Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Bastei-Wildwest-Roman
| |

Antworten zu diesem Thema: 15

 
Zurück
1 2


erstellt am 10.04.06 22:43
Wo erhalte ich am besten sehr gut erhaltene bis neuwertige Exemplare der früheren Reihe "Bastei-Wildwest-Roman" ? Bis wann gab es diese Reihe ?

erstellt am 11.04.06 12:25
Bis wann gab es diese Reihe ?


1.4.1957-8.4.1997
1-1859


(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 12:25 Uhr bearbeitet)

erstellt am 11.04.06 13:59
Warum wurde die Reihe seinerzeit eingestellt ?
Welche Reihe kann man gleichsam als Nachfolge-Reihe ansehen ?
Die „Western-Bestseller“ ?

erstellt am 11.04.06 17:29
Ne, die "Western-Bestseller" gab's schon lange Zeit parallel zum WWR, und da gibt seit ca. Nr.175 nur G.F.Ungers.

Der Wildwest-Roman brachte Einzelromane von verschiedenen Autoren in Erstauflage (sprich keine Nachdrucke).

Danach lief noch der "Western-Hit":
26.6.1961-2.3.1999
1-1926

Danach gabs Einzelromane im "Colorado-Western":
2000-2003
1-142
(Nachdrucke ... primär von Bill Murphy/Günther Bajog)

oder "Rex Hayes"
1997-2000
1-176
(Nachdrucke)

Der "Western-Express" bot bereits neben Nachdrucken auch neue Romane:
14.10.2003-14.6.2005
1-88

Und die "Western-Legenden" bieten fast (Nr.10) nur Erstdrucke:
aktuell ca. Nr.26

erstellt am 11.04.06 18:18
Die "Western-Legenden" sind aber doch wohl etwas spezielles, mit ihrem Bezug zu historischen Begebenheiten, während das bei "-Roman", "-Hit" und "-Express" nicht zwingend erforderlich war, oder ?

erstellt am 11.04.06 18:46
User Rüdiger schrieb:
Die "Western-Legenden" sind aber doch wohl etwas spezielles, mit ihrem Bezug zu historischen Begebenheiten, während das bei "-Roman", "-Hit" und "-Express" nicht zwingend erforderlich war, oder ?


Der Unterschied zwischen WL und Express/Roman/Hit dürfte im Wesentlichen darin bestehen, dass in den WL in jedem Roman historische Begebenheiten vorkamen und in den anderen Reihen so gut wie nur von den Autoren erfundene Figuren/Helden. Und sie unterscheiden sich darin, dass die WL's mit viel größerer Sorgfalt behandelt zu werden scheinen, als andere Westernreihen. Von daher kann man nicht mehr pauschal sagen, dass sich um Westernreihen gar nicht gekümmert werden muss. Das hängt vom Redakteur ab. "Chicago" hätte genug Stoff gegeben, um wie bei den WL eine zusätzliche Info-Seite zu füllen, aber wenn das eben aus Sicht der Zuständigen nicht erwünscht oder nötig erscheint, dann macht man das eben nicht - kommt halt drauf an, was man für eine Einstellung gegenüber solch zusätzlichen Dingen hat. Deswegen hoffe ich ja, dass die Legenden für Bastei ein lang anhaltender Erfolg werden.

erstellt am 11.04.06 20:36
Zakum schrieb:
Ne, die "Western-Bestseller" gab's schon lange Zeit parallel zum WWR, und da gibt seit ca. Nr.175 nur G.F.Ungers.


Genauer gesagt war der letzte Nicht-UNGER im "Western-Bestseller" die #164 ("Gebrandmarkt" von "Rex Hayes" / Günther REXHAUS).

:-))

erstellt am 15.04.06 00:51
Hallo beisammen...
Bisher habe ich den Autor G.F.Unger immer abgelehnt. MASSENWARE! Nichts für mich Sammler! Nein, will ich nicht!
Letztens habe ich aber mal einen alten Indra-Western von ihm gelesen "Der Mann aus Idaho" - und ich war fasziniert. Unger ist eigentlich doch ganz gut. Kurze Sätze, aber gute Storys. Jedenfalls hat mir der Roman gefallen und ich will mehr von dem Autor lesen.
Nun aber meine Frage an die Western-Fachleute hier. Die Hefte sind doch sicher gekürzt! Also muß man, wenn man den Unger-Text komplett haben will, doch sicher die Taschenbücher kaufen. Oder liege ich jetzt falsch...

erstellt am 15.04.06 12:23
User matthias schrieb:
Letztens habe ich aber mal einen alten Indra-Western von ihm gelesen "Der Mann aus Idaho" - und ich war fasziniert. Unger ist eigentlich doch ganz gut. Kurze Sätze, aber gute Storys. Jedenfalls hat mir der Roman gefallen und ich will mehr von dem Autor lesen.


So ging's mir nach Western-Legenden Band 10 und seitdem bin ich doch geneigt, weitere Romane von GFU zu kaufen bzw. lesen...

Die Hefte sind doch sicher gekürzt! Also muß man, wenn man den Unger-Text komplett haben will, doch sicher die Taschenbücher kaufen. Oder liege ich jetzt falsch...


In den meisten Heften steht, wenn ich mich recht erinnere, dass die Texte gekürzt sind. Also um alles komplett zu bekommen müsstest du dann wohl die TBs kaufen.

erstellt am 19.04.06 23:48
Hmm, da dachte ich so bei mir, dass die BASTEI-Unger-Taschenbücher-Neu bei EBAY verschleudert werden, aber denkste! Da muß man ja richtig Kohle hinlegen. Leute, das Zeug lag doch vor ein paar Jahren noch auf den Flohmärkten rum. Auch ich habe es ungelesen verramscht. Aber sei's drum. Am Wochenende sind Flohmärkte! Meine Beute werde ich hier an dieser Stelle prahlend präsentieren (oder auch nicht...)

Zurück
1 2

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed