Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 1958 Schreckensmahl im Zombieschloss
| |

Antworten zu diesem Thema: 27

 


erstellt am 31.01.16 22:59
Myxin der Magier schrieb:
leni schrieb:
Für JS fand ich´s zu hart.


Ohne ihn bisher gelesen zu haben: Irgendwie mag ich es bei JS auch nicht gerne so hart. Ich lese ab und zu Laymon und hab auch noch einen Edward Lee im Regal, an den ich mich bisher nicht rangewagt habe... aber bei JS bin ich eher auf dem Edgar Wallace-Gruseltrip. Zur Spannung noch die Gänsehaut.

Genau. Und ich glaube diesen Spagat hinzubekommen, zwischen zu hart und zu langweilig, ist eine echte Herausforderung für die Autoren! Wir wollen unseren John in genau der richtigen Dosis!

erstellt am 01.02.16 15:59
Dieser Roman gleitet mir auch etwas zu sehr in die Trashabteilung ab. Trotzdem fand ich ihn noch gut. Das liegt vor allem daran, dass es Florian wieder gut gelingt zurückliegende Ereignisse und lange nicht mehr benutzte Figuren einzubinden. Zudem schafft es Florian durch seine flüssige Schreibweise und durch die gute Darstellung der Charaktere einen bei der Stange zu halten. Was mir gar nicht so gefallen hat war die Brutalität bei den Morden an dem jungen Paar. Das war schon ein bisschen zu viel. Die Einbindung von Frank N Stone hat dagegen ganz gut gepasst. Was mich etwas ratlos zurück gelassen hat war die Tatsache, dass bei Baxter und seinen Sohn irgendetwas Eingepflanztes im Gehirn geplatzt ist.

Da der Roman mich trotz allem noch gut unterhalten hat gibt es von mir ein gut auch wenn er mir schon zu trashig war.

erstellt am 01.02.16 19:04
leni schrieb:
Vielleicht seht ihr das ja anders, aber irgendwie kommt es mir komisch vor, dass die jetzt plötzlich wieder brennt, wo sie ja jahrelang nix gemacht hat.


Ich habe mich über diese Szene auch gefreut. Nicht handlungsrelevant, aber ein nettes Detail.

erstellt am 01.02.16 19:35
Hm, ich könnte ja sagen, dass der Fall John auf einer unterbewussten Ebene an seine Fälle mit Dr. Tod erinnert hat (Experimente mit Menschen etc.).
Oder ich verrate ich euch einfach, dass ihr Band 1928 nicht richtig gelesen habt, da brennt die olle Narbe nämlich auch schon mal

erstellt am 01.02.16 20:04
Echt?? Na, Du musst es wissen!Mir ist es hier nur aufgefallen.
Und? Was sagt der Herr Autor ansonsten so zu unseren Kommentaren?
Sorry, so neugierig bin ich jetzt mal!

erstellt am 01.02.16 22:26
Gute Frage. Ich muss sagen, dass mir das Schreiben sehr viel Spaß gemacht hat, eben weil es nicht die typische Sinclair-Kost ist. Ich habe bewusst eine härtere Gangart eingeschlagen, weil der Horror mittlerweile so funktioniert.
Und Sinclair ist eine Horror-Serie! Da geht es auch mal brutaler zu. Aber keine Bange, das wird nicht die Regel werden.

erstellt am 01.02.16 23:09
Florian schrieb:
Hm, ich könnte ja sagen, dass der Fall John auf einer unterbewussten Ebene an seine Fälle mit Dr. Tod erinnert hat (Experimente mit Menschen etc.).
Oder ich verrate ich euch einfach, dass ihr Band 1928 nicht richtig gelesen habt, da brennt die olle Narbe nämlich auch schon mal


Weiß Dark überhaupt noch, dass es die Narbe gibt?

erstellt am 02.02.16 12:57
Florian schrieb:
Oder ich verrate ich euch einfach, dass ihr Band 1928 nicht richtig gelesen habt, da brennt die olle Narbe nämlich auch schon mal


Habe ich was anderes behauptet? :P

erstellt am 03.02.16 22:01
Florian schrieb:
Gute Frage. Ich muss sagen, dass mir das Schreiben sehr viel Spaß gemacht hat, eben weil es nicht die typische Sinclair-Kost ist. Ich habe bewusst eine härtere Gangart eingeschlagen, weil der Horror mittlerweile so funktioniert.
Und Sinclair ist eine Horror-Serie! Da geht es auch mal brutaler zu. Aber keine Bange, das wird nicht die Regel werden.

Also für mich ist JS kein FSK-18-Kopf-abhack-Kettensägenmassaker-Horror. Das kann ist als Film nicht meins und schriftlich auch nicht.
Mit den klassischen Grusel-Themen wie Zombies und Werwölfen kriegst Du mich eher! Werwolf-Verwandlungen im difusen Vollmondlicht; Vampire, die kurz vor dem Biss die Zähne fletschen; Hexen, die mit ihren schwarzmagischen Fähigkeiten Unschuldige bedrohen, einfach weil sie fies und böse sind und es können ... So was find ich gut! Apropos, da war doch noch was mit Werwölfen und dem Herrn Hill...

erstellt am 04.02.16 15:48
Ich wäre ja für kannibalistische Hill-Billies!


Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed