrang um die "neue" Werwolflinie von Flo alias Ian Rolf Hill. Ganz soooo schlimm ist es also nicht. Und es sind den neuen Autoren schon ziemlich viele Dämonen entkommen, so dass es durchaus möglich ist, dass da noch was kommt.

.Ich würde mich freuen wenn Ihr mir meine Bedenken zerstreuen könnt , sonst behalte ich das lieber so in Erinnerung wie es war oder fange nochmal bei Nr 1 an und lese die alten Hefte nocheinmal. :-)

Die Enstscheidung kann ich dir nicht abnehmen, kann dir aber nur raten, den neuen eine Chance zu geben und mal reinzulesen. Die alten Hefte laufen ja nicht weg. Und die Erinnerung an die "alten" Lesestunden mit JS vor so ca. 25 Jahren bewahren wir doch sowieso in unserem Herzen, gell? Man kann damals und heute nicht wirklich vergleichen und dann sagen, das oder das war/ist besser. Die gewohnten und geliebten Charktere sind alle noch da. Ansonsten ist es einfach "anders".

PS: alte Hefte , gibt es derzeit eine rgelmässig erscheinende 4 oder 5 Auflage ?

Nicht, dass ich wüsste

erstellt am 20.11.15 09:22
Jason hat noch seine zusammenhängenden Geschichten, die aber nur sehr selten weiterverfolgt werden. Kleine Miniplots wo ein Gegner mal für 3 oder 4 Hefte auftaucht und dann besiegt wird gibt es so gar nicht mehr. Sehr viele Einzelfälle.

Die Gastautoren befinden sich noch im Aufbau aber schon gibt es 7 oder 8 wiederkehrende Bösewichte.

erstellt am 20.11.15 16:51
Das hört sich doch nicht schlecht an.Einfach mit dem neusten Roman starten oder macht es Sinn bei irgendeiner Nummer der letzten Wochen oder Monate zu anzufangen um gut reinzukommen bzw ein wichtiges Ereignis mitzunehmen ?Sollte ja dank Ebay möglich sein daranzukommen !Danke für Eure Meinung und Hilfe

erstellt am 20.11.15 16:56
ich würd mir die romane holen, wo der mönch drin vorkommt.

erstellt am 20.11.15 23:15
Keine schlecht Idee, Ariane. Vielleicht den von TS in Mexiko. Wie hieß der noch? Die "Ghoulkönigin"? Oder so.

erstellt am 21.11.15 00:09
leni schrieb:
Keine schlecht Idee, Ariane. Vielleicht den von TS in Mexiko. Wie hieß der noch? Die "Ghoulkönigin"? Oder so.

Jeppa, "Königin der Ghouls", zweiter Auftritt war "Spuren des Satans", wenn ich das recht im Kopf hab ...

erstellt am 21.11.15 09:39
1924 Königin der Ghouls - damit fang ich heute (Kindle sei dank) mal ganz gemütlich an. .Ich freu mich und bin mal auf die neuen Autoren gespannt

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed