Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 1951 Lautlos gleitet der Tod
| |

Antworten zu diesem Thema: 31

 
Zurück
1 2 3 4


erstellt am 30.11.15 19:27
http://www.bastei.de/imgs/417667885_e7d6ee7ee6.jpg

Geschrieben von Ian Rolf Hill

Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
Betty zitterte vor Angst. Eben noch hatte sie mit ihrer Online-Bekanntschaft ein vorzügliches Mahl im neuen Restaurant 'Apophis' genossen, und nun lag sie allein in einem stockdunklen Keller. Ihre dünne Kleidung triefte vor Schweiß, und ein süßlicher und zugleich beißender Geruch erfüllte die stickige Luft.
Ein Schaben erregte Bettys Aufmerksamkeit. Mit weit aufgerissenen Augen versuchte sie, die allumfassende Finsternis zu durchdringen. Vergebens.
Wieder dieses Schaben und Rascheln. Etwas Großes bewegte sich vor der Frau, und dann ging alles blitzschnell …


die schlange auf dem bild sieht gar nicht mal so gefährlich aus. von der form und den farben her könnt man auch meinen es wär ne süßigkeit oder so was

klar, werwölfe hab ich jetzt erst mal genug, so ne schlange wär jetzt genau richtig. obwohl der größte horror sind die schlangen an den kassen. so eine ist ja zum glück nicht.

fürn roman wo john und suko an der kasse stehen und es geht nicht vorwärts hät ich jetzt keine nerven.

erstellt am 01.12.15 18:55
weiss nicht. würd ja gern 5 von 5 kreuzen geben, bis seite 60 wars top, aber zum schluss wars mir dann doch ne nummer zu gross, wer wen alles gefressen hat und erzengel und was nicht alles.

ich frag mich, warum shao immer als hausfrau alleine zuhause rumsitzt, wenn die das alles kann, was sie im roman konnte. da müsst die schon längst ihre eigene serie haben.

erstellt am 01.12.15 19:32
"Die Warteschlange"

Glenda Perkins warf Jane Collins die Edelstahlkaffeekanne an den Kopf.
>>Das ist MEIN Sonderangebot, du dumme Gans!<<, schrie sie und eilte mit der neuen Küchenmaschine unter dem Arm zur Kasse - oder vielmehr in die Meterlange Warteschlange hinein. Doch Glenda lachte nur darüber - und zog eine Pistole.
>>Es hat doch keiner einen Einwand, dass ich vorgelassen werde?<<, fragte sie mit einer Stimmlage, die allen klarmachte: diese Frau geht über Leichen. Indies blutete Jane munter in Ohnmacht liegend den Rosenkohl voll. Entsetzt lief das Personal in alle möglichen 4 Himmelsrichtungen, panischer als ein kopfloses Huhn.

erstellt am 01.12.15 20:09
Ariane schrieb:
weiss nicht. würd ja gern 5 von 5 kreuzen geben, ...


Dann tu es doch
Vielen Dank übrigens.

... bis seite 60 wars top, aber zum schluss wars mir dann doch ne nummer zu gross, wer wen alles gefressen hat und erzengel und was nicht alles.


Larger than life.

ich frag mich, warum shao immer als hausfrau alleine zuhause rumsitzt, ...


Da sind wir schon zwei.

... wenn die das alles kann, was sie im roman konnte. da müsst die schon längst ihre eigene serie haben.


Ich arbeite dran
Aber im ernst: die Frau ist die Nachfahrin der Sonnengöttin Amaterasu. Gestorben, wieder auferstanden im dunklen Reich und zurückgekehrt an Sukos Seite. 'türlich hat die Dame einiges auf dem Kasten.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 20:10 Uhr bearbeitet)

erstellt am 02.12.15 18:10
Interessant, wie Florian alte Fälle miteinander verwebt. Der Fall um die Schlangenfrau Snake ist jetzt auch schon 20 Jahre her, Asmodinas Auftritte als Apep teilweise noch länger. Man merkt wie immer, dass hier ein Sinclairfan am Werk ist. Einer, der es mit seiner Liebe zur Serie vielleicht etwas übertreibt. Dazu später mehr.

Auf jeden Fall wieder ein uneingeschränktes Lob für die Insider, wegen gewisser Kritik aus den Foren. Wie John zum Beispiel immer bei Fällen hinzugezogen wird, die erstmal keine paranormalen Hintergründe haben. Hier sieht der Geisterjäger die Sache wie ich und will eigentlich nicht einsteigen, wegen normalen Schlangenbissen. Nur um seinen Freund Tanner zu entlasten, übernimmt er die Ermittlungen.

Also nimmt alles seinen Gang. Zuerst geht es nur um einen Kult der Urschlange Apep. Klare Sache. Shaos Auftritt als Amaterasus Phantom fand ich auch nett. Aber der Seher, Aibon und am Ende noch Lilith persönlich waren mir zu viel. Das Finale wirkte zu vollgestopft. Wir sind hier beim guten alten Sinclairgrusel und nicht bei Zamorra. Für das Finale eines großen Plots in einem Jubiläumsheft hätte ich das akzeptiert, aber nicht mal eben so nebenbei. Das meine ich mit übertriebener Fanliebe. Florian bemüht sich total, brachliegende Figuren, Monsterarten und Gegenstände einzubauen, dazu alte Fälle zu erwähnen und am besten noch direkt zu verknüpfen. Wenn ich eine Suppe habe, die der Koch seit Jahren nicht salzt und dann kommt der neue Hilfskoch und schüttet eine ganze Tüte von dem Zeug rein, schmeckt sie auch nicht besser. Dieses mal bin ich so konsequent und ziehe einige Punkte ab, für Zeug das ich mir eigentlich vor den Co-Autoren immer gewünscht habe. Nur nicht in der Menge.

Davon abgesehen ein prima Roman, wie man es vom Autor kennt. Gewundert hat mich eigentlich nur, warum Frederick Beauchart dem Geisterjäger erst mit einem versteckten aber deutlichen Hinweis zum Restaurant schickt, dann aber die Sache selbst in die Hand nimmt und sich wundert, warum der dem Hinweis tatsächlich gefolgt ist.

erstellt am 02.12.15 18:37
Erstmal danke für die Rückmeldung und das Lob.

Das Gleichgewicht schrieb:
Wir sind hier beim guten alten Sinclairgrusel und nicht bei Zamorra.


Ach sooo.

Wenn ich eine Suppe habe, die der Koch seit Jahren nicht salzt und dann kommt der neue Hilfskoch und schüttet eine ganze Tüte von dem Zeug rein, schmeckt sie auch nicht besser.


Interessanter Vergleich. Darüber lohnt es sich nachzudenken. Ich denke die nächsten beiden Bände (1952 & 1958) werden moderator. Obwohl ... :)

Gewundert hat mich eigentlich nur, warum Frederick Beauchart dem Geisterjäger erst mit einem versteckten aber deutlichen Hinweis zum Restaurant schickt, dann aber die Sache selbst in die Hand nimmt und sich wundert, warum der dem Hinweis tatsächlich gefolgt ist.


Ist schon eine Weile her, dass ich ihn geschrieben habe, bzw. danach sind schon weitere Romane nachgerückt, daher habe ich die Passage nicht mehr genau vor Augen. Aber meines Wissens nach wusste Beauchart ja nicht, wann Sinclair und Suko das Lokal unter die Lupe nehmen würden.
Vielleicht dachte er auch, dass sind furztrockene Beamte, die nach Stechuhr arbeiten, die werden den Besitzer unter vier Augen am nächsten Vormittag verhören. Oder es war ihm schlichtweg egal.

He, ich kann doch nichts dafür. Ich muss niederschreiben, was mir der olle John souffliert.

erstellt am 02.12.15 20:12
Florian schrieb:
Ariane schrieb:
weiss nicht. würd ja gern 5 von 5 kreuzen geben, ...


Dann tu es doch


ja gut ich geb mal 5 von 5 kreuzen.

wär schön, wenn mal ein roman kommt, wo shao ne richtig große rolle hat, nen eigenen fall oder so.

erstellt am 02.12.15 20:16
Eigene Fälle hatte Shao doch bei Jason Dark schon eine Menge oder meinst du jetzt eine richtiges Solo für Shao?

erstellt am 02.12.15 20:48
Florian schrieb:
Eigene Fälle hatte Shao doch bei Jason Dark schon eine Menge oder meinst du jetzt eine richtiges Solo für Shao?


ein Solo für Shao

da hast du ja schon gleich den titel

weiss nicht, was JD geschrieben hat, wo Shao eigene fälle hatte. kenn nur JS 1741 Die Shanghai-Falle. fürn roman von JD war der vielleicht gut.

nee, lieber was neues, wo Shao im mittelpunkt steht so was wie ein solo.

vielleicht gibts auch irgendwann mal n crossover mit PZ wo Shao auf Nicole trifft

erstellt am 02.12.15 23:24
Das Gleichgewicht schrieb:
die Schlangenfrau Snake ist jetzt auch schon 20 Jahre her [...] Kult der Urschlange Apep [...] Shaos Auftritt als Amaterasus Phantom [...] der Seher, Aibon und am Ende noch Lilith persönlich


Okay, ich bereue meine Entscheidung, IRHs Romane nicht mehr zu kaufen, nicht. Ich kann nur hoffen, dass sich die übrigen Autoren nicht von diesem "Wahnsinn" anstecken lassen. Und die 1958 ist schon wieder von IRH? Da kann man von einer Ausgewogenheit bei den Co-Autoren-Beiträgen bald wirklich nicht mehr reden!

Zurück
1 2 3 4

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed